laut.de-Kritik

Schmeichelharmonien, Hüpfbeats und entspannte Ohrwurmrefrains.

Review von

"Für mich war es wichtiger, Songs zu schreiben, die reflektieren, was ich in den vergangenen 18 Monaten getan und erlebt habe, als zu versuchen, 'Born To Do It Part II' aus der Taufe zu heben". Selbstbewusst hebelt der 21-jährige Craig David die hohen Erwartungen an sein zweites Album (mühelos) aus. 2000 chartet seine Single "Fill Me In" bis auf Platz eins und macht ihn quasi über Nacht zum Superstar. Das zugehörige Album erlangt Multiplatinstatus. Weltweit über sieben Millionen verkaufte Einheiten sprechen eine deutliche Sprache.

Geschafft hat der smarte Engländer das mit nichts Geringerem als der Erfindung des 2 Step. Lockere Hüpfbeats mit Schmeichelharmonien und entspannte Ohrwurmrefrains mit immensem Massenerreichbarkeitsfaktor prägen seine Kompositionen. Diese Attribute zeichnen zusammen mit dem gewissen individuell-kreativen Etwas auch die Songs seiner Vorbilder Stevie Wonder, Terence Trent D'Arby, Usher und R. Kelly aus, mit denen er sich künstlerisch durchaus messen kann.

Jetzt präsentiert Craig David "Slicker Than Your Average", das er in nur drei Monaten einspielte. "Das Album ist meine Art auszudrücken, dass man mich so sein lassen soll, wie ich bin. Am Ende des Tages kann man es halt nicht jedem recht machen". Trotz dieser Tatsache kann man dem Album einen Charteinstieg in die oberen Ränge getrost prophezeien. Einen relaxten Querschnitt seiner Persönlichkeit und seiner Einflüsse legt er uns in gewohnt geschmeidiger Manier in die Boxen. Funk, 2 Step, Hip Hop, R'n'B, Garage und Pop sind dabei die einflussreichsten Ingredienzien.

Craig David ist sich auf "Slicker Than Your Average" selbst genug und verlässt sich einzig auf seine Songwriterqualitäten und sein feines Händchen für perlige Melodien. Deshalb befindet sich auch einzig Sting auf der Gästeliste, und das nur auf ausdrücklichen Wunsch. "Auf der Grundlage der Melodie von 'Shape Of My Heart' entstand 'Rise & Fall'. Als Sting den Song vorgelegt bekam - eigentlich nur, um den Sample zu clearen - bot er an, die Melodie selbst neu einzusingen".

Den zwingenden Nummer eins - Hit findet man auf "Slicker Than Your Average" nur mit etwas Mühe. Genügend unterhaltsame Songs, um der drohenden Winterdepression mit fröhlicher Gelassenheit die Stirn zu bieten, bietet das Album zuhauf. Die Hürde des zweiten Albums hat Superstar Craig David mit jugendlicher Leichtigkeit bravourös gemeistert.

Trackliste

  1. 1. Slicker Than Your Average
  2. 2. What's Your Flava?
  3. 3. Fast Cars
  4. 4. Hidden Agenda
  5. 5. Eeni Meenie
  6. 6. You Don't Miss Your Water
  7. 7. Rise & Fall
  8. 8. Personal
  9. 9. Hands Up In The Air
  10. 10. 2 Steps Back
  11. 11. Spanish
  12. 12. What's Changed
  13. 13. World Filled With Love

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen David,Craig – Slicker Than Your Average €7,26 €3,00 €10,26
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Craig David – Slicker Than Your Average + Dv €14,86 €3,00 €17,86
Titel bei http://www.amazon.de kaufen David,Craig – Slicker Than Your Average €15,34 €3,00 €18,34
Titel bei http://www.amazon.de kaufen David,Craig – Slicker Than Your Average [Vinyl LP] €29,99 Frei €32,99

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Craig David

Sein Debütalbum "Born To Do It" wird überall frenetisch gefeiert und als Werk eines Multitalents bezeichnet. Doch wer ist dieser Sänger, der halb Europa …

15 Kommentare

  • Vor 20 Jahren

    Mr. David ist nach zwei Jahren Schaffenspause endlich wieder da. Und zwar mit einem der besten Alben des Jahres...

    Da wäre als erstes der Titeltrack. Wenn man den alten CD Stil kennt, sehr ungewöhnlich beatlastig. Aber einfach nur genial...
    Die Single "Whats Your Flava" schließt sich da natlos an und "Fast Cars" genauso... dann kommt er mit "Hidden Agenda" wieder in alte Gewohnheiten, was aber die Qualität nicht lindert...
    "Eenie Meenie" ist dann eher wieder beatlastig mit härteren Rap-Parts, auf das die wohl genialste Ballade des Jahres folgt: "You Dont Miss Your Water". Auch als nächstes kommt wieder ein Highlight, und zwar "Rise & Fall" mit Sting!! Mit der Melodie von Stings Klassiker "Shape Of My Heart" zaubert CD ein wunderbares Stück, wobei es sich Sting nicht nehmen lassen hat selbst mitzuwirken...
    Als Nr. 8 folgt der typische CD Sex-Song, wie schon "Follow Me" auf seinem 1.Album "Born To Do It", haucht er auf "Personla" zusammen mit einer weiblichen Stimme seine Vocals ins Mikro ;-)
    Die 2 typischsten CD Songs folgen, "Hands Up In The Air" & "2 Steps Back" sind einfach nur geniale 2 Step Tracks, wie man sie von ihm erwartet.
    "Spanish" besticht durch einen, man glaubt es kaum ;-), spanischen Flair und danach das Duett "Whats Changed" mit Katie Holmes, der Hammer! Das letzte Stück ist nochmal simpel gestrickt, ähnlich wie "Hidden Agenda", besticht "World Filled With Love" durch seine Einfachheit & Schönheit, sodass die Platte fröhlich beendet wird.
    Wer "Born To Do It" mochte, wird "Slicker Than Your Average" auch lieben, aber nicht vergessen, dass auch Mr.David sich in 2 Jahren weiterentwickelt und dass nach meiner ersten eigenen Skepsis zum Positiven!
    5 Sterne sind ein Muss!!

    Weitere Meinungen gerne hier...

  • Vor 20 Jahren

    Zitat (« hateyablood schrieb:
    das hört sich ja gut an »):

    Das will ich hoffen, dass ich eventuellen Skeptikern (wie ich auch erst einer war) hiermit etwas Positives sagen kann... also unbedingt mal reinhören!

  • Vor 20 Jahren

    vor allem ist sein sound sehr originell (auch wenn die lyrics nicht wirklich tiefgründig sind. ;-) "fill me in" ist aber cool. :-))... mit wem wäre er denn vergleichbar?

  • Vor 20 Jahren

    unvergleichbar;)
    tiefgründig sind die lyrics nicht,aber irgendwie anders und doch gut
    nee,also die texte find ich gut

    you don't miss your water könnte echt die ballade des jahres sein,ich liebe den song

    @missXY
    hast absolut recht

  • Vor 20 Jahren

    ja, aber macht denn noch jemand ähnliche musik?! ... doch, ja, nicole russo (www.nicolerusso.de oder nicolerusso.co.uk)! sie ist aber auch die einzige, die mir einfällt.... auch `n sehr schönes album ("through my eyes")! :-) sie könnte sich sogar vorstellen, was mit craig zusammen zu machen.... würd` ich sehr cool finden! :-)