Details

Datum: 18. — 20. August 2017
Location: Festivalgelände Wilhelmsburg
Alte Schleuse 23
21107 Hamburg

Empfehlung

MS Dockville

laut.de empfiehlt

MS Dockville

Im Spätsommer geht die Reise für den Festival-Bescheidwisser wieder nach Hamburg. Denn im Hafen der Hansestadt im Stadtteil Wilhelmsburg läuten wir nach dem letztjährigen Jubiläum vom 18. bis 20. August das nächste Jahrzehnt MS Dockville ein! Hurra!!

Und natürlich glänzt das Line-Up auch 2017 gewohnt hell: Aus Deutschland haben sich z.B. der Elektro-Kracher Moderat angesagt. Schwelgerisch die letzten Sommertage genießen geht auch besonders gut mit AnnenMayKantereit. Und wer mächte nicht in Die Höchste Eisenbahn einsteigen? Dagegen vereint Flume avantgardistisches Sounds und vibrierende Melodien. Looping und komplexe Spielereien gepaart mit souligem Gesang packt Sohn auf die Festival-Bühne. Und Indie-Youngster King Krule spielt seit 2014 mal wieder in Deutschland.

Natürlich kommen auch die Kopfnicker nicht zu kurz: Freunde von selbst ironischem Battlerap sind beim Bonner Ssio richtig. Audio88 & Yassin haben eh ihr Publikum. Aus Wien groovt Young Hurn an - da sind Crack Ignaz und LGoony nicht weit.

Den technoiden Part übernehmen Tale Of Us. Eingängige Melodien mit dicken Subbässen kommen von Mount Kimbie, Roosevelt bewegt sich zwischen Chill Wave und Italo Disco.
Dazu noch LaBrassBanda, die Oh Wonder, Glass Animals, Mount Kimbie, Radical Face, Mighty Oaks, Von Wegen Lisbeth, Maxim, Voodoo Jürgens u.v.a. - liebe Indies, die ihr gerne über den Tellerrand schaut, was braucht ihr mehr? Über 100 freshe Acts reisen nach Hamburg - Namedropping und Genrehopping galore!

Also ihr Landratten - sofort Tickets fassen! Denn wir sind bereits in der letzten Frühbucherstufe angelangt: Das Fetsivalticket gibts noch für 119 Euro (inklusive Gebühren). Aber: Die Campingtickets inklusive Shuttle und Müllgebühren sind allerdings bereits komplett ausverkauft! Tagestickets kriegt ihr noch für Freitag (57 Euro) und Sonntag (39 Euro), jeweils zzgl. Gebühren. Anwohner können die Tagestickets übrigens noch viel viel billiger abholen - checkt den Dockville-Shop: http://http://www.msdockville.de/tickets/

Ein paar Impressionen von 2015 seht ihr hier:

Der ganze Spaß findet an einer sehr speziellen Location statt: eine brachliegende und begrünte Industriefläche auf Europas größter Flussinsel. Wer die Gegend noch nicht kennt, schnappt sich am besten beim Fahrradverleih ein Zweirad und erkundet die Gegend. Oder bringt gleich seinen eigenen Drahtesel mit und gibt ihn für 2 Euro an der Fahrradgarderobe für ein sicheres Nachtquartier ab - angesichts der stets begrenzten Parkmöglichkeiten die Alternative! Gecampt werden kann übrigens schon am Donnerstag, solltet ihr ein Tic ergattert haben - natürlich treten auch die ersten Acts auf!

Wie jedes Jahr erwartet euch zur Musik auch Kunst: Die Open Air-Galerie MS Artville läuft dieses Jahr unter dem Moto 'Oasen' und startet schon am 29. Juli samt Richtfest-Party - Schluss ist am 12. August dann mit dem Burgfest - alle Infos zum Artville gibts hier. Auf demselben Gelände geht am 22. Juli auch das erste deutsche Poetry Slam Festival 'Slamville' über die Bühne. Festival bedeutet beim MS Dockville eben insgesamt auch Kulturraum.

Zum Festivalareal kommt ihr auch mit dem Dockville-Shuttle, der am S-Bahnhof Veddel startet (dort könnt ihr auch eure PKWs abstellen, die dürfen nicht aufs Campingelände - das gilt auch für Wohnmobile). Insgesamt ist die Anreise per Auto weniger zu empfehlen. Checkt dafür und bei allen anderen Fragen auf jeden Fall mal die ausführliche Info-Rubrik auf der offiziellen Website! See you there!

Offizielle Festivalpage: MS Dockville

Anfahrt

Routenplaner

Die Start-Adresse konnte nicht gefunden werden.