Ein YouTube-Filmchen lässt hinter die Kulisse der Kunstfigur Lady Gaga blicken.

Konstanz (dsc) - Hier und da bekam man ein Foto aus der Vergangenheit der aktuellen Popikone zu Gesicht. Aber wirklich viel ist aus der Zeit vor der Gagamanie nicht bekannt.

Wider die Vergangenheit

Die Künstlerin selbst will von ihrer dezent geschminkten Vergangenheit weder etwas hören noch sehen - und hält dementsprechend mit Informationen hinterm Berg, was genügend Interviewer bestätigen werden.

Wovon Lady Pokerface nichts wissen will, interessiert die Fans aber umso mehr. Ein nun aufgetauchtes Filmchen dürfte auch jene interessieren, die von Lady Gagas Sangeskünsten bisher wenig hielten.

Talent gesucht und gefunden

Wer annimmt, dass hyperkreative Outfits und knallbunte Bühnenshows von mangelndem Talent ablenken sollen, hat sich geschnitten. Das Video der 19-jährigen Lady Gaga belehrt eines Besseren.

Die Aufnahmen entstanden im Jahr 2005 bei Ultraviolent Live, einem New Yorker Talentwettbewerb. Und die Frau hat musikalisch was drauf, auch wenn Lady Gaga - am Flügel sitzend, mit schickem Abendkleid und dunklen
Haaren - damals "nur" auf dem dritten Platz landete.

Fotos

Lady Gaga

Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Lady Gaga

Stefani Joanne Angelina Germanotta - das klingt nicht nach einem Künstlernamen. So benennt sich die am 28. März 1986 in New York geborene Sängerin …

48 Kommentare

  • Vor 10 Jahren

    selbstverständlich ist das philosophisch übertrieben, und nichts läger south park ferner als poetisch im klassischen sinn zu sein, ich wollte damit nur deutlich machen, dass die serie auf diesen gebieten an gewisser substanz verloren hat. die philosophie der serie ist, dass die menschheit dumm ist und das demonstrieren sie ja auch auf ganz fabelhafte weise. Du hast da jetzt 2 sehr schöne episoden genannt und ich gebe dir recht, dass die Kritik hier noch relativ unbeschwert umgesetzt wird. Margaritaville allerdings finde ich schon schwächer. es ist einfach sehr platt.
    ich erinenre hier an wahre highlights wie "Douche & Turd" oder "Cancelled", die Art einerseits total subtil das Sujet in einen neuen Kontext zu hieven und gleichzeitig so offensichtlich mit dem Holzhammer zu zerlegen ohne, dass irgendetwas dazwischen läge hat für mich einst den Genius ausgezeichnet. Natürlich wird da gern zu leicht erfassbarer Symbolik gegriffen, aber es ist immernoch nicht so direkt wie zB in "Fatbeard", wo die Thematik sehr amüsant und auch nachdenklich aufbereitet wird, aber eben auch sehr oberflächlich.
    Für mich ist einfach dieses spitzfinde mit dem South Park die ganze Welt, die Menschheit, die Gesellschaft wie man so schön sagt vorführt - und ich finde das bringt es ziemlich auf den Punkt - hat nachgelassen. Die Pointen sind nicht mehr so ausgefeilt und vieles wirkt zu bemüht.
    Ich mein, wer hat sich nicht darüber schlappgelacht als Tom Cruise sich in Stans Schrank einschloss? Oder als Mr Garrison seine Kindergartenklasse Stellungen auflisten lässt oder als Randy seine Familie zum Mormonentum zwingt.
    In der neuen Staffel gibt es noch einige schöne Folgen und nur ein, zwei wo ich sagen würde das ist ein (SP-technischer) Totalausfall. ABer es schafft auch keine davon in meine Top 20..
    Und ich finde unter diesem zwanghaften Bemühen kritisch und fies zu sein leiden auch viel zu sehr die "Einfach-nur-die-Kids"Folgen. Eine meiner absoluten Lieblingsfolgen ist zB Scott Tenorman must die und die kommt ja komplett ohne jede Gesellschaftskritik als Leitfaden aus.

  • Vor 10 Jahren

    ist euch mal aufgefallen dass Lady Gaga Jazz Rhytmen nutzt? Ist irgendwie generell in der Popmusik wieder im Kommen sich zwecks Rhytmus/Groove am Jazz zu bedienen oder bild ich mir das ein?

  • Vor 10 Jahren

    Zufällig im I-net-Radio meines Vertrauens folgenden Song von Kid Cudi gehört:

    http://www.youtube.com/watch?v=S42gRKHviL0…

    Mal ein bisschen rumgegooglet und folgende Version von Frau Gaga gefunden:

    http://www.youtube.com/watch?v=cSO27ZqpM0Y

    Ich finds den Hammer, hör mir das gerne an und habe mein Urteil über Frau Gaga revidiert. Schön, dass ich über den Tellerrand geschaut habe, sollten einige so called Musikexperten hier auch mal machen. Ist so verdammt einsam in der eigenen Suppenterrine - aber den meisten reicht es wohl ...