Ein neues ZZ Top-Album ist eigentlich immer zu begrüßen. Von dem rotzigen Bluesrock, den die drei mittlerweile spielen, kann es nicht genug geben. Auch wenn sie seinerzeit mit "Recycler" das Motto für ihre weitere Karriere vorgegeben haben, begeistert ihr Sound immer wieder aufs Neue. Das ist auch …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Tea Party ? - zz top ? wäre passend.
    rock'n roll ?

  • Vor 9 Jahren

    würde man sich beim schreiben eines nichtpägdagogischen textes gedanken machen, wer alles zu doof ist, differenziert zu denken oder keine ironie/selbstironie nicht erkennt, wenn sie beißt.....dann würde man ja weder eine herausforderung sein noch kopfscherenfrei formulieren können....nein, nein....jeder terxt steht im raum. für den leserhorizont muss jeder selbst sorgen....die armen zztop :D....@this beautiful creature (« Allgemein: Die Kommentar-Funktion kann man zu allen möglichen Dingen verwenden, insofern würde ich meine Posts nicht als pauschal problematisch verstehen. Wenn es andere stört, kann ich das gerne auch unterlassen, ich möchte nicht, dass manch einer laut.de genervt öffnet und denkt: hoffentlich schwätzt die Kreatur nicht schon wieder. Naja, auf theBeasts Kommentar will ich dennoch eingehen. Allein schon, weil es m.E. ein interessanter Diskussionsstrang ist und es auch doof wäre, das jetzt so abzuwürgen.
    Nun, denn.
    Du zitierst Baudrillard... Das ist die These vom Simulacrum: die Kopie wird das Original. Ich sehe immer noch keinen Zusammenhang zu ZZ-Top. Du fragst nach meinem Realitätsbegriff... Ich selber habe nun nur den [Begriff] Baudrillards referiert; ich spar' mir jetzt mal, zu erläutern, was ich unter Realität begreife, kann Dich aber, so hoffe ich doch, beruhigen, wenn ich keineswegs Rationalist bin (angesichts meiner Volten gegen den Positivismus erstaunt mich diese Einordnung auch). Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob Konstruktivismus und Rationalismus die passende différance ist, allerdings würde ich das Selbst nicht als prädiskursiv verorten, sondern Aspekte wie Sprache (hermeneutische Welterschließung), Ideologie, Beschaffenheit des Diskurses (Grenzen des Denkens) u.ä. als entscheidend prägende Faktoren hervorheben. Zugegeben, zu behaupten, ZZ Top sei "ganz einfach" zu verstehen ist anmaßend.
    -----
    Ich weiß, dass Du nicht von Ideologie gesprochen hast; habe ich das behauptet? Du siehst den Diskurs offensichtlich als Medium, der nur durch Strukturen, nicht aber durch Partikularitäten beeinflusst werden kann. ZZ Top werden abendländisch breit rezipiert im Massen-Diskurs (deutlich stärker als Foucault oder Derrida) und haben damit Einfluss. Nun singen sie auf Englisch, das stimmt. Es bleibt m.E. dennoch ein Beitrag zum Massen-Diskurs, vielleicht eher in den USA, natürlich nur in Kreisen, aber m.E. kann es Ideologie durchaus ein wenig erhalten/verstärken. Ich würde den Einfluss von konkreten Dingen nicht unterbewerten. ZZ-Top kann man Selbstironie unterstellen, mag sein; aber erkennt das jede/r? M.E. hat ein Mensch auch für das Verantwortung, was er vielleicht fälschlicherweise implizieren kann. Im konkreten Kontext ist das natürlich sehr, mhm, etepetete, da ZZ Top wohl nicht durch ihr neues Album der Tea Party die entscheidenden Anhänger spendieren, damit diese 2016 die Wahl gewinnen, insofern ist es fraglich, ob ich ein Album gleich hinsichtlich seiner ideologischen Komponente untersuchen und kritisieren. Ich würde sagen, eigentlich ist es albern. Du hast diesbzgl. Recht. »):

  • Vor 9 Jahren

    Ist doch alles nur der Wal Schuld weil sie so spiessig ist und in jedem Musiktext ne Abwandlung von Hamlet lesen will.
    Hab gestern nochmal Bobby Brown gehört. Man bei dem Text haust du dir doch bestimmt den Kopf gegen die Wand oder?

