Nachdem sich John Moyer im vergangenen Jahr als erstes Disturbed-Bandmitglied unter dem Banner eines neuen Projekts (Adrenaline Mob) von sich hören ließ, meldet sich nun Sänger David Draiman als zweiter Akteur des pausierenden Quartetts zurück.

Ähnlich wie Kollege Moyer setzt Draiman alles auf …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    Uh geil, eben reingehört und heut auf dem Heimweg hole ich mir die CD.
    Habe die letzten 3 Alben von Disturbed nicht mehr gekauft da sie sich total festgefahren haben. 08/15 Riff; Schprechgesang; 08/15 Refrain von Davis der evtl. am anfang noch mitnimmt aber sich sehr schnell abnuzt.
    Bei Device höre ich auch markanter gesetzte Elektronische Einsätze die bei Disturbed seid The Sickness kaum noch auftauchen.
    Woah Vorfreude auf heut abend :D

    Ps. kennt jemand richtig gut aufgenommene Metal alben? Ich hab recht viel bekanntes Zeug da, von Metallica bis Volbeat und fast alles ist nahezu Mono aufgenommen oder mit blöden Stereo Spielereien (Lead Gitarre gleichzeitig auf linkem und rechten Lautsprecher, hört sich so richtig behindert an....), von Dynamik will ich garnicht erst anfangen...
    An positiven Beispielen sei z.B. Haggart zu erwähnen. Ne sehr gute Räumlichkeit und wirklich heftig Dynamisch.

  • Vor 6 Jahren

    Was ich so bei YT gehört habe gefällt mir sehr. Ich nehm das Teil auf jeden Fall mit.

  • Vor 6 Jahren

    @ Zweimax:
    Geht es dir um generell hochqualitative Aufnahmen oder generell um den Stereogenuss?
    Fand die letzte Machine Head ziemlich genial vom Mix, macht auf ner tollen Stereoanlage richtig was her.
    Wenn ich mich recht entsinne war das letzte Lied auf der letzten Ayreon - Platte auch mit schönem (links - rechts) Wechselgesang, ist aber ebenfalls ne sehr gut produzierte Scheibe mMn.
    Wenn du dadurch durch die Blume auf ein 5.1 Vergnügen ansprichst, empfehle ich dir Watershed von Opeth, da liegt in der SE eine DVD mit 5.1-Mix dabei, ist auch ganz nett. Leider hab ich nur ein sehr einfaches Teufel 5.1 System, das gegen die Stereo Anlage nicht anstinken kann.

  • Vor 6 Jahren

    Mir gehts eher um qualitative aufnahmen also Dynamik, Räumlichkeit, eine authentische Abmischung....
    Ich höre daheim nur Stereo mit schon paar ordentlichen Komponenten aber noch kein High-End, jedoch hört man immer wieder bei ordentlich aufgenommenen Jazz Platten o.ä. wie viel Potenzial vorhanden ist. Und dass es im Metal Bereich nahezu nichts gibt was man zum vorführen einlegen könnte.
    Vielen Dank für die Tipps, vorallem Machine Head könnte echt was für mich sein.

  • Vor 6 Jahren

    Mir gehts eher um qualitative aufnahmen also Dynamik, Räumlichkeit, eine authentische Abmischung....
    Ich höre daheim nur Stereo mit schon paar ordentlichen Komponenten aber noch kein High-End, jedoch hört man immer wieder bei ordentlich aufgenommenen Jazz Platten o.ä. wie viel Potenzial vorhanden ist. Und dass es im Metal Bereich nahezu nichts gibt was man zum vorführen einlegen könnte.
    Vielen Dank für die Tipps, vorallem Machine Head könnte echt was für mich sein.

  • Vor 6 Jahren

    Vilify hört sich doch schon mal gut an. Erinnert mich an die "Goldenen Zeiten", als Nu Metal wenigstens noch nen guten groove hatte, der dir in den Arsch trat. Die elektronischen Spielereien hören sich nicht sonderlich gut gemacht an, zumindest auf dem einen Track, stören jedoch auch nicht und werden relativ sparsam genutzt. You Think You Know hat auch einen ganz passablen groove, ohne Elektronik hier. Aber Close My Eyes stach bisher für mich raus. Weiblicher Gesang gefeatured geht oft ganz schön schief, hört sich hier aber verdammt gut an. Die Synthesizers sind sehr gut integriert. Das Album werde ich definitiv genauer unter die Lupe nehmen. Sicher kein Meisterwerk, aber seit langem vielleicht mal wieder ein guilty pleasure.

  • Vor 6 Jahren

    Holy Ravioli das Album hatte ich so garnicht auf dem Schirm. Welche Frevel, bis dato das Beste Metal Album dieses Jahr! Mal kucken wie es sich auf lange Sicht hält, da ist vor allem das letzte Disturbed Album relativ schnell langweilig geworden.

  • Vor 6 Jahren

    Ihr audiophilen Schöngeister!

  • Vor 6 Jahren

    Habe übrigens nach dem Kauf der CD festgestellt dass es mir doch nicht gefällt, hört sich immer noch nach Durchschnittskost von Disturbed an. Zu langweilig.
    Habe aber vor paar Tagen mit nem geliehen Spotify acc mich durch die Meilensteinliste gewühlt und Kyuss für mich entdeckt. Die Aufnahmen sind ordentlich und man kann die Alben am Stück durchhören, nur das Psychodele passt nicht immer zu meiner Stimmung.
    Hab mir übrigens vor paar Tagen einen neuen CD Player gekauft und höre fast in jeder freien Minute daheim, erstaunlich wie viel es klanglich ausmacht auch im nicht High-End Bereich. Sogar meine Freundin sitzt jetz dabei und hört Metallica xD

  • Vor 6 Jahren

    @ZweiMax (« Mir gehts eher um qualitative aufnahmen also Dynamik, Räumlichkeit, eine authentische Abmischung....
    Ich höre daheim nur Stereo mit schon paar ordentlichen Komponenten aber noch kein High-End, jedoch hört man immer wieder bei ordentlich aufgenommenen Jazz Platten o.ä. wie viel Potenzial vorhanden ist. Und dass es im Metal Bereich nahezu nichts gibt was man zum vorführen einlegen könnte.
    Vielen Dank für die Tipps, vorallem Machine Head könnte echt was für mich sein. »):

    Rage Against the Machine, Steve Albini (Neurosis etc.) und Kurt Ballou produzierte Alben eignen sich hervorragend, um Hifi Komponenten zu testen.