File-Sharing, Online-Piraterie und illegale Downloads werden seit langem kontrovers diskutiert. Am Business-Pranger stehen dabei diejenigen, die nicht bereit sind, für Musik zu bezahlen. Leitragende sind aber nicht nur Künstler und Plattenfirmen: White Stripes-Sänger Jack White sieht (mentale) Nachteile …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Ich stimme Jack White zu 100 Prozent zu! Ich bin selber 20 Jahre alt, habe eine ordentliche (Vinyl-)Plattensammlung, eine noch ordentlichere CD-Sammlung, und kann ueber Altersgenossen, die sich mit 100 Gigabyte "Musik" bruessten, nur mitleidig den Kopf schuetteln. Diese Menschen werden nie das gleiche empfinden beim Hoeren von Musik wie ich. Ich hoffe nur, der physische Tontraeger bleibt uns noch lange erhalten...

  • Vor 11 Jahren

    Vinyl ist das einzige Medium, das überhaupt als Tonträger bezeichnet werden darf.

  • Vor 11 Jahren

    @MarkRenton (« Ich stimme Jack White zu 100 Prozent zu! Ich bin selber 20 Jahre alt, habe eine ordentliche (Vinyl-)Plattensammlung, eine noch ordentlichere CD-Sammlung, und kann ueber Altersgenossen, die sich mit 100 Gigabyte "Musik" bruessten, nur mitleidig den Kopf schuetteln. Diese Menschen werden nie das gleiche empfinden beim Hoeren von Musik wie ich. Ich hoffe nur, der physische Tontraeger bleibt uns noch lange erhalten... »):

    Wie gehts dir so auf deiner Rosa Wolke? Genug zu rauchen?

    Davon ab es würde voraussetzen das ich Jack Whites Platten überhaupt ohne Kneifzange anfassen könnte. Da gibts keinen Wertverlust, es müßte erstmal einer dasein.

  • Vor 11 Jahren

    @wayfarer (« @MarkRenton (« Ich stimme Jack White zu 100 Prozent zu! Ich bin selber 20 Jahre alt, habe eine ordentliche (Vinyl-)Plattensammlung, eine noch ordentlichere CD-Sammlung, und kann ueber Altersgenossen, die sich mit 100 Gigabyte "Musik" bruessten, nur mitleidig den Kopf schuetteln. Diese Menschen werden nie das gleiche empfinden beim Hoeren von Musik wie ich. Ich hoffe nur, der physische Tontraeger bleibt uns noch lange erhalten... »):

    Wie gehts dir so auf deiner Rosa Wolke? Genug zu rauchen?

    Davon ab es würde voraussetzen das ich Jack Whites Platten überhaupt ohne Kneifzange anfassen könnte. Da gibts keinen Wertverlust, es müßte erstmal einer dasein. »):

    Du willst doch nicht deinen persönlichen Musikgeschmack dazu verwenden um zu verwischen dass er Recht hat. Ich habe auch meine CD-Sammlung und ich liebe es nach langem warten endlich das neue Album meines Lieblingskünstlers in die Anlage zu schieben und mir es von vorne bis hinten anzuhören. Aber dem anderen Typen da (wer soll das eig sein?) geb ich auch Recht. Scheiss Gema und Konsorten.

  • Vor 11 Jahren

    @MarkRenton (« ... und kann ueber Altersgenossen, die sich mit 100 Gigabyte "Musik" bruessten, nur mitleidig den Kopf schuetteln. Diese Menschen werden nie das gleiche empfinden beim Hoeren von Musik wie ich... »):

    :hangover:

    Was soll man sonst noch sagen, der Mann steht einfach über den Dingen.

    Das ein Großteil der Musik eh nur noch am Rechner konstruiert wird und dann ganz profan auf eine CD gepresst wird, lassen wir mal aussen vor.

    Das hat nichts mit meinen Musikgeschmack zu tun, das hat was mit anmaßend zu tun.

  • Vor 11 Jahren

    @wayfarer (« @MarkRenton (« ... und kann ueber Altersgenossen, die sich mit 100 Gigabyte "Musik" bruessten, nur mitleidig den Kopf schuetteln. Diese Menschen werden nie das gleiche empfinden beim Hoeren von Musik wie ich... »):

    :hangover:

    Was soll man sonst noch sagen, der Mann steht einfach über den Dingen.

    Das ein Großteil der Musik eh nur noch am Rechner konstruiert wird und dann ganz profan auf eine CD gepresst wird, lassen wir mal aussen vor.

    Das hat nichts mit meinen Musikgeschmack zu tun, das hat was mit anmaßend zu tun. »):

    Der Anfangspost ist schwachsinnig, da er die Dinge verdreht... WEIL du Musik anders hörst als deine Altersgenosssen, besitzt du viele Tonträger... der Besitz der Tonträger an sich zieht jedoch nicht gleich einen erhöhten Genuss des Hörens nach sich...

