Das Hamburger Landgericht verurteilte ApoRed wegen eines vorgetäuschten Attentats zu sieben Monaten Gefängnis auf Bewährung.

Hamburg (dol) - Dieser Prank ging nach hinten los. Youtube-Star und Gelegenheitsrapper ApoRed wurde für seinen "Bomben-Prank" wegen Nötigung, Körperverletzung und Störung des öffentlichen Friedens zu sieben Monaten auf Bewährung sowie 200 Sozialstunden verurteilt. Sein mitangeklagter Kameramann Jan H. erhielt eine Geldstrafe in Höhe von 1.200 € wegen psychischer Beihilfe.

Im Juli 2016 hatte ApoRed ein Youtube-Video veröffentlicht, in dem er Passanten eine Sporttasche zuwirft. Den irritierten Zielen des Pranks erklärt er anschließend: "30 Sekunden habt ihr alle Zeit. Rennt lieber, wenn euer Leben was wert ist." Der Sinn des Videos hatte darin bestanden, den Anwesenden zu suggerieren, dass die Tasche eine Bombe enthält.

"Bomben-Prank" nach Terroranschlag von Nizza

Da der Prank wenige Tage nach dem Terroranschlag von Nizza veröffentlicht worden war, erhielt ApoRed übermäßig viele kritische Kommentare. In einem kurzzeitig online gestellten Videostatement entschuldigte er sich zunächst halbgar, ergänzte aber auch, den Prank weiterhin "megalustig" zu finden.

Weniger lustig dürfte die Vorladung vor das Hamburger Landgericht angekommen sein. Wie seine Anwältin mitteilte, versäumte ApoRed diesen Termin jedoch, was ihm knapp zwei Wochen Untersuchungshaft bis zur Hauptverhandlung einbrockte.

"Ich komme aus Jenfeld, wir sind nicht bekannt für unseren Humor"

Laut einem Bericht der Welt gab sich Ahmad Ahadi, so der bürgerliche Name ApoReds, zunächst scheinbar einsichtig: "Ich komme aus Jenfeld, wir sind nicht bekannt für unseren Humor." Als die Beamten jedoch zur Vorführung des besagten Videos schritten, bemühte sich Ahadi, ein Lachen zu unterdrücken.

Tja, wie konstatierte der Medienwissenschaftler Neil Postman bereits vor 30 Jahren? "Wir amüsieren uns zu Tode."

Weiterlesen

laut.de-Porträt ApoRed

Früher hat der Hamburger Shootingstar ApoRed auf YouTube Videos über "Call Of Duty" ins Netz gestellt. Musikalisch feiert er mit dem Song "Photoshop" …

3 Kommentare mit 18 Antworten