  • Vor 9 Jahren

    @ sancho

    übrigends so nebenbei: warum sagst du "sie" zu mir ?

  • Vor 9 Jahren

    nochmal @ sancho

    vielleicht kannst du mir helfen ! ich möchte künstler zu meiner fan-galerie hinzufügen, die nicht in der laut.de liste zu finden sind. weißt du ob und wie das geht ?

  • Vor 9 Jahren

    @Der-Wal (« nochmal @ sancho

    vielleicht kannst du mir helfen ! ich möchte künstler zu meiner fan-galerie hinzufügen, die nicht in der laut.de liste zu finden sind. weißt du ob und wie das geht ? »):

    Naja ich bin einfach davon ausgegangen, da du hier sehr stark gegen chauvinistisches Verhalten angehst. Und nein da kann ich dir leider nicht helfen. Früher hat das geklappt aber seit dem 2.0 Release macht Laut nur noch halb so viel Spaß.

  • Vor 9 Jahren

    wo bitte gibt es die drogen zu kaufen, die ihr euch so reinzieht?

  • Vor 9 Jahren

    @Alex (« wo bitte gibt es die drogen zu kaufen, die ihr euch so reinzieht? »):

    In der Apotheke. Ist alles auf rein pfanzlicher Basis ;)

  • Vor 9 Jahren

    @ sancho
    ja, danke für die auskunft.schade das es nicht mehr geht. früher war doch manches besser.
    "bobby brown" von zappa hat einen interessanten, ernsten text, der damals schon sehr unbequem war.

  • Vor 9 Jahren

    @ alex

    bin auf'm weg zur apo. soll ich dir was mitbringen ?
    vielleicht was zur verbesserung der durchblutung ? -
    hehehe

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« @Alex (« wo bitte gibt es die drogen zu kaufen, die ihr euch so reinzieht? »):

    In der Apotheke. Ist alles auf rein pfanzlicher Basis ;) »):

    Ich tippe auf Codein/Sizzurp :D

    Über Musik zu diskutieren ist wie über Architektur zu tanzen oder so...

  • Vor 9 Jahren

    @Django77 (« @Sancho (« @Alex (« wo bitte gibt es die drogen zu kaufen, die ihr euch so reinzieht? »):

    In der Apotheke. Ist alles auf rein pfanzlicher Basis ;) »):

    Ich tippe auf Codein/Sizzurp :D

    Über Musik zu diskutieren ist wie über Architektur zu tanzen oder so... »):

    Über Musik zu diskutieren ist müßig, aber über Texte geht das wunderbar. Und darum ging es. ;)

    @ Alex: Der Spruch mit den Drogen ist zwar leidlich lustig, aber ohne abgehoben wirken zu wollen, aus dem Alter bin ich raus.

  • Vor 9 Jahren

    Herrlich Leute, Danke für den Tipp zu diesem Thread! Halte es mit Dragnet.

  • Vor 9 Jahren

    Genau, sollen sich mal ein Beispiel an der Sesam-Straße nehmen, es gibt so viele andere Themen: "There ain't enough "Z" words, got the
    ZZ Blues..."

    http://www.youtube.com/watch?v=iMHTw6yy8_o

  • Vor 8 Jahren

    lol, da verkaufen die Medien Bärte als den heißesten Scheiß aus Brooklyn:
    http://www.stylebook.de/artikel/Maenner-tr…

    Und wer hat seit 4 Jahren Vollbart? Allah..

  • Vor 8 Jahren

    Ja, lol, da hast du mal wieder einen Trend aus dem Dorf raus in die Welt geschickt. Und stylebook.de ist derartig, lol, nicht auf dem Laufenden, die wissen nicht mal, dass Waldschratbaerte in Williamsburg und Bushwick schon vor 10 Jahren in waren. Wie will man dann erwarten, dass du, lol, das auf dem Land mitbekommst?