Seite 10 von 14

RHCP über Reunion: "Das Allergrößte"

Bleiben wir kurz bei den Chilis: In einem exklusiven NME-Interview sprach die Band kürzlich über die Reunion und das neue Album. Während es bislang hieß, vor allem Flea habe die Bande zum verlorenen Sohn geknüpft, heißt es dort, Kiedis und Flea hätten unabhängig voneinander bei den ersten Demos für das neue Album "Unlimited Love" an Frusciante gedacht: "Es ging schleppend voran, der Drive fehlte. Und dann dachten Flea und ich gleichzeitig daran, wie schön es wäre, John irgendwie in diesen Prozess hineinzuholen. Es ist eine lange Zeit vergangen seit der letzten Zusammenarbeit und man sah sich zuletzt immer mal wieder, nachdem er sich am Anfang nirgendwo mehr hat blicken lassen", so der Sänger. Ein nicht gerade feinfühliges Statement an die Adresse des geschassten Gitarristen Klinghoffer, der an den ersten Demosessions noch beteiligt war. Aber mit der History seines Vorgängers konnte er nie mithalten, was auch an folgendem Satz von Kiedis abzulesen ist: "Dass John zurückkehrte, war einfach das Allergrößte. Die monumentalste Veränderung unseres Lebens. Gott, ich war sofort bereit für alles."

Für Frusciante selbst war die Rückkehr allein schon eine Herausforderung: "Flea hatte mir gegenüber als erster die Idee einer Rückkehr geäußert. Ich saß da mit meiner Gitarre und mir fiel auf, wie lange ich schon keine Rocksongs mehr geschrieben hatte. Würde ich das noch mal hinbekommen?."

Seite 10 von 14

Weiterlesen

3 Kommentare mit 6 Antworten

  • Vor 9 Monaten

    Finde die Art und Weise, wie Kiedis über Josh spricht bzw. nicht spricht schon sehr befremdlich. Allerdings weiß man natürlich nie, was wirklich gelaufen ist. Vielleicht war er echt faul oder hat sich nicht an Vorgaben/Termine/Absprachen gehalten. Aber Johns Aussage "ich saß da mit meiner Gitarre und mir fiel auf, wie lange ich schon keine Rocksongs mehr geschrieben hatte. Würde ich das noch mal hinbekommen?" ist ja auch total Banane :lol:

  • Vor 9 Monaten

    Ich finde das bedauerlich lächerlich: Mehrere Beinahe- Überdosen, der Überdosis-Tod von Slowak und die Auferstehung mit Frusciante und Mothers Milk, BSSM-Album, Gründung der Band generell... so viele aufs und abs und nun soll der dritte Wiedereinstieg von Frusciante der Höhepunkt in der Band-Historie und die monumentalste Veränderung im Leben der RHCP sein? Ist Kiedis so broke, dass er so eine Promo nötig hat oder wieder drauf und deshalb etwas benebelt ;-)?

  • Vor 9 Monaten

    Ich fand the Getaway genial, mein Soundtrack des Sommers 2016. Dreams of a Samurai war ein absolutes Highlight. Während die "I´m with you" nur versucht hat den Frusciante Style zu kopieren, hat die Band mit "The Getaway" einen neuen Sound entdeckt. Sehr schade, dass sie Josh einfach so rausgeschmissen haben. Hätte mir auch eine 5er Besetzung mit Frusciante/Klinghoffer an den Gitarren sehr gut vorstellen können. Dann ein Doppelalbum auf dem sich beide Gitarristen voll austoben könnten - das wäre krass gewesen. Die neue Single finde ich leider etwas unspektakulär und vorhersehbar.