  • Vor 11 Jahren

    Manche Leute tun grade so als ob sich ein .mp3 nicht genießen lassen würde...ich persönlich hab ne Menge mp3s und finde es toll manchmal einfach planlos und schnell durch meine Musiksammlung zu shufflen. Ich besitze aber auch genauso eine Menge Original-CDs und kann mich hinsetzen und ein Album durchhören wenn mir danach ist (überaschenderweise klappt das sogar auch mit einem mp3 Player wenn man im Park auf der Wiese liegt...ironie:off).

    Was einen Wertverlust in der Musik bewirkt ist nicht eine 'neue' Vertriebsform, sondern dass viele 'Künstler' sich einfach keine große Mühe mehr geben. Ich bezahle gerne 70$ für die Deluxe Edition von Nine Inch Nails' Ghosts Album weil ich dafür ein optisch ansprechendes, hochwertiges Gesamtkunstwerk bekomme, aber bei der ein oder anderen völlig lieblosen VÖ der letzten Zeit ist mir das Geld zu schade.
    Viele Musiker machen sichs einfach zu leicht, wenn sie dem bösen Internet die Schuld geben...man könnte es auch einfach nutzen um mit den neuen Vertriebwegen interessante Sachen zu machen (Paradebeispiel NIN, aber auch andere, wie Radiohead oder scheinbar jetzt ja auch Muse).

  • Vor 11 Jahren

    im Großen und ganzen gebe ich Jack White recht, besonders dieses "ein Album von Anfang bis Ende hören" passiert immer seltener bei div. zusammengestellten Playlists, Shuffles.

    Hallo,

    Kaufen tue ich nur CDs, wenn ich Geld für Musik ausgebe dann will alles haben. Beste Qualität, Cover, Booklet und das wichtigste Datensicherheit. i.d.R. Rippe ich meine CD auch als mp3, weil dort die praktischen Vorteile liegen. Wenn ich mir dan aber mal Musik nicht inflationär anhören will sondern mit Genuss, lege ich meine CD in den CD-spieler. Das verhältnis liegt so bei 80:20 für mp3

    Ausserdem denke ich das bei File-Sharing ne menge Zeug verbreitet wird das so eigentlich nicht verbreitet werde darf.

    Interessant fand ich eine recht aktuelle Studie in der gesagt wurde, das Leute die file-sharing betreiben trotzdem klassiche Tonträger kaufen und dabei nicht mehr oder weniger Geld ausgeben als wenn sie nicht InternetTauschbörsenhandel betreiben würden.

    by flinker hase

  • Vor 11 Jahren

    Hahaha, und ich hab mich schon gefragt, wann Calvin Harris geiler Twitter Ausraster auf den News Seiten landet... :rayed:

    Im Original übrigens um einiges lustiger:

    Youtube have now removed the ORIGINAL mix and video of Ready For The Weekend, due to a 'copyright claim'.

    IT'S MY FUCKING SONG YOU ABSOLUTE BASTARDS

    This is enough to tip me over the edge, i'm not joking

    There are videos up there that other people have uploaded of the same song, and they haven't been removed!? But mine does!

    It's the fucking BPI. FUCK YOU 'The BPI' what have you ever done for anybody you useless shower of cunts

    Fantastic use of time combating piracy by removing my own videos, what a fucking revelation. Fuck the Torrent sites, this is the way forward

    We already contacted them 3 DAYS AGO about the Fake Blood and High Contrast mixes and they've done nothing, just continued!?

    The BPI are the worst organisation to ever walk the earth and their setup is shambolic and their online employees are all massive retards

    Yet the Dave Spoon mixes remain!? And all my other music videos. Again, if the BPI try to remove JAM TV i'm going to the House of Lords

    This is unbelievable, and it seems I am completely powerless to do anything. Sony have done nothing, the BPI have done nothing

    I'm going to drive my car into the big window in the BPI's offices on my way to the studio this morning

    I'm going to hire a 4x4 for the day so i make more of an impact, and hopefully reach the online monkeys at the back of the office

    Then i'm going to jump out the sunroof and get busy with a frying pan. OR WOK

    Just arrived at the House of Lords in a monster truck to launch my complaint against the BPI

    Shit I think I just took out an innocent bystander. Its hard to manoeuvre this damn thing. Still, its all for a worthy cause

    Complaint fully rejected by the House of Lords. About to drive into the House of Lords in my monster truck.

    The good news is, the video is back up! http://bit.ly/1077TS The bad news is, i rented the monster truck for 3 days

    Muahaha, man muss ihn einfach lieben. :)

  • Vor 11 Jahren

    Ich halte auch nicht viel von Musikdownloads, kann mp3s nicht wirklich genießen und halte illegale Downloads für unmoralisch.

    Nichtsdestotrotz empfinde ich das nicht als das Hauptproblem. Die steigende Dynamikkompression ("Loudness War") empfinde ich als das viel größere Problem. Die Musik, die heutzutage auf den Markt kommt (also zumindest im Bereich außerhalb von reiner Instrumentalmusik) klingt einfach derart flach, matschig, verzerrt und aller Emotionalität entzogen, sodass sie völlig ungenießbar ist.

    Klar, dass dann die Wertschätzung für ein Produkt stark verloren geht. Man hört sich ein Album an, aber legt es nach ein oder zwei Hörvorgängen wieder weg, weil es vom Gefühl her einfach kein wirklich zufriedenstellendes Hörerlebnis liefert. Dann braucht man schon den nächsten Input und da verhält es sich genauso. So gerät man in eine Konsumschleife, bei der man dann möglichst nichts bezahlen möchte, weil einem die Musik eigentlich gar nichts wert ist.

    Es ist wirklich schon lange her, dass ich ein (zum Zeitpunkt des Einkaufs) aktuelles Album wirklich mehr als zweimal gehört habe. CDs aus den früheren 90ern hingegen habe ich oft über Tage und Wochen bis zu dreimal am Stück gehört, weil ich nicht genug davon kriegen konnte. Da war der Klang noch einigermaßen luftig und "vollmundig".

    Das Blöde: Eigentlich gefällt mir die heutige Musik rein von der "Komposition" her oft viel besser. Aber die Klangqualität macht sie in der Regel ungenießbar.

    Kueken

  • Vor 11 Jahren

    CD und MP3 sind beides digitalisierte Medien. Sie können nicht mal annähernd eine gleiche Qualität einer LP erreichen. MP3 filtert zusätzlich wichtige Klangelemente raus. Es ist also völlig klar, dass man mit MP3 ein gleiches Hörerlebnis hat, wie mit Vinyl. Gratis vertriebene Downloads sind nicht nur wertlos, sondern fördern auch die Produktion von wertlosem Tonschrott. Musik (und Filme, Bücher) werden durch diese Entwicklung unbedeutend.

    UND: Nein, ein Grossteil der Musik wird nicht auf dem Rechner konstruiert. Nein, der Tonträger hat sehr wohl etwas mit dem Hörgenuss zu tun. Nein, das Internet ist wirklich Schuld daran (und böse ist es auch!).

  • Vor 11 Jahren

    Oh man, das Gejammer von so einem ältlichen Rock-Opa ist ja nicht mehr zu ertragen!

    Welcher vernünftige Mensch will denn das Geknackse und Geknister von so einer Sch****-Vinyl-Platte hören? Das machen die doch nur, weil sie Großmutters Hippie-Zeitalter zurückersehnen.

    Ich wähle auf dem ipod lieber direkt den einen guten Track eines Albums an und spare mir die restlichen sieben oder neun mäßigen bis schlechten Stücke. Oh, Entschuldigung, ich vergaß: alle Jack White-Songs sind natürlich super...

  • Vor 11 Jahren

    Es ist also völlig klar, dass man mit MP3 kein gleiches Hörerlebnis hat, wie mit Vinyl.

    … in der Hitze des Gefechts.

  • Vor 11 Jahren

    Arme Menschen, die LowFi machen. Alles ungenießbare Musik.

  • Vor 11 Jahren

    @alfons_der4telvorzwölfte (« Oh man, das Gejammer von so einem ältlichen Rock-Opa ist ja nicht mehr zu ertragen!

    Welcher vernünftige Mensch will denn das Geknackse und Geknister von so einer Sch****-Vinyl-Platte hören? Das machen die doch nur, weil sie Großmutters Hippie-Zeitalter zurückersehnen.

    Ich wähle auf dem ipod lieber direkt den einen guten Track eines Albums an und spare mir die restlichen sieben oder neun mäßigen bis schlechten Stücke. Oh, Entschuldigung, ich vergaß: alle Jack White-Songs sind natürlich super... »):

    Ich bin 20. Vinyl knackst und knistert nur selten. MP3 tönt immer scheisse.

  • Vor 11 Jahren

    @jan:

    völlig klar ist hier gar nix.

    selbstverständlich kann man zumindest den gleichen genuss inne haben.

    selbst im besitz des absoluten gehörs und in kenntnis der veränderung.

    diese von oben herab argumentation gegenüber musikhörern der jungen generation mp3 halte ich auch für wenig ergiebig.

    aber:

    wenn das gesamte coverartwork etc vor die hunde ginge und die leute allgemein sehr schnell skippen (ein song kann sich ja auch nach einiger zeit erst erschliessen), entginge vielen ein zusätzlicher kick, der nicht zu unterschätzen ist.

  • Vor 11 Jahren

    Also ich hab kein absolutes Gehör, ich besitze Schallplatten, CD's und MP3s.

    Ich hör sie alle gern, und nach 30 Jahren ist meine Erfahrung:

    Scheisse klingt vor allem Scheissmusik. Da reisst auch ne tolle Platte nix. Und ein richtig gutes Stück Musik macht auch von der Festplatte spass.

  • Vor 11 Jahren

    Ich fühle mich tatsächlich besser weil ich Musik auf Vinyl höre. Alles andere ist minderwertig. Berechtigte Arroganz. Ende.

  • Vor 11 Jahren

    @Vielfrass (« Scheisse klingt vor allem Scheissmusik. Da reisst auch ne tolle Platte nix. Und ein richtig gutes Stück Musik macht auch von der Festplatte spass. »):

    wahre worte, gelassen ausgesprochen :)