Porträt

laut.de-Biographie

KAFVKA

Die Berliner Formation KAFVKA führt die klassische Crossover-Musik der 90er-Jahre ins Social-Media-Zeitalter. Mit ihren Texten spricht sie sich gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit aus. Ihre beißende Gesellschaftskritik formuliert sie alles andere als mit erhobenem Zeigefinger.

KAFVKA - 2084 Aktuelles Album
KAFVKA 2084
Crossover auf Deutsch mit politischer Sprengkraft.

Sänger und Rapper Jonas Kakoschke, Gitarrist Martin Silber, Bassist Philipp Lenk und Schlagzeuger Sascha Hornung heben KAFVKA im Februar 2013 in Berlin-Lichtenberg aus der Taufe. Weiterhin beteiligt sich 7apes im Hintergrund als Produzent und Beatbastler. Im Bandnamen treffen sowohl der Schrifsteller Franz Kafka als auch der Ex-MTV-Moderator Markus Kavka zusammen. Text und Musik verbindet die Formation daher zu einer in sich geschlossenen Einheit. Ihr Credo lautet: "Rock ins Gesicht. Rap ins Gehirn. Tauscht euren Wohlstand ein gegen Ehre!"

Nur wenige Monate nach der Gründung nimmt sie das Berliner Hip Hop-Label Wolfpack Entertainment unter Vertrag. Dort erscheint 2014 ihre "Probe-Raum-EP". Parallel verwirklicht Jonas mit zwei Freundinnen die Plattform Flüchtlinge Willkommen, die geflüchtete Menschen an bestehende Wohngemeinschaften vermittelt.

2015 bezeichnet radioeins KAFVKA als "die deutschen Rage Against The Machine". Noch vor der Veröffentlichung des Debüts "Hände Hoch!", das im April 2016 in den Läden steht, steigt Stephan Ifkovits als festes Bandmitglied bei den Lichtenbergern ein und ersetzt Sascha als Drummer. Auf der Platte hört man eine Neueinspielung des "Rauch-Haus-Song" von Ton Steine Scherben, die sie ebenfalls bei der großen Rio Reiser-Nacht im ausverkauften Admiralspalast im selben Jahr in ihrer Heimatstadt zum Besten geben. Zuvor sieht man sie bei Rock im Park und beim Open Flair auf den Festival-Bühnen.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Schnell handelt man sie als exzellenten Live-Act. Deswegen spielen sie 2017 als Vorband für Die Toten Hosen. Im September des selben Jahres veröffentlichen sie die Nummer "Fick Dein Volk", die sich gegen rechtes Gedankengut richtet, als Beitrag zur Bundestagswahl.

2018 starten sie schließlich mit der gleichnamigen Single "2018" durch, die an das Flüchtlingsdrama im Mittelmeer erinnert. Ihr zweites Album "2084", das beide Tracks enthält, erscheint im April auf Dodo Beach Originals. Es beweist, dass trotz politisch klar formulierter Botschaften der Spaß bei KAFVKA nicht zu kurz kommt. Auf der Bühne untermauert die Band dies in aller Regelmäßigkeit. Darüber hinaus lebt sie das, was sie singt. An ihrem Merch verkauft sie ausschließlich Second-Hand- und Fair-Trade-T-Shirts.

Alben

KAFVKA - 2084: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2018 2084

Kritik von Toni Hennig

Crossover auf Deutsch mit politischer Sprengkraft. (0 Kommentare)

Termine

Mi 27.03.2019 Hannover (Bei Chez Heinz)
Do 28.03.2019 Köln (Sonic Ballroom)
Fr 05.04.2019 Berlin (About Blank)
Mi 10.04.2019 Leipzig (Moritzbastei)
So 21.04.2019 Vechta (Gulfhaus)

Surftipps

  • Facebook

    Infos, News, Musik, Videos, Bilder, Veranstaltungen u.v.m.

    https://facebook.com/kafvka/?_rdc=1&_rdr
  • Tumblr

    Eigener Blog von KAFVKA.

    http://kafvka.tumblr.com/

Noch keine Kommentare