Mit "amazing and mystifying chemical tricks" droht der Untertitel von "Radioactive" ganz unerwartet. Naturwissenschaftlich-intellektuelle Höhenflüge à la GZA müssen Yelawolfs Trunk Music-Jünger trotzdem nicht befürchten. Eher schon die Einlösung des Versprechens: "You'll never see rock'n'roll …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Höre gerade sein erstes Album Creek Water und es klingt echt cool,schöner southern rap aus Alabama.

  • Vor 8 Jahren

    Toller Rapper, spittet und klingt wie Slim Shady zu seinen besten (Anfangs-)Zeiten, kein Wunder also, dass Em den gesigned hat.

    Ganz gutes Album, zumindest sehr vielfältig, stressige Synthie/Dirty South-Beats, Frauenhooks, Crossover...alles dabei! Teilweise auch eklige Beats wie Growin Up In The Gutter, der Sound flext mir echt die Hirnhaut weg, Tinnitus-Style.
    Radio finde ich übrigens geil, was ein Ohrwurm :D japp, extrem mainstreamig, könnte von Nelly oder den Gym Class Heroes sein, aber schöner Pop/Rap-Mix, finde ich. Sollte er auf jeden Fall als Single raushauen, Sure Shot!

  • Vor 8 Jahren

    Das Album hätte viel stärker werden können! Die Hooks zerstören mir aber teilweise das ganze Album, dass gleiche Problem hat ich auch bei Recovery. Wenn er beim nächsten Alben, die Hooks besser macht wirds richtig stark.
    Ich will noch ne Mac Miller Review!

  • Vor 8 Jahren

    Die Hooks sind wirklich grausam. Aber er rappt halt so übertrieben. Da kann ihm keiner der Newcomer das Wasser reichen!

  • Vor 8 Jahren

    keine ahnung was ihr gegen die hooks habt, ich bin immer froh wenn raptracks durch ein wenig gesang aufgelockert werden.. und schlecht gesungen sind die nun wirklich nicht
    und btw @dani fromm mystikal hat die ganzen jahre über im gefängnis wegen vergewaltigung gesteckt

  • Vor 8 Jahren

    oh, böser junge.
    dann hab ich ja mit recht nix von ihm gehört.
    danke.

  • Vor 8 Jahren

    fetter rapper. das wusste ich seit tag 1. warum auch immer die amis ihn soviel haten...

  • Vor 8 Jahren

    trunk muzik war viