Der Tonarm senkt sich. Zarte Akustikgitarrenklänge und ein entrücktes Piano streicheln das Ohr des Lauschenden. Drakes gänzlich unaffektierte, sehr smoothe Stimme setzt ein. "Ein rosaroter Mond ist aufgegangen / Und keiner von euch wird sich über ihn erheben können / Der rosa Mond wird euch alle …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    @Menschenfeind (« So verdammt traurig, daß sich Leute wie Nick Drake oder Elliott Smith umgebracht haben.
    Den VW-Spot fand ich damals sogar ganz okay (für TV-Werbeverhältnisse), mit den Pärchen, die durch die Sommernacht gondeln mit ihrem Cabrio. Da gibt's echt Schlimmeres. »):

    Absolut. Abgesehen von der menschlichen Tragödie kann man auch an dem ganzen geleakten Material von Elliott Smith erkennen, was alles noch an kreativem Output drin gewesen wäre... Komplett unterschätzt und einem Meilenstein würdig.

  • Vor 8 Jahren

    @Passion (« "In den Morgenstunden eines Januartages 1972 drückt ein Unbekannter dem Empfangschef von Island Records stumm ein unordentlich in grobes Papier gewickeltes Päckchen in die Hand. Als der verdutzte Mann es öffnet, erblickt er Tonbänder, handschriftlich versehen mit den Worten "Nick Drake" und "Pink Moon". Doch weit und breit keine Spur vom Schöpfer dieser zarten Klänge. Island: "... und wir haben ihn seitdem auch nie wieder gesehen."
    Eine nette Legende, dazu auch noch falsch dargebracht. Man mag von der Biographie hier halten was man mag, aber in Wirklichkeit sah das ganze wohl eher so aus: http://bit.ly/1dmRxLa
    Aber mit der Wahrheit hat es Herr Kubanke ja nicht so. Er erfindet lieber nette kleine Kinderbücher. »):

    Ein guter Mythos ist manchmal besser als eine langweilige Wahrheit, vor allem in der Kunst!

  • Vor 8 Jahren

    absolut geniales album, things behind the sun auch mein favorit. ich habe keine ahnung wie er diesen gitarrensound hinkriegt. heutzutage kommt ihm wohl josé gonzales am nächsten.
    als prominente fans könnte man noch the mars volta nennen, die auch mind. ein cover aufgenommen haben.
    im übrigen bin ich dafür, zitate englischer texte nicht zu übersetzen, irgenwie.. nein. (und interviews parallel im original lesen zu können wäre auch super)

    @Schnuddel bitte verpiss dich wieder, du stümper.

  • Vor 8 Jahren

    @speedymcs («
    im übrigen bin ich dafür, zitate englischer texte nicht zu übersetzen, irgenwie.. nein. (und interviews parallel im original lesen zu können wäre auch super) »):

    Oder einfach nur noch auf englisch verfassen, damit hier mal ein wenig Selektion einkehrt. :D
    Survival of the most splendid.

  • Vor 8 Jahren

    @speedymcs (« @Schnuddel bitte verpiss dich wieder, du stümper. »):
    A-aber ... warum denn?! D:
    Dass ich keine Ahnung von Musik habe, ist ja kein Geheimnis. Aber extra deswegen bin ich doch hier!

  • Vor 8 Jahren

    @speedymcs (« heutzutage kommt ihm wohl josé gonzales am nächsten.
    als prominente fans könnte man noch the mars volta nennen, die auch mind. ein cover aufgenommen haben. »):

    Einer der extremsten Nick-Drake-Wiedergänger dürfte wohl Alexi Murdoch sein:
    http://www.youtube.com/watch?v=_R5IQoIYvTM
    Der ist auch ganz klar Fan und schwer beeinflußt worden von Drake.

  • Vor 8 Jahren

    @Menschenfeind (« @speedymcs (« heutzutage kommt ihm wohl josé gonzales am nächsten.
    als prominente fans könnte man noch the mars volta nennen, die auch mind. ein cover aufgenommen haben. »):

    Einer der extremsten Nick-Drake-Wiedergänger dürfte wohl Alexi Murdoch sein:
    http://www.youtube.com/watch?v=_R5IQoIYvTM
    Der ist auch ganz klar Fan und schwer beeinflußt worden von Drake. »):

    thx, hoer ich mal rein. komplett unverwandter tipp zurueck: http://www.youtube.com/watch?v=Lmbv5CnxKYs
    @lautuser schnauze

  • Vor 8 Jahren

    @speedymcs (« @lautuser schnauze »):

    D:

