Lasst euch nicht täuschen, Leute: Jennifer Rostock sind Pop von der Stange in Reinform. Vergesst die Vergleiche mit Ideal und allem anderen NDW-Kram. Schon eher gehen sie als etwas wüstere Version von Wir Sind Helden durch. Hot-Pants statt Rock, Piercings statt Grübchen im Gesicht, erwachsene Frauenstimme …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    @Chauvinismus-Topic: Vielleicht meint der Rezensent mit "interessantere Frauen" ja auch solche, die sich nicht aufgrund ihres Geschlechtes gehypt werden (siehe Angela Gossow), die unreflektierte Zurschaustellung weiblicher Reize als subtilen Feminismus verkaufen wollen (siehe topic). Vielleicht meint er ja Frauen à la Annie Lennox?

  • Vor 5 Jahren

    @Der-Wal (« @ anwalt
    quelle: ganz ordinär bei wikipedia
    wenns um Scientology geht: zwischen künstler und publikum entsteht eine besondere kommunikationsebene, dieviele sinne einbezieht.
    diese beziehung kann ich zu künstlern aus der scientology nicht aufbauen. da sträubt sich vieles in mir. »):

    geht mir prinzipiell genauso. wobei ich bislang unterschiede zwischen aktiven a la cruise und beck und jenen gurken, die auf jede sekte hereinfallen würden, machte

  • Vor 5 Jahren

    @mad dog (« @ Menschenfeind:
    Da könntest Du schon recht haben. Ist dir eigentlich aufgefallen, daß es zu dem ziemlich belanglosen JR Live-Album jetzt 117 Kommentare gibt, bei der aktuellen von Boa aber gerade mal einer ?! »):

    das muss nix mit desinteresse zu tun haben. eher mit weniger angriffsfläche :) siehste ja in den klickcharts

  • Vor 5 Jahren

    @Der-Wal («
    wahrscheinlich wird er auch nicht alle 8 musiknoten auswendig aufsagen können. »):

    Gab es ne Revolution in der Musiktheorie, die ich verpasst habe oder zählt die Blue Note da mit rein? Auf meinem Griffbrett gibt es 7 Ganz- und 5 Halbtöne.

  • Vor 5 Jahren

    @ morpho

    äh, öh also ich bin kein musiker, sondern höre musik sehr gern.
    bei 8 noten hatte ich mich an vergangene zeiten im grundschulunterricht erinnert - tief im letzten jahrtausend. da wurden wir immer mit der blockflöte gequält. der lehrer sprach damals immer von einer "abendländischen Dur-Tonleiter" mit dem hohen C als 8. Ton.
    7 + 5 gibt es auch beim klavier (weiße tasten - schwarze tasten.

  • Vor 5 Jahren

    also, ich hab mir alle kommentare hier jetzt mal ganz genau durchgelesen ...
    und grad mal direkt "jennifer rostock lapdance" bei google eingegeben.kann schon was

  • Vor 5 Jahren

    Der schreiber dieser Review erwartete wohl einen Auftritt von der Avantagarde des Pop Rocks. Am besten mit psychedelischen 20 minuten Jam und Aufruf zum Selbst-Sein. Das ist einfach nur Jennifer "Power Chord Whateva Pop" Rostock in Live... nothing to waste your life time

  • Vor 5 Jahren

    @TheBeast666 («
    "waschechter Metalcore Shouter": Also so weit ich weiß, wollen War from a Harlots Mouth sich selbst nicht als Metalcore Band bezeichnet sehen, zweitens sind ebenjenie auch kein Ausbund an Credibility und drittens ist der Auftritt von ihm mehr als peinlich. Lieblos ins Mikro gehustet, zu allem Übel ist sein Part auch noch lyrisch absoluter Müll. »):

    Gut, dass es daran natürlich auch was zu zerreißen gibt ist klar. Es gibt nur einen perfekten Musikgeschmack für jeden.

  • Vor 5 Jahren

    PFEFFI
    ... oh da sind se wieder, die Männer von Beck's. den
    ganzen tag flimmern sie mir vor der nase herum.
    sind die jetzt dann auch mainstream ?
    ich trink nur sternburg export ab 25 ungrad und JR - wie ich gehört+gesehen habe in der neuen live dvd: 1-2 kleine pfeffies pro auftritt.

  • Vor 5 Jahren

    PFEFFI
    ... oh da sind se wieder, die Männer von Beck's. den
    ganzen tag flimmern sie mir vor der nase herum.
    sind die jetzt dann auch mainstream ?
    ich trink nur sternburg export ab 25 ungrad und JR - wie ich gehört+gesehen habe in der neuen live dvd: 1-2 kleine pfeffies pro auftritt.

  • Vor 5 Jahren

    @Der-Wal (« NACHTRAG

    @ anwalt
    Das hatte ich gestern vergessen zu sagen :
    Juliette Lewis guck ich mir nicht an. Die ist mitglied bei SCIENTOLOGY, ebenso wie z.b. der Beck.
    da will ich nichts mit zu tun haben. »):

    Och nee oder? Sag bloß du magst Tom Cruise auch nicht weil er Scientologe ist? Da hätte ich als Atheist auch ein Problem wenn ich mir nichts mehr von Christen angucken würde. Gott ey so was faschistisches wie du will hier tatsächlich Leuten vorwerfen dass sie chauvinistisch wären?

  • Vor 5 Jahren

    SPRACHLOS
    ...da bin ich jetzt sprachlos,sancho

  • Vor 5 Jahren

    SPRACHLOS
    ...da bin ich jetzt sprachlos,sancho

  • Vor 5 Jahren

    @Wal,
    Okay, bei einer C-Dur Flöte wäre das c' der 8. Ton. Eine Oktave über dem Stammton (tiefes C).

    Bzgl Scientoloshit stimm ich Sancho im Wesentlichen zu. Beck macht gute Musik, also hör ich den weiter, ohne mich an das nächst gelegene E-Meter zu hängen. Nur Tom Cruise ist schon n ziemlicher Spacken, da sehr aufdringlich mit seiner Sekterei. ;)

  • Vor 5 Jahren

    Wo bleiben eigentlich die Titten?

  • Vor 5 Jahren

    Sorry, dachte gerade, wir Jungs wären unter uns.

  • Vor 5 Jahren

    @Morpho (« @Wal,
    Okay, bei einer C-Dur Flöte wäre das c' der 8. Ton. Eine Oktave über dem Stammton (tiefes C).

    Bzgl Scientoloshit stimm ich Sancho im Wesentlichen zu. Beck macht gute Musik, also hör ich den weiter, ohne mich an das nächst gelegene E-Meter zu hängen. Nur Tom Cruise ist schon n ziemlicher Spacken, da sehr aufdringlich mit seiner Sekterei. ;) »):

    Ja aber mal ehrlich wo ist jetzt der Unterschied zwischen den Scientology Idioten und zb dem Vatikan? Eben. Mel Gibson hat sie auch nicht mehr alle was das Thema Religion angeht aber seine Filme sind nunmal verdammt gut.