Trailerpark bleiben sich auf der zweiten Auskopplung zum kommenden Album treu. Vielleicht etwas zu sehr - Fans werden es trotzdem lieben.

Berlin (ynk) - Trailerpark genießen seit jeher Narrenfreiheit, mit ihrem tiefschwarzen Humor über Dinge zu lachen, die über guten Geschmack und gesellschaftliche Konventionen weit hinausgehen. Auf den drei Ablegern der "Crackstreet Boys"-Reihe haben sie ein paar witzige und eingängige Songs zustande gebracht.

Die neue Single "Endlich Normale Leute" überschreitet nun aber endgültig eine Grenze: Es ist nicht mehr witzig.

Das bezieht sich übrigens weder auf die Thematik, noch auf die Substanz. Die Witze sind nämlich hier nicht zu dunkel oder zu böse, sondern schlichtweg nicht existent. Einzig Alligatoahs "I bims 1 Spast"-Affront kann man als gelungene Pointe durchgehen lassen, der Rest? Gelangweiltes, halbgares Abgrasen von Schlagwörtern und vermeintlichen Tabuthemen, die die Band selbst schon nicht mehr witzig zu finden scheint.

Ein wenig 'Behinderte' hier, Pädophilie dort; Trailerpark scheinen von sich selbst gelangweilt zu sein. Nicht, dass die meisten Pointen nicht so recht zünden würden. Zumeist versuchen die Lines nämlich nicht einmal mehr, eine zu produzieren. Hauptsache es fällt irgendwo ein schockierender Begriff, fertig ist die Line.

Und hier ist dann der Punkt erreicht, an dem das Konzept nicht mehr funktioniert. Wenn das Gefühl verloren geht, dass die Jungs selbst Spaß an ihrer Musik haben, kann man auch getrost ganz darauf verzichten. Denn diese Art Humor ist keine, die sich erzwingen oder konstruieren lässt. Da hilft es auch nicht, dass der Tai Jason-Beat wie ein halbfertiges Leftover des Vorgängeralbums klingt.

Sollte das der Spirit und die Leidenschaft sein, die uns auf "Trailerpark 4 Life" erwartet, steht das vierte Projekt der Band leider unter einem ziemlich schlechten Stern.

Fotos

Trailerpark

Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Trailerpark

"Jeder hat das Recht auf Diskriminierung", erklärt Timi Hendrix im Gespräch mit 16bars. Im Trailerpark darf sich jeder seine Portion abholen. Wirklich …

4 Kommentare mit 13 Antworten

  • Vor 2 Jahren

    Ich finde es geil. Aber ja, verglichen mit pimpulsiv und der namensgebenden Trailerpark ep eher :/
    Aber ich weiß nicht. Wenn man den Werdegang des ein oder anderen Wohnwagenparkbewohners ansieht.. mit Blick auf frühe "Feuer über Deutschland" Zeiten oder Videos aus Tims gammeliger 1/2 Zimmerwohnung. Ich gönne ihnen den Erfolg tatsächlich von Herzen. Auch wenn ich eig das h8en anfange, sobald Künstler zu kommerziell werden. Aber hier... zieht es durch Jungs. Aber ich würde mich über mehr parts vom sheff freuen

  • Vor 2 Jahren

    oh man die sind ja soooo lustig, schwarzer humor höhöhö die sagen ja voll die krassen sachen, sarkasmus voll witzig und intelligent hihihihi pipi kaka humor von fast 30 jährigen damit sich 15 jährige gymnasiastenkinder mal rebellisch fühlen können wenn sie das im kinderzimmer hören, das sind die gleichen leute die in ihrer studenten wg küche haft auf ironisch hören oder sagen "wenigstens mal rapper mit hirn, ihr idioten versteht das nur nicht weil das ist ironie"

    • Vor 2 Jahren

      Treffer versenkt! Aber was will man machen? Kiz haben sich verkauft, private Paul/Kash fährt jetzt flixbus und macht "Let's watches" mit Dima Richman, jaw (kann ich nicht mehr hören wegen meiner ex aber der ist wohl Auch abgetaucht.) Und Hollywood hank, hätte sich lieber erschossen.
      Dann bleibt da leider nicht mehr soo viel übrig. Mir fällt nur Crystal f/ruffiction und co ein.
      Kommt sonst ja nix nach. Duzoe und Dollar John (Ex vbt Rapper) versuchen es über die "Drogen, Alk, pipi kaka tabubruch"Schiene.. aber krass flashen tut das nicht.