  • Vor 8 Jahren

    Großartiges Album, habe erst jetzt mitbekommen, dass es reviewt wurde, meiner Meinung nach auch Drakes bestes Album, meiner Meinung nach. Ich bin jedes Mal emotional vollkommen aufgerieben, nachdem ich es gehört habe

  • Vor 8 Jahren

    und ich stimme dragnet vollkommen zu. wir benötigen unbedingt einen Elliott Smith Meilenstein, meine favoriten wären "xo" oder "elliott smith", es wird aber wahrscheinlich (falls es noch kommen sollte) "Either/or" werden, was auch vollkommen ok ist

  • Vor 8 Jahren

    D: lautuser ist jetzt schnuddel? Ich komme da wirklich nicht mehr hinterher...

  • Vor 5 Jahren

    Eigentlich wollte ich ja schreiben, dass das wohl der erste Stein ist, an dem ich mir nachhaltig die Zähne ausgebissen habe. Dass das schon alles ganz schön klingt und so, ich aber einfach nicht mehr daran finden kann, trotz regelmäßiger Anläufe in den mittlerweile knapp 3 Jahren, die das hier rumliegt.

    Bedauerlicherweise hat es jetzt, wo ich schon aufgeben, es unter "ganz nett" ablegen und nur noch ein letztes Mal, quasi pathetischer Abschied ins staubige Regalschicksal, die Texte lesen wollte, doch noch Klick gemacht und mein Aufhänger ist dahin :\

    So hätte ich euch den Brüller, dass ich bei "Know" immer wieder hektisch nach meinem vibrierenden Handy krame, nachdem ich aus dem schnell eingesetzten Schlaf hochgeschreckt bin, und den geistreichen Hinweis, dass Drake eine gewisse Ähnlichkeit mit MC Bomber hat (in dieser Reihenfolge), ich deshalb beim Kopfkino, zwischen etwa "Place To Be" und "Road" sei der Refrain von "Unconcious Rap" untegebracht, schon mehr als grinsen musste, eigentlich ersparen können.

    Wäre vielleicht auch besser gewesen, manch einer könnte meinen Schreibstil zum Davonlaufen - das habe Nick Drake schließlich nicht verdient - und die mauen Kalauer angesichts der biographischen Umstände für deplaziert halten. Aber so ganz konnte ich meine Finger eben auch nicht stillhalten und so hab ich den ganzen Mist einfach trotzdem geschrieben, wie ihr seht.

    Wenn ich eh schon mal dabei bin, kann ich gleich noch erwähnen, dass neben dem ja bereits mehrfach hervorgehobenen "Things behind the Sun" der Schlusssong mein Lieblingstitel auf der Platte ist, die ich, wie gesagt vor allem der Texte wegen, nun wirklich wunderschön finde.

    Und das wars auch schon, sorry fürs Ausgraben und Zeit-verschwenden und einen schönen Nachmittag noch :)

  • Vor 4 Jahren

    Btw, wie wärs eigentlich mal mit einem Meilenstein für Jackson C. Frank? Der hat hier leider nicht mal eine Künstlerseite.

  • Vor 4 Jahren

    nach dem motto "vergessene aber einflussreiche perle" würde das sicherlich gehen. besonders im simon/drake-kontext, klar. insofern ein sehr guter tipp. dank dir, du alter affe. :)

    aber du weißt ja: es gibt so verdammt viele dort draußen, die einen platz in der rubrik verdienen. wir haben ja noch nichtmal alle kandidaten der ersten reihe durch. so fehlen derzeit auch noch roxy music, dead can dance und manch anderes gesetztes kleinod.

    • Vor 4 Jahren

      Na klar, nur sind die oft nicht halb so spannend, weshalb es schon Sinn macht, ab und zu ein bisschen tiefer in die Plattenkiste zu greifen - was hier ja auch passiert.

  • Vor 3 Jahren

    wirklich ein wahrer Schatz! Wissen leider viel zu wenige zu schätzen.. Ulf hat wieder den Durchblick

  • Vor 2 Jahren

    Danke.Nun weiß ich auch,wo mein musikalisches Grundgefühl herkommt! Kennt niemand.Ich hab das gehört wie heutzutage kids die weihnachtsbäckerei....Ganz tief drin!! Toller Bericht,das wusste ich alles nicht!

  • Vor 22 Tagen

    ja die anderen beiden drake alben sind mmn aber genauso gut, pink moon ist natürlich das bekannteste

    für newbies empfehle ich folgende tracks:
    One of These Things First
    Poor Boy
    Northern Sky
    Time Has Told Me
    River Man
    Pink Moon
    Place to be