Beim "Human Race" in München, werden Fanta 4 Live performen. Laut sprach mit Jogger Thomas D über sein Engangement und die Rolle von Nike als Sponsor.

München (vr) - Am 31. August steigt in München das "Human Race", ein 10 km-Lauf, der am selben Tag auch in 24 anderen Weltstädten stattfindet, wie etwa Mexico City, oder New York. Der Sponsor und Organisator Nike erwartet ca. 20.000 Läufer in Deutschland und eine Million weltweit.

Teil des Programms ist auch die anschließende Live-Performance der Fantastischen Vier im Münchner Olympiastadion, die jeder sehen kann, der sich zum Lauf anmeldet. Als regelmäßiger Jogger rennt Thomas D selbst auch mit, und laut.de sprach mit ihm über sein Engagement.

"Vor dem Auftritt noch zehn Kilometer zu laufen, wenn möglich noch in Bestzeit, das find ich spannend, das ist geil." Die Rolle des Sportartikelherstellers betrachtet er aber trotzdem kritisch: "Ja, es ist ne Mischung. Natürlich macht Nike Werbung für sich."

Andererseits überzeugten sie ihn aber, "weil sie gesagt haben, dass auch ein karitativer Zweck dabei ist, dass also ein Teil der Einnahmen gespendet wird, und das finde ich ja sowieso immer sehr gut. Tue Gutes und sprich darüber. (...) Und Leute zum Laufen zu bewegen, das ist ne super Sache."

Thomas plauderte außerdem auch über sein neues Album "Kennzeichen D.", das nach EM und Sommerpause am 12. September erscheint. "Ein Album voll mit 18 Songs. Das sind fünf Fanta 4 Alben. (...) Ein Abgehalbum, ein Album das Spaß macht."

Der Vegetarier, der vor 20 Jahren das letzte Mal Fleisch gegessen hat, möchte in Zukunft "eine Solokarriere neben den Fantas" bestreiten. "Ich will alle zwei Jahre ein Album rausbringen." Wie er das alles bewältigt und andere spannende Fragen zu Thomas' Leben, gibt es in Kürze im vollständigen Interview auf laut.de zu lesen.

Weiterlesen

Fanta 4 "Fornika Für Alle" im Kino

Am kommenden Sonntag zeigen neunzehn ausgewählte Kinos das über zweistündige "Fornika Für Alle"-Livekonzert der Fantastischen Vier zur Veröffentlichung der DVD.

Fanta Vier Laut gegen doofe Nazis

Smudo stellte am Samstag auf einer Pressekonferenz in Leipzig die Kampagne 'Laut Gegen Nazis' vor, an der sich - neben anderen Musikern - auch die Fantastischen Vier beteiligen.

Fanta Vier Zehn Konzertfilme als Download

Ein Kamerateam hat Die Fantastischen Vier während ihrer "Fornika für Dich"-Tour im Frühsommer begleitet. Zehn Konzertfilme sind entstanden, die es jetzt beim Web-Portal Concert Online zum Herunterladen gibt.

laut.de-Porträt Thomas D

"Thomas D ist auf der Reise und hat Rückenwind." Seit die Fantastischen Vier Anfang der 90er deutschen Sprechgesang populär machten, schwimmt Thomas …

31 Kommentare

  • Vor 13 Jahren

    Jaja, die gute alte Spende als Gewissensberuhigung und kapitalistisches Allheilmittel zur Rettung der Armen... :rayed:

    Mann, können die uns dankbar sein!

    :conknerv:

  • Vor 13 Jahren

    ich habe nix gegen spenden, so diese sinnvollen einsatz finden.

    mir ist ein privilegierter, der teile seiner popularität nutzt, anderen zu helfen allemal lieber als ein egotripper, der nur die eigenen taschen füllt.
    nur:
    dieser fuckimg promotional beigeschmack, der bringt mich zum :conk:

    warum jetzt den karitativ-thommy raushängen lassen, da man sein anstehendes album in den medien platzieren will?
    geht das nicht getrennt?
    warum nicht vorher, nachher oder ganz ohne intzerview zur selbstbeweihräucherung?

    da mag er millionen legionen hinter sich haben;
    mich nicht.

  • Vor 13 Jahren

    drive-by-poster sind soooo lustig!

  • Vor 13 Jahren

    @Paranoid_Android (« Nein! »):

    ...klingt zu schön, um ja zu sein.

  • Vor 13 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« wenn man dem 8 jährigen vietnamesen wenigstens für eine interessante band ausbeuten würde, für einen stilvollen namen von welt. »):

    Zum Beispiel gräflicher Provenienz? :D

  • Vor 13 Jahren

    @Bass Deaph (« @thelema

    weiss nicht was nike von anderen großkonzernen unterscheidet? »):

    Nix. Exemplarische Argumentation. Sollte aber eigentlich rauskommen im Text.
    @Bass Deaph (« ausserderm bringt boykottieren garnix. Lieber revolutionäre Zellen gründen oder Kiwis essen »):

    Ich bin ja eigentlich gegen Zellen. Lieber das Ferment im Teig der Revolution (Kropotkin).

    "außerderm"? Das ist ja eklig! :D