Details

Datum: 10. — 13. Juni 2020
Location: Pannonia Fields II
Nickelsdorf

Empfehlung

Nova Rock

laut.de empfiehlt

Nova Rock

Es war zu erwarten: Wenn die Nova Rock-Macher die ersten Bandwellen anrollen, dann kracht es: Foo Fighters, Sytem Of A Down und Deichkind. Wenn ein Festival ausverkauft sein wird, wisst er bereits welches. Aber es rauschen ja auch noch Seiler Und Speer, Volbeat, Billy Talent, Bring Me The Horizon, Korn oder Alter Bridge an.

Holy shit, in Nickelsdorf ist man es gewohnt, dass das Publikum schon im Winter jeden einzelnen Tag bis zum Sommer runterzählt - zumal: Da der 11. Juni in Österreich ein Feiertag ist, gibt es 2020 einen Festivaltag extra obendrauf. Viel mehr Rock, Metal und Party geht halt auch nicht Disturbed, Airbourne, Alligatoah, The Offspring, Social Distortion, Steel Panther oder Heilung sind ebenfalls angekündigt. 2017 riss das Nova Rock übrigens erstmals die 200.000-Fans-Marke auf den Pannonia Fields II.

Derzeit sind bereits über 40 Bands gelistet: 100 werden es am Ende an vier Tagen auf vier Bühnen sein. Wir sind gespannt, was da noch kommt. Zumal beim berühmt berüchtigten Late Night Act 2020 kein Auge trocken bleiben dürfte: The almighty Scooter schauen in Nickelsdorf vorbei. Aber ihr wisst ja - nur die Harten kommen in den Garten! Vom 10. bis 13. Juni reist also wieder die vordere Riege der internationalen Alternative-, Metal- und Partyprominenz ins malerische Burgenland. So ging es dort übrigens vergangenes Jahr zu:

Wählen könnt ihr wieder zwischen zahlreichen Ticketvarianten (Desert Lodge - ein Beduinenzelt für bis zu fünf Personen) bzw. Upgrades (z.B. Green Camping). Der normale Festivalpass kostet derzeit 189,99 Euro, Camping und Parkplatz inklusive. Die VIP-Variante geht um 299,99 Euro über die Theke. Checkt am besten die Nova Rock-Ticketseite - das Angebot wird immer wieder aktualisiert. So lässt sich beispielsweise auch ein Rock Chalet buchen, eine Holzhütte für vier Personen. Tagestickets dürften ebenfalls in den Verkauf kommen.

Die unterschiedlichen Bereiche auf dem Festivalgelände liegen übrigens recht nah am Kerngelände, die Wege bleiben also durchaus überschaubar. Was die Kulinarik angeht - es gibt alleine zehn (10!) Food-Streets! Spitzenkulinarik inklusive (die 'Genussarena Burgenland' mit dem renommierten Spitzenkoch Max Stiegl). Dass hier Vegetarier und Veganer ebenfalls auf ihre Kosten kommen, versteht sich von selbst.

Und wer dann immer noch nicht genug kriegen kann, auf den wartet noch die tägliche Party Area. Dort finden sich etwa Veranstaltungen wie das Underground Wrestling oder die Silent Disco. So machen Nackenschmerzen halt Spaß: Vier Tage lang die absolute Vollbedienung in Sachen Rock'n'Roll. Alle weiteren Infos warten auf der offiziellen Festivalseite - checkt vor allem die FAQ-Rubrik.

Offizielle Festivalpage: Nova Rock