Seite 8 von 26

Pestizid

Ich glaube, meine liebste Entdeckung aus der lyrischen deutschen Ecke kam diese Woche aus dem Untergrund. Pestizid und Jonathan Wr. Jr. heißen diese beiden, die mit einer sehr traditionellen Kombi und einem sehr traditionellen Sound aufschlagen. Aber was soll ich sagen: Look, Atmosphäre, Sympathie, irgendwie fühlt sich das alles ziemlich richtig und aus einem Guss an. Smooth. "Katakumba Y Katarsis" heißt ihr Album von letztem Juli. Vielleicht höre ich da mal noch rein.

Seite 8 von 26

Weiterlesen

4 Kommentare mit 24 Antworten

  • Vor 3 Monaten

    und sehr sehr dope album cover auch

    • Vor 3 Monaten

      bruder ich finde super wie du schnell gelernst so gut deutsch weiter so

    • Vor 3 Monaten

      Wäre auch echt nicht nötig gewesen, daher auch von mir props, @Strax. Fand dich immer schon erfrischend authentisch in deiner Anrainer- und Kommentatorrolle vom Seitenrand!

      So geht der oft kopierte und nie erreichte Hauch von Internationalität auf dem Weg zu Europas größtem Online-Musikportal! Da können sich drittklassige schäbige Fakes wie malosse manback (hier nit nei) noch paar Scheiben Integrität beim zusammenstellen ihrer schlüssigen und stimmigen Origins-Backgroundstory für den nächstbesten Fake-Acc von abschneiden!

    • Vor 3 Monaten

      :lol: und ich war gestern schon in Versuchung, Strax zu fragen, ob er denn ElMassivo sei...

  • Vor 3 Monaten

    Irgendwie gut für 90er Lappen wie mich... :D

    • Vor 3 Monaten

      Schon gut gereimt, oft erst beim zweiten Hören zu erkennen.

    • Vor 3 Monaten

      Ja, klar und Menschen, die nochmal 10 Jahre älter sind, bestätigen sich üblicherweise auch bis heute immer gerne gegenseitig darin, dass Dauerwelle, Schulterpolster, Lackslippers und ordentlich Hall auf'm Schlagzeug der völlig bassbefreiten Produktion zu den nach wie vor größten Errungenschaften der freien westlichen Kultur zählen, weswegen ja die 80er auch Kaiser sind, wenn die 90er schon King sein müssen usw. usf., aber wenigstens hatten die noch richtig viel verhältnismäßig reines Koks im Vergleich zu den Panscherpillenparties der 90er. :rolleyes:

    • Vor 3 Monaten

      Der Lebensgefährte meina Mudda ist übrigens nochmal 10 Jahre älter als im Beitrag davor und bis heute der unumstößlichen Überzeugung, seit 1979 sei abgesehen von einigen Kopien und Reinszenierungen gar keine Musik von niemanden auf diesem Planeten jemals mehr geschrieben und veröffentlicht worden! :D

    • Vor 3 Monaten

      "wenn die 90er schon King sein müssen"

      Müssen sie nicht, meine 90er waren es aber, ganz ohne Drogen. ;)

    • Vor 3 Monaten

      "...ganz ohne Drogen."

      Mein herzliches Beileid. Das erklärt natürlich einiges.

    • Vor 3 Monaten

      Naja, Alkohol und Zigaretten waren schon des Stisos. Sonst nur viele Natural Highs ;)

      Aber wieso Beileid, wenn man in den 90er keine Drogen genommen hat? Was soll das erklären?

    • Vor 3 Monaten

      Das lässt sich nicht erklären. Dafür hätteste während der 90er Drogen und/oder ihre wirkstofflichen Pendants in Form rezeptpflichtiger Psychopharmaka nehmen müssen.

      Ist so'n 90er-Ding, als die Zukunft der "No Future"-Generation einzutreten begann.

    • Vor 3 Monaten

      Hm. Also ich bin sehr froh die 90er drogenfrei erlebt zu haben, Beileid ist nicht von Nöten. Wir waren wohl in sehr unterschiedlichen Blasen unterwegs. ;)

    • Vor 3 Monaten

      Nicht mal die 90er würden sagen, dass sie die 90er kulturell lieber drogenfrei erlebt hätten! :lol:

    • Vor 3 Monaten

      Ich kann Dir nicht folgen, Diggi. Aber ist ok, Du Drogen-90er, ich Golden Era-90er. ;)

    • Vor 3 Monaten

      "Kriterium soziale Erwünschtheit" lasse ich hier mal liegen.

      Dass die Ausprägung des Merkmals bei dir vergleichbar hoch auszufallen scheint wie bei Jasmin Wagner oder Helene Fischer... fang ma weiter ohne mich was damit an.

      Zum Sonntag aber noch ein Pro-Tipp aus der Rubrik Lifestyle: Mensch ist oft zu sehr damit beschäftigt ist, die eigene Vergangenheit als seine beste Zeit zu glorifizieren und diese in den Augen dritter "gerade biegen" zu wollen, anstatt die Zeit zu nutzen, um die Gegenwart zu einer noch besseren Zeit für sich zu machen...

      ...es wäre demnach z.B. deutlich einfacher, eure Kommentare zu unterscheiden, würdest Du eben nicht in jedem 2. Fred die drölfzigste Version der same old story & heroes bringen, die "argernongo" inzwischen so täuschend echt und oft sogar noch einen Ticken vor dir in den dafür üblichen verdächtigen Freds postet. Und gleichzeitig für ihn nicht so leicht, deine komplette Teilnahme unbemerkt zu ersetzen. ;)

      In diesem Sinne: :joint:

    • Vor 3 Monaten

      Kein Plan was du wieder laberst, tbh. Aber danke für Pro-Tipp, der ist wirklich brandneu. ;)

    • Vor 3 Monaten

      Und ich gehe doch stark davon aus, dass jede/r hier zwischen "argem" und "argern" unterscheiden kann und letzteren als Vollfake schlicht ignoriert.

    • Vor 3 Monaten

      Nein, und das würde mir persönlich zu denken geben.

    • Vor 3 Monaten

      Wie nein? Es sind zwei verschiedene Namen!?

      Klar macht der mich halbwegs gut nach und wenn man nur flüchtig guckt, kann man das verwechseln, ist ja auch schon passiert. Aber es ist ja nun schon lange bekannt, dass da ein gewisser jemand faki faki macht..

    • Vor 3 Monaten

      "Soziale Erwünschtheit liegt vor, wenn Befragte bevorzugt Antworten geben, von denen sie glauben, sie träfen eher auf soziale Zustimmung als die wahre Antwort, bei der sie soziale Ablehnung befürchten."

      Haste toll liegengelassen, Doc aus der Küche. ;)

    • Vor 3 Monaten

      Jeder hier würde den arger jederzeit dem mongo vorziehen. Dem solltest du ins Auge blicken und dich löschen.
      15 Jahre lang neue Ausrichtungen um endlich dazuzugehören und es hat bis heute nicht geklappt. Mehr als der unfreiwillig komische Aufschneider in midlife crisis gibt dein Wesen ("Muppet") einfach nicht her.

      It's funny...

      cause it's true...

    • Vor 3 Monaten

      lel, als ob es mich jucken würde, ob ich zu den 2-3 Flummis dazugehöre. :) Hat hier hoffentlich jeder genug Selbstbewußtsein, um sowas nicht nötig zu haben. Auch wenn ich mir bei einigen nicht sicher bin. ;)

    • Vor 3 Monaten

      arger 1 - mongo 0