laut.de-Kritik

Das können sie am besten: Konzerte spielen.

Review von

Nach mehr als 30 Jahren im Business ruht sich die eine oder andere Band schon mal auf den hart erkämpften Lorbeeren aus - und macht sich auf der Bühne rar. Nicht so die Hosen. Der Erfolg von "Ballast der Republik" spornte die Düsseldorfer an, so viele Konzerte wie nur möglich zu spielen, um der ungenügsamen Anhängerschaft das zu bieten, was die Alt(bier)punks am besten können: Konzerte spielen.

Obwohl sicherlich mehr als genug Bühnenmaterial auf CD und DVD existiert, steht jede Tour unter einem anderen Vorzeichen. Damit der Generationenvertrag funktioniert, finden neben Klassikern, Peinlichkeiten und Tributen meist zahlreiche Songs vom aktuellen Studioalbum sowie bisher nicht live dokumentiertes Material ihren Weg in die Setlist. Im Fall von "Live: Der Krach Der Republik" halten die Hosen die Balance zwischen allen Schaffensphasen und setzen doch einen Schwerpunkt auf ihr locker aus der Hüfte geschossenes Spätwerk.

Den Anfang machen "Drei Kreuze (Dass Wir Hier Sind)" und "Ballast Der Republik". Das kurze Intro gibt den Takt vor, das Publikum klatscht begeistert zum Rhythmus und Campino demonstriert das Ost-West-Gefälle hechelnd im Bühnenspurt, so dass der eine oder andere Ton daneben geht. Die Meute juckt das wenig und greift ihm in Songs wie "Altes Fieber" oder "Liebeslied" kräftig unter die Arm: Das Doppelalbum wird so zu einem mitreißend ungeschliffenen Livebericht, der nur die nötigste Nachbearbeitung erfuhr.

Ob man will oder nicht, Die Toten Hosen zählen zum deutschsprachigen (Rock-)Kulturgut und verbeugen sich trotz Charterfolgen und radiotauglichen Singles weiterhin vor ihren musikalischen Einflüssen. Ob Hannes Waders "Heute Hier, Morgen Dort" oder die Antifa-Hymne "Schrei Nach Liebe" der ominösen Berliner Stadtkapelle - die Versionen der Düsseldorfer zeugen von künstlerischem Respekt. Im Kampf gegen Rechts halten die Punk-Veteranen mit "Sascha ... Ein Aufrechter Deutscher" auf humorvolle Weise dagegen und betonen wie mit ihrem Engagement für "Pro Asyl" die Bedeutung eines friedlichen gesellschaftlichen Zusammenlebens.

Zu den lustigen Momenten zählen die wiederentdecke The Yankees-Perle "Halbstark" sowie die Uralttitel "Modestadt Düsseldorf" und "Achterbahn", wohingegen die Band von Peinlichkeiten wie "Eisgekühlter Bommerlunder" und "Zehn Kleine Jägermeister" einfach nicht loslassen will. Nachdem "Nur Zu Besuch" als Ruhephase ausgedient hat, steht die Akustiknummer "Draußen Vor Der Tür" im Programm und geht zusammen mit dem Publikumsgesang genauso durchs Mark wie der Trauersong.

Obwohl sich auf den beiden Scheiben neue Songs finden, bleiben immer noch Jugenderinnerungen wie "Hier Kommt Alex", "Alles Aus Liebe" und "Wünsch Dir Was" im Gedächtnis - ohne sie kommt kein Hosen-Konzert aus. Und wem kauft man das "Das Wort Zum Sonntag" ab, wenn nicht Campino?

Im letzten Drittel schwingen die Düsseldorfer die Schlagerkeule "Tage Wie Diese" und finden erschreckender Weise den selben Anklang wie auf dem Oktoberfest. Den guten Glauben an die treuen Fans erhält man getrost wieder, sobald diese die Slade-Nummer "Far Far Away" enthusiastisch mitgrölen und mit den Schlusslichtern "Freunde" und "You'll Never Walk Alone" rausfeiern.

Trackliste

  1. 1. Drei Kreuze (Dass Wir Hier Sind)
  2. 2. Ballast Der Republik
  3. 3. Altes Fieber
  4. 4. Auswärtsspiel
  5. 5. Alles wird gut
  6. 6. Das Ist Der Moment
  7. 7. Alles Was War
  8. 8. Heute Hier, Morgen Dort
  9. 9. Bonnie & Clyde
  10. 10. Ein Guter Tag Zum Fliegen
  11. 11. Halbstark
  12. 12. Sascha... Ein Aufrechter Deutscher
  13. 13. Paradies
  14. 14. Niemals Einer Meinung
  15. 15. Das Wort Zum Sonntag
  16. 16. Pushed Again
  17. 17. Schrei Nach Liebe
  18. 18. Liebeslied
  19. 19. Steh Auf, Wenn Du Am Boden Bist
  20. 20. Hier Kommt Alex
  21. 21. Wünsch Dir Was
  22. 22. Tage Wie Diese
  23. 23. Achterbahn
  24. 24. Modestadt Düsseldorf
  25. 25. Alles Aus Liebe
  26. 26. Eisgekühlter Bommerlunder
  27. 27. Alles Wird Vorübergehen
  28. 28. Far Far Away
  29. 29. Zehn kleine Jägermeister
  30. 30. Schönen Gruß, Auf Wiederseh'n
  31. 31. Vogelfrei
  32. 32. Draußen Vor Der Tür
  33. 33. Freunde
  34. 34. You'll Never Walk Alone

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Die Toten Hosen - Die Toten Hosen Live: Der Krach der Republik €9,78 €3,95 €13,73
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Der Krach der Republik: Live €18,99 €2,99 €21,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Die Toten Hosen

Anfang der 80er trafen sich, der Legende nach, fünf junge Männer irgendwo in Düsseldorf, gründeten eine Band, gaben Konzerte, brachten Platten raus …

12 Kommentare mit 31 Antworten