    • Vor 2 Jahren

      Ich hätte gerne ein, von Orgi herausgebrachtes, full Album von Adolf ghandi oder so.

    • Vor 2 Jahren

      Sportler99, John Borno, Donestasy, sowas in die Richtung müsste dir doch auch taugen?

    • Vor 2 Jahren

      eigentlich schon. Donestasy kann ich mir aber grad so seine vbt runden und gast-hooks geben. Ich mag diesen "aytee", der geht etwas gen trailerpark und ich hätte wohl tatsächlich das Album gekauft, dessen Produktion Jenemy 2015 gewonnen hat. Weil ich dem zwischenzeitlich ähnliches Potential zugetraut hätte. (die itchy trigga finga niggaz hinrunde ggn dyas war bombe :koks: )
      Aber sportler99 höre ich mir jetzt noch mal genauer an :D

    • Vor 2 Jahren

      Human Träffick, beste Musik für miese Exzesse:

      https://www.youtube.com/watch?v=gEVWHnQ1wL0

    • Vor 2 Jahren

      Jotta hat doch ein neues in der pipeline, war auch im doubletime vertreten. und human träffick sind bombe :koks:

    • Vor 2 Jahren

      Wer Norman Ritter im Video hat ist sowieso unfickbar ♥

    • Vor 2 Jahren

      Ist die einzige rapcrew deren social media präsenz durchweg feierbar ist. Zitat: "wenn ich noch ein paris saint germain trikot in nem rapvideo sehe, mach ich auch n song der kalash oder so heisst!" und "wenn ich noch eine fotze in xxxl shirt und enge schwuchteljeans + rote schuhe sehe gehe ich auch zum is!!!!!".

    • Vor 4 Monaten

      ich habe mit schrecken festgestellt, dass timi angebl jahrgang 83 ist :eek: der ist bald ü40 :koks: war vor 2 jahren schon mitte 30

  • Vor 2 Jahren

    Die können froh sein, dass sie damals Alligatoah gesigned haben, ohne den wäre der Laden doch schon lange dicht. Aber auch er spart sich vermutlich die besten Texte und Ideen für seine eigenen Alben auf, Armut treibt Jugendliche in Popmusik klingt auch wie eine B-Version von "Denk an die Kinder". Für den werten Kaliba freut es mich natürlich, macht er doch mit Trailerpark und seiner Solo-Karriere doppelt Cash, allerdings wäre ein baldiger Trailerpark Ausstieg wünschenswert, damit er mehr Power und Zeit für seine Solo Sachen hat. Ich war auch interessenhalber auf der Ab 18 Show vergangenen Dezember in Berlin. War Fremdschämen pur.

  • Vor 4 Monaten

    Kann man den Artikel irgendwie disliken? Den scheiß der da drinnen steht kann man doch nicht aushalten.. So ein quatsch.. Welcher Spast hat das geschrieben? Man kann gerne die Ich-Form verwenden aber nicht als allgemeine Feststellung. Also bitte..

    • Vor 4 Monaten

      klar. musst auf das X oben rechts klicken

    • Vor 4 Monaten

      Ich benutz doch kein Windows..
      Machst du das immer so?
      Als kurze Erklärung..
      So schließt sich bei dir nur das Fenster.
      Also der Artikel ist von deinem Bildschirm weg. Sonst passiert nichts.

      Wenn du auf den linken Button klickst, dann wird dein Fenster "minimiert". Das heißt es wird unten in die Taskleiste verschwinden und du kannst es jederzeit wieder öffnen wenn du drauf klickst.

      Der andere Button in der Mitte ist eigentlich nur was für Profis. Den brauchst du erstmal nicht. Da wird sich nämlich das Fenster entweder vergrößern oder verkleinern.

    • Vor 4 Monaten

      klar. bei mir steht dann da "möchtest du diesen artikel wirklich disliken" und dann kannst du verschiedene optionen auswählen. zb mangelnde Objektivität