laut.de-Kritik

Danke, Hip Hop ist wieder Musik.

Review von

Überschwängliche Labelansagen hab ich mittlerweile wirklich satt. Diesmal: "For fans of Slum Village, Jay Dee, Raphael Saadiq, Jill Scott, Talib Kweli" und "This is honest-to-God real soul music". Also, CD rein in den Player und auf die Ernüchterung warten ...

Doch die bleibt aus, denn die Platinum Pied Pipers erfüllen jede Ansage und müssen keinen Vergleich scheuen. "Triple P" groovt ins Ohr, wie das kein Hip Hop-Album in der letzten Zeit getan hat. Mit seinen abwechslungsreichen Instrumentals emanzipiert sich Waajeed, den ich bis jetzt lediglich für einen bemühten, aber gescheiterten Klon von Jay Dee hielt, als eigenständiger Produzent.

Kreativität und ein weiter musikalischer Horizont sind dabei seine größten Stärken: souliger Philadelpia-Sound à la Soulquarians, jazzige Improvisationen, die nahe der Entgleisung zappeln, und Stücke, die an Slum Village erinnern, als sie noch was konnten. Alles ist vereint im Mikrokosmos der Platinum Pied Pipers.

Zahlreichen Gäste runden "Triple P" mehr als nur ab. Die zwei Jay Dee-Auftritte begeistern wie gewohnt. "Shotgun Intro" und "Act Like You Know" haben sogar fast "Jaylib"-Niveau. Das war's dann aber auch schon mit bekannten Namen.

Doch keine Sorge, die Newcomer sind nicht minder talentiert. Die Sängerinnen Georgia und Tiombe Lockhart kümmern sich um die Soul-affinen Hörer, während MC Lacks und MC Invincible die Freunde des Raps zum Staunen bringen. Besonders die Dame (!) Invincible bleibt aufgrund von Flow und Wortwahl im Gedächtnis.

Slum Village kommen spätestens seit ihrem letzten, eher enttäuschendem Album als Fahnenträger des modernen Detroit-Sounds nicht mehr in Betracht. Ihr einstiges Gründungsmitglied Waajeed hat ihnen jetzt klammheimlich den Rang abgelaufen. "Triple P" klingt hochmodern, dazu jedoch herrlich traditionell. Herzerwärmende Neo-Soul-Klänge wechseln sich mit trockenen Kopfnick-Rap-Stücken ab.

Das Konzept, das die 16 Tracks zusammenhält, erschließt sich nach einer knappen Stunde Spielzeit als Anspruch auf unkonventionelle Musik mit hervorragender Qualität. Als Hörer kann man sich nur bedanken. Hip Hop ist wieder Musik.

Trackliste

  1. 1. Shotgun Intro (feat. Jay Dee)
  2. 2. Your Day Is Done (feat. Georgia)
  3. 3. Deep Inside (feat. SA-RA Creative Partners)
  4. 4. Stay With Me (feat. Tiombe Lockhart)
  5. 5. Fever (feat. Zeno)
  6. 6. No Worries (feat. Steve Spacek)
  7. 7. After The Worries
  8. 8. Act Like You Know (feat. Jay Dee)
  9. 9. Now Or Never (feat. Tiombe Lockhart)
  10. 10. The Pee's (feat. MC Lacks)
  11. 11. They Don't
  12. 12. Lights Out (feat. MC Lacks And Georgia)
  13. 13. One Minute More (feat. Georgia)
  14. 14. Detroit Winter (feat. MC Invincible)
  15. 15. I Got You (feat. Tiombe Lockhart)
  16. 16. 50 Ways To Leave Your Lover (feat. Rojier)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Platinum Pied Pipers – Triple P €12,72 €3,00 €15,72
Titel bei http://www.hhv.de kaufen Triple p €12,76 €3,90 €16,66
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Triple P €15,99 €2,99 €18,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Platinum Pied Pipers – Triple P [Vinyl LP] €36,97 Frei €39,97

1 Kommentar