Dass AC/DC nach wie vor eine große Nummer sind und auch 2008 ihre Existenzberechtigung haben, dürfte kaum jemand bezweifeln. Welch boygroupartiger medialer Bohei im Vorfeld um den Fünfer abgefeiert wurde, überraschte dann aber schon.

Im Falle der Australier gehts bei neuen Alben nach dem ersten …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    @Esmael (« Kurz und bündig:
    Back in Black ist nicht schlecht, aber auch nicht hervoragend. »):
    Ich glaube du meinst Black Ice und nicht Back In Black. In AC/DCs Diskografie ist Back In Black schon hervorragend. Ob dir Back In Black gefällt oder nicht ist natürlich Geschmackssache, keine Frage, aber ob das Album im Vergleich zu z.B. den nachfolgenden etwas besonderes ist, ist ja wohl keine.

  • Vor 8 Jahren

    der schlagzeuger hat den größten beitrag geleistet. einmal für 20 sek ein paar takte eingespielt und dann am computer auf "loop" geklickt! das ganze album durch der selbe, eintönige beat... :conk:

  • Vor 8 Jahren

    Ich war zu Beginn auch recht begeister, habe die Platte aber in der Zwischenzeit etwas weg gelegt. Da waren Uriah Heep mit ihrer Comebackscheibe Wake the Sleeper einiges innovativer (was sie schon früher waren). Trotzdem gehört Black Ice wohl zu einer der besten AC/DC Scheiben seit Back in Black - obwohl Razor's Edge schon nicht schlecht war, aber mehr Füller aufweist.