Schon wieder diese intensive, vertraute Stimme, wieder die eingängigen, auf der Gitarre gezupften Melodien, die stets zwischen Dur und Moll pendeln. Wie schon "An Other Cup" (2006) schließt auch die neue Scheibe "Roadsinger" nahtlos an Veröffentlichungen der 70er Jahre an, zumal Yusuf etwa in "Be …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Hab erst letztens mal wieder die alte Scheiben vom Cat aufgelegt. Wirklich genial, was er bei seiner Trilogie Mona Cat Bone, Tea for tillerman und Teaser & the firecat für Melodien aus dem Hut gezaubert hat. Dazu noch diese Stimme, wenn die abgedroschene Phrase "eine Stimme wie Samt" bei jemandem den Nagel auf den Kopf trifft dann bei Yusuf/Cat Stevens. Bin mal gespannt, ob die neue auch wieder an diese Ära anknüpft.

  • Vor 12 Jahren

    Ich fand "An Other Cup" ja klasse, von daher erwarte ich einiges. :)

  • Vor 12 Jahren

    oha, neues Album...ja Tea for Tillerman find ich auch sehr zeitlos.
    i frei mich.

  • Vor 12 Jahren

    der mann macht es mir echt schwer.

    den verhuschten cat stevens mochte/mag ich nach wie vor. sein nekromantik-chartbreaker lady d'arbanville bleibt für immer in meiner ewigen top 10.

    aber der yusuf mag noch so sehr spurenelemente und echos des tollen composers stevens in sich tragen.

    der mann hat eine wandlung erfahhren, die scheinbar mit seinen unsicherheitskomplexen auch jedes gefühl für menschenrechte, säkularisierung, meinungsäußerungsfreiheit und laizismus verloren ging.

    solch einer hätte vor jahrhunderten auch schön lecker hexen verfolgt und scheiterhaufen errichtet.

    da kann ich nur drauf spucken.

    pathologischer fundamentalist, elender freiheitsfeind!

    [i:f89efa423d]so gab Yusuf Islam in einem am 30. Mai 1989 ausgestrahlten Interview mit dem Talkshow-Gastgeber und Kronanwalt Geoffrey Robertson durch ein bestätigendes "Yes - Yes!" freimütig zu, er denke, Rushdie "verdiene es zu sterben". Er habe allerdings "nicht notwendigerweise" die Verpflichtung, ihn zu töten, "es sei denn, wir befinden uns in einem islamischen Land und ein Befehl eines Richters oder einer staatlichen Stelle gäbe mir den Auftrag zu solch einer Tat - dann vielleicht, ja!" Auf die Frage, ob er sich an der demonstrativen Verbrennung von Rushdie-Bildern beteiligen würde, antwortete Islam: "I would have hoped that it'd be the real thing"[6].

    In einem Interview 1996 mit der Berliner Zeitung hat Yusuf Islam auf die Frage, was er davon halte, dass auf eine Meinungsäußerung die Todesstrafe steht, geantwortet: „Niemand wird im Islam dafür bestraft, dass er sagt, er glaubt nicht. Gut, dann glaubt er eben nicht. Wenn jemand aber Blasphemie betreibt, dann bedeutet das, dass er kein einziges Gesetz mehr achtet, und dann muss er dementsprechend bestraft werden. Schon bei Jesus stand auf Gotteslästerung Steinigung.“ Gleichzeitig nannte er seine Weigerung, Frauen die Hand zu geben, „ein Detail, über das sich viel zu sehr aufgeregt wird“.[7] In diesem Interview antwortete er auch auf die Frage, ob er Homosexualität als Ausdruck von Werteverlust sehe: „Es ist eine Sünde.“[/i:f89efa423d]

    quelle: wiki mit weiteren nachweisen

  • Vor 12 Jahren

    Bei Jesus gab es Steinigungen... stimmt so wollte es das Mosaische Gesetz aber nur bei extrem Verhalten (heute ist für uns das damalige Extrem Verhalten völlig normal geworden). Dies passierte aber nie willkürlich und bei einer Gelegenheit hat Jesus eine Steinigung sogar verhindert durch die simple Frage: "Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein" Niemand warf...

    Homosexualität ist eine Sünde? Ja und nicht nur im Islam. Würde man heute als katholik zum Beispiel nach der Bibel leben wäre es auch heute noch eine Sünde. Uebrigens sah das Mosaische Gesetz für Homosexualität und Sodomie die Todesstrafe vor. Wir Menschen haben dann aber entschieden das wir mehr wissen als Gott und deshalb stirbt heute keiner mehr nein die katholische Kirche lässt diese Menschen heute Heiraten.

    Also sollte man nicht zu vorschnell den Islam für seine Gebote verdammen wer seine Bibel kennt und anwenden würde müsste auch viel steinigen... auch wenn das Mosaische Gesetz durch Jesu Tod aufgehoben wurde. Also vorsichtig mit den Vorurteilen...

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« [i:a34b72afc7]so gab Yusuf Islam in einem am 30. Mai 1989 ausgestrahlten Interview mit dem Talkshow-Gastgeber und Kronanwalt Geoffrey Robertson durch ein bestätigendes "Yes - Yes!" freimütig zu, er denke, Rushdie "verdiene es zu sterben". Er habe allerdings "nicht notwendigerweise" die Verpflichtung, ihn zu töten, "es sei denn, wir befinden uns in einem islamischen Land und ein Befehl eines Richters oder einer staatlichen Stelle gäbe mir den Auftrag zu solch einer Tat - dann vielleicht, ja!" Auf die Frage, ob er sich an der demonstrativen Verbrennung von Rushdie-Bildern beteiligen würde, antwortete Islam: "I would have hoped that it'd be the real thing"[6].
    [/i:a34b72afc7] »):

    Die alte Geschichte eines Neumoslems der in eine Rolle gestosen wurde, in die er nicht reingehört und von Medien erklären soll, wozu selbst andere religiöse Leiter seines Glaubens zu dem Zeitpunkt nicht fähig waren. Er wollte damals in diesem Glauben seinen Frieden finden. Stattdessen musste er sich öffentlich für die Fatwa erklären. Einer Fatwa, über deren Gültigkeit bis heute keine Einigkeit besteht.
    @Yusuf Islam («
    I'm very sad that this seems to be the No. 1 question people want to discuss. I had nothing to do with the issue other than what the media created. I was innocently drawn into the whole controversy. So, after many years, I'm glad at least now that I have been given the opportunity to explain to the public and fans my side of the story in my own words. At a lecture, back in 1989, I was asked a question about blasphemy according to Islamic Law, I simply repeated the legal view according to my limited knowledge of the Scriptural texts, based directly on historical commentaries of the Qur'an. The next day the newspaper headlines read, "Cat Says, Kill Rushdie." I was abhorred, but what could I do? I was a new Muslim. If you ask a Bible student to quote the legal punishment of a person who commits blasphemy in the Bible, he would be dishonest if he didn't mention.

    I never called for the death of Salman Rushdie; nor backed the Fatwa issued by the Ayatollah Khomeini--and still don’t. The book itself destroyed the harmony between peoples and created an unnecessary international crisis.

    When asked about my opinion regarding blasphemy, I could not tell a lie and confirmed that--like both the Torah and the Gospel--the Qur’an considers it, without repentance, as a capital offense. The Bible is full of similar harsh laws if you’re looking for them. However, the application of such Biblical and Qur’anic injunctions is not to be outside of due process of law, in a place or land where such law is accepted and applied by the society as a whole." »):

    Aber die Presse hatte ihr Fresschen und bis heute lebt die Story weiter.

    Ich denke, der von Dir angebrachte Wikipedia Ausschnitt behandelt das Thema viel zu einseitig und zu kurz.

  • Vor 12 Jahren

    um hier nicht mißverstanden zu werden.

    ich meine dass nicht als islam bashing.

    mir ist eine person nur extrem suspekt, der zunächst ein von minderwertigkeitsgefühlen geplagter nerd mit brilliantem talent ist, um sich dann späterhin eher weniger religiös sondern klar fundamentalistisch und intolerant zu gebärden.

    ich finde das klassisch pathologisch. cassius clay zb ist auch zu muhamad ali geworden. hat nie so bewußt interpretierbar gehandelt. hat nie frauen (als mijderwertigen menschen) die hand zum gruße verweigert. alles quatsch. der mann ist so wenig islam wie ahmadinedshcad. und das von jemandem der aus einer modernen nichtarchaischen geselschaft stammt.

    da ist der wiki artikel ja nur die spitze des eisbergs.

    dieser wandel vom romantischen poeten zum softig getarnten totalitaristen, die er selbst ja nicht im mindesten entkräftet.

    und die leute regen sich stattdessen über harmlosigkeiten wie die onkelz auf oder den wunderlichen tom cruise.

    no thanks.

    der ex-cat ist so wenig religion wie der vor einigen monaten geschaßte katholische fascho-bischof.

    da finde ich ja sogar varg vikernes noch ehrlicher. bäh!

    ps: achtet mal auf filmaufnahmen bei youtube und co, wie der mann angewidert bis panisch reagiert, wenn ihm eine weibliche verehrerin bei nem gig or whatever die hand schüttleln möchte. echte realsatire. demaskierend bis ins mark!

  • Vor 12 Jahren

    und doch geht es mir rein emotional auch so (da kann ich joachim echt verstehen), dass diese schlüsselreizvertrautheit der sanften stimme, der gezupften gitarre sehnsucht nach good old cat weckt.

    aber der ist tot.

    lang schon.

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« achtet mal auf filmaufnahmen bei youtube und co, wie der mann angewidert bis panisch reagiert, wenn ihm eine weibliche verehrerin bei nem gig or whatever die hand schüttleln möchte. echte realsatire. demaskierend bis ins mark! »):

    bitte um links

  • Vor 12 Jahren

    check ich noch mal nach. das ist aber schon 1-2 jahre her, als ich das recherchiert habe.

    vielleicht finde ich das noch am sonntag.

    aber wie gesagt: dieses bewußt interpretierbare verhalten ist typisch für getarnte überzeugungstäter. schon kriminologisch!

  • Vor 12 Jahren

    Um es mal wieder zu betonen: Alle Religionen sind gleich scheiße.

    Ach, und: Geh doch Dio hören! :ill:

  • Vor 12 Jahren

    @Olsen (« Um es mal wieder zu betonen: Alle Religionen sind gleich scheiße.

    Ach, und: Geh doch Dio hören! :ill: »):

    ja, aber das ist es ja nicht.

    wenn der mann beim schwimmen von mengele gerettet worden wäre, wäre er jetzt wahrscheinlich nazi; hätte ihn stalin gerettet, wäre er glühender kpdsu fan geworden usw....usw....nur diese unsäglich angstkomplexbehaftete abwertungspanik vor frauen wäre wohl immer gleich geblieben.

    aber da hat er sich ja die dankbarste nische (abgesehen v.d. kath kirche) gesucht als eifriger vorzeige-taliban.

    .......ach ehe ich es vergesse; geh doch kino gucken :bomb:

  • Vor 12 Jahren

    Seine politischen/religiösen Ansichten sind natürlich für den Anus, darüber brauchen wir nicht zu sprechen.

    Man muss halt abwägen, ob man mit sich selbst noch leben kann, wenn man Musik von solchen Leuten kauft oder nicht.

  • Vor 12 Jahren

    stimmt!

    möge er also gerapidshared und ge-emuled werden bis in alle ewigkeit.

    das wäre dann der kompomiss

  • Vor 12 Jahren

    Mir geht es inzwischen so, dass ich möglichst wenig über die politischen (religiösen, privaten etc.) Hintergründe von Musikern wissen will.

    Es kam schon oft vor, dass ich mit mir gerungen habe, ob ich CDs von Künstler X oder Y nicht wegwerfen soll, weil derjenige in Interviews irgendeine unfassbare Scheiße rausgehauen hat.

    Das ist vielleicht etwas dümmlich, hilft mir aber.

  • Vor 12 Jahren

    @Olsen (« Das ist vielleicht etwas dümmlich, hilft mir aber. »):

    alter, so eine elfmetervorlage kannst du nicht bringen. wenn da mal der falsche vorbeikommt....

    :D :D ich lach mich echt tot. das ist wohl der untypischste olsen satz, den ich hier je gelesen habe. :klatbier:

  • Vor 12 Jahren

    Ich seh das so: Die meisten User hier halten eh jeden für einen Idioten, der sich freiwillig Yusuf oder Cat Stevens anhört... also scheiß drauf! :ill:

  • Vor 12 Jahren

    Alle Religionen sind gleich Scheisse... Das ist doch mal ein Satz... Hast du überhaupt schon mal eine getestet und wenn ja welche... Ich find diesen Satz dümmlich und er zeugt von einer gewissen geistigen eingeschränktheit und eigentlich auch von religiöser Intoleranz. Scheisse ist nur der der sie macht und das sind die Menschen und dann aber sagen es ist alles die Schuld von Gott. Trifft es dass in etwa?

  • Vor 12 Jahren

    Yussuf Islam ist eine Fantasiegestalt die Promotion für Cat Stevens macht? Würde man Cat Stevens ohne Yussuf Islam noch wahrnehmen? Ich denke nicht... Zum Teufel also mit diesem Yussuf ich will Cat wieder haben.

  • Vor 12 Jahren

    PS: Nein ich habe nichts getrunken ;) Musste gerade lachen als ich meine letzten Posts nochmal durchgelesen habe... Und jetzt haut rein.