laut.de-Kritik

Schwere Gitarren, pumpende Rhythmen und noisiger Pop.

Review von

Vor zwei Jahren ließen die hart swingenden Grooves und aggressiven Melodien von (hed) Planet Earths Longplayer "Broke" aufhorchen. G-Punk nannte das Sextett den Mix zwischen Nu Metal und Hip Hop. Die Vorzüge der Kalifornier sind die selben geblieben: perfektes Schlagzeugspiel, tief groovender Bass, chefmäßiger Gitarrensound, dazu die vom höchst variablen Frontmann Jahred vorgetragenen eingängigen Refrains. Das dritte Album "Blackout" klingt nun kontrollierter, dafür etwas weniger inspiriert.

Trotzdem: (hed) P.E. stechen im Nu Metal-Zirkus noch immer wohltuend hervor. Am funky Drive von Tracks wie "Crazy Life", der Single "Blackout" oder dem Opener "Suck It Up" könnten sich etablierte Rabauken sowie Nachwuchs-Schreihälse eine Scheibe abschneiden. Es gibt nicht viele Formationen, denen die Fusion von schweren Gitarren, pumpenden Rhythmen und noisigem Pop besser gelingt. Mit dem neuen Co-Gitarristen Sonny Mayo (Ex-Amen), der den ausgestiegenen Chizad ersetzt, rockt "Blackout" meist sehr direkt.

So packt das dichte "Flesh And Bone", einer der besten Tracks, den Hörer ohne eine überflüssige Note am Kragen. "Carnivale" schafft selbiges im Refrain. Beim eigentlichen Hit der Platte, dem hip hoppenden Sommer-Tune "Other Side", beweist Jahred seine gesanglichen Qualitäten. Düsteres Zwielicht verbreitet dagegen "Half The Man". Das Gewitter, das (hed) P.E. im Mittelteil von "The Only One" auslösen, schaffen viele in- oder ausländische Nu Metal-Combos in keinem Song.

Basis-Riffs und Gesangs-Melodien der "Blackout"-Refrains gelingen wieder ähnlich zwingend wie beim Vorgänger. Den Ideen- und Abwechslungsreichtum von "Broke" erreichen (hed) P.E. aber nicht mehr ganz. Den Aha-Effekt hat sozusagen die kontrollierten Song-Struktur verdrängt. Eine gute Band bleibt das Sextett aus Huntington Beach, auch wenn ein Handvoll Song-Ideen mehr gut getan hätte. Groove-mäßig gehen die Kalifornier aber als erste durchs Ziel.

Trackliste

  1. 1. Suck It Up
  2. 2. Bury Me
  3. 3. Dangerous
  4. 4. Blackout
  5. 5. Get Away
  6. 6. Crazy Life
  7. 7. Half The Man
  8. 8. The Only One
  9. 9. Other Side
  10. 10. Flesh And Bone
  11. 11. Octopussy
  12. 12. Carnivale
  13. 13. Fallen
  14. 14. Revelations

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen (Hed) Planet Earth – Blackout €6,16 €3,00 €9,16
Titel bei http://www.amazon.de kaufen (Hed) Planet Earth – Blackout €9,92 €3,00 €12,92
Titel bei http://www.amazon.de kaufen [Hed] Planet Earth – Blackout [+1 Bonus] €9,99 €3,00 €12,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

Noch keine Kommentare