Kraftklub haben sich heute öffentlich von der unter Rechtsaußen-Verdacht stehenden Band Frei.Wild distanziert. Die Chemnitzer sind beim deutschen Musikpreis Echo in einer Reihe mit den Südtirolern nominiert. Das wollen sie so nicht haben.

"Wir haben unsere Plattenfirma gebeten, dafür zu sorgen, …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    @ CafPow

    wenn du den freiwild-trödel dann gleich entsorgst, darfst du kaufen. denk aber daran: es ist sondermüll

  • Vor 9 Jahren

    wie anders soll denn eine Band signalisieren, dass sie es nicht gut finden, dass eine äußerst fragwürdige Band für den gleichen Preis nominiert wurde wie sie selbst außer zu sagen sie wollen den Preis dann wohl nicht? Hauptsache hier können sich wieder paar Leute drüber beschweren, dass ne Band mal ihre Meinung kund tut....

  • Vor 9 Jahren

    mittlerweile stimmt wohl der spruch von I. Silone: "Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus»."
    Für mich sind Kraftklubs und J. Rostock mehr Faschisten als die komischen Freiwild (auf deren Musik ich nichts gebe, völlig belanglosiger 08/15 Punkrock).

  • Vor 9 Jahren

    @Der-Wal (« @ CafPow

    wenn du den freiwild-trödel dann gleich entsorgst, darfst du kaufen. denk aber daran: es ist sondermüll »):

    dann werd ich ihn extravergolden und draussen anhängen.

    srsly ihr macht aus einer Mücke einen Elefanten. Hört auf mit der Scheisse ^^

  • Vor 9 Jahren

    @ aka
    falls du es selbst noch nicht bemerkt hast: dein selbstgespräch von 14.38 birgt einige ungereimtheiten/andeutungen; die wahrscheinlich nicht jedem hier gefallen werden.

  • Vor 9 Jahren

    @Saoza (« wie anders soll denn eine Band signalisieren, dass sie es nicht gut finden, dass eine äußerst fragwürdige Band für den gleichen Preis nominiert wurde wie sie selbst außer zu sagen sie wollen den Preis dann wohl nicht? Hauptsache hier können sich wieder paar Leute drüber beschweren, dass ne Band mal ihre Meinung kund tut.... »):

    Ach dfu kleines Naivchen. Kraftklubs Meinung... is klar. Wie Cyclonos schon meinte springen die doch auch nur auf den "Wir tun mal so als ob wir uns engagieren" Zug auf. Auch hier ist Weidners Kommentar zur Jennifer Rostock Aktion mal wieder eine prima Antwort auf all die Möchtegerns und Mitläufer dieser Nation.

  • Vor 9 Jahren

    @Cyclonos (« @DeusEx (« "u.a. haben sich auch Led Zeppelin angesagt", das ist ein Witz oder?! »):

    Ja, aber die sagen bestimmt auch noch wegen Frei.Wild ab. :D »):

    Oder wegen Unheilig ...
    Gruß
    Skywise

  • Vor 9 Jahren

    Ok, die Frei.Wild-Diskussion geht mir ziemlich am Arsch vorbei. Was mich schockiert ist die Tatsache, dass sich Led Zeppelin angekündigt haben! Sollten die tatsächlich kommen, dann müssen die sich wie Reich-Ranicki beim Fernsehpreis fühlen - ziemlich deplatziert.

  • Vor 9 Jahren

    hä, moment: die italienische band freiwild ist beim deutschen musikpreis in der kategorie "rock national" nominiert? lustig.

  • Vor 9 Jahren

    DAS SIND SÜDTIROLER RAINER!!!!!!!1

  • Vor 9 Jahren

    Rainers
    Eiwnand wollte ich auch schon bringen, wat wollen die überhaupt in der Kategorie national?
    Und Led Zepplin sind doch schon so alt, die melken noch ein wenig, befinden sich aber eigentlich seit 15 JAhren in Rente.

  • Vor 9 Jahren

    @ Sancho: Weidners Kommentar war gut, keine Frage. ABER: Was sollen denn Leute deiner Meinung nach tun, um sich gegen Rechts zu engagieren? Wenn sie nur Sprüche klopfen, ist das zu wenig. Wenn sie protestieren, sind es verblendete Linke, die auch nicht besser sind als die Rechten. Würd mich ja schon interessieren...

  • Vor 9 Jahren

    @ fear of music

    jeder meint was er will
    aber frei.wild unter "punkrock" einzuordnen, ist schlichtweg eine beleidigung für anhänger des punk !!! (wenn es um gott ginge: blasphemie)

  • Vor 9 Jahren

    vermutlich ein schreibfehler und die kategorie heißt in wahrheit "rock nationalistisch".

  • Vor 9 Jahren

    Mal was Anderes: warum hab' ich eigentlich beim Blick auf die Nominierungslisten das Gefühl, der 2013er Echo würde von einem Altenheim gesponsort?
    "Künstler International Rock/Pop: Joe Cocker, Mark Knopfler, Eros Ramazzotti, Bruce Springsteen, Robbie Williams" - ähm, war in den letzten Monaten wirklich so wenig los, daß die alte Garde mal wieder vorgeschickt wird?
    "Künstlerin National Rock/Pop: Lena, Nena" [da hab' ich aufgehört zu lesen ...]
    "Gruppe National Rock/Pop: Pur, Silbermond, Die Toten Hosen"
    ...
    Also, klar, beim ECHO zählen vorrangig Umsatzzahlen, aber daß es der Branche wirklich soo schlecht geht, hätte ich jetzt auch nicht gedacht.
    Gruß
    Skywise

  • Vor 9 Jahren

    Boah, lauch.de, könnt ihr mal aufhören,. ständig über Frei.Wild und das Pussygehabe irgendwelcher Möchtegernlinken zu berichten? Langsam nervt's echt.

  • Vor 9 Jahren

    @Meister Proper (« Boah, lauch.de, könnt ihr mal aufhören,. ständig über Frei.Wild und das Pussygehabe irgendwelcher Möchtegernlinken zu berichten? Langsam nervt's echt. »):

    eben.

  • Vor 9 Jahren

    @ Saoza

    Stimme dir vollkommen zu.
    Es gibt keinen, der das recht hat, die band "KRAFTKLUB" für ihre entscheidung anzugehen. das haben die jungs ganz alleine zu entscheiden.

    seit jahren oder gar jahrzehnten wird am "Echo" herumgemault. Öh langweilig, immer die gleichen figuren, ausgehandelt zwischen musikmogulen usw.
    jetzt ist mal eine band so frei und frisch, zu sagen: nein, machen wir nicht, können wir nicht mit unseren auffassungen vereinbaren !
    anstatt das zu unterstützen, werden hier dumme sprüche über die waren "fascho bands" rausgefurzt, werden die bemühungen, auf rechtspopulistische tendenzen aufmerksam zumachen
    ins lächerliche gezogen! Eklig !

  • Vor 9 Jahren

    @Der-Wal (« @ Saoza

    Stimme dir vollkommen zu.
    Es gibt keinen, der das recht hat, die band "KRAFTKLUB" für ihre entscheidung anzugehen. das haben die jungs ganz alleine zu entscheiden.

    seit jahren oder gar jahrzehnten wird am "Echo" herumgemault. Öh langweilig, immer die gleichen figuren, ausgehandelt zwischen musikmogulen usw.
    jetzt ist mal eine band so frei und frisch, zu sagen: nein, machen wir nicht, können wir nicht mit unseren auffassungen vereinbaren !
    anstatt das zu unterstützen, werden hier dumme sprüche über die waren "fascho bands" rausgefurzt, werden die bemühungen, auf rechtspopulistische tendenzen aufmerksam zumachen
    ins lächerliche gezogen! Eklig ! »):

    es geht Kraftklub aber nicht um die Sinnlosigkeit der Echoveranstaltung an sich. Hör auf dich da in was rein zu steigern.