Die herrschende Krise hinterlässt ihre Spuren: Am Wochenende gab Azad per Statement auf der labeleigenen Homepage die Schließung von Bozz Music bekannt:

"Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich ein Kämpfer bin, der bis zum Ende alles gibt", kommentiert Azad dort die Entscheidung. "Ich konnte meinen …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    Samy 2001 auf seinem Soloalbum war der Übershit, keine Frage, DAS war auch der Samy den ich am geilsten finde, dennoch sind auch die anderen Sschen teils super.

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« HipHop-Hater, genau wie Metal-Hater oder Elektro-Hater usw sind halt beschränkt. Beschränkt in ihrem Horizont, beschränkt bei der Wahrnehmung von Musik generell, Fachidioten mit Selbstüberschätzung.

    Ich glaube die einzige Musik-Richtung die man wirklich frei und offen haten darf ist Vocal-House a la Stehkragen-Disse.

    Oder?

    ;) »):

    wie passend, in dem moment, in dem ich eure comments lese, hab ich grad nen streitgespräch über genau das selbe thema laufen.

    dummes, stereotypes rumgehate ob der präferenz einer bestimmten musikrichtung. oder noch viel schlimmer, weil sich meine person mit anhängern oben genannter szene abgibt.

    ahhh, wie ich solche musikalische intoleranz scheisse finde! :conk:
    frane wütend!

    soll doch jeder hören, was ihm gefällt, was ihm was gibt, was ihn interessiert.

    demzufolge word zu deinem post.

    jedoch auch stehkragen vocal house hat seine annehmlichkeiten.jeder, wie er will.
    außer nazis :D

  • Vor 12 Jahren

    @Sodhahn (« glaube das problem bei den boss releases war nicht unbedingt fehlende qualität, sondern auch die tatsache das boss extrem ein "lokales" frankfurt ding war...denke wenn die typen mit dem gleichen shit aus b gekommen wären hätten sie da auch was abgesetzt »):

    stimmt. aus der sicht hab ichs noch gar nich gesehen. jetzt wo dus sagst fällts mir auch auf.

  • Vor 12 Jahren

    @keine_Ahnung (« Damals sagten sie noch dass Indie-Labels, Underground Bands und Selfmade-Künstler von den Tauschbörsen und Blogs profitieren würde. Heute wird man eines besseren belehrt und man sieht, dass nur die Major-Labels und Mainstream-Music-Acts genügend Sitzfleisch haben, um die Musik-Krise zu überstehen.
    Die "Musikliebhaber" erdolchen quasi ihre eigenen Faves. »):

    viel zu engstirnig es gibt genres in denen die indies immer noch genug verdienen um am leben zu bleiben. die kleiner hopperkinder sind nunmal keine albumkäufer und die etwas älteren werden sowas nicht abdecken können. evtl waren die acts auch einfach nur zu schlecht, aber das ist sicher geschmackssache ;)

  • Vor 12 Jahren

    Und der nächste muss seine Goldkettchen verpfänden...:-)

  • Vor 12 Jahren

    selfmade wird die nächste zeit eh nicht dicht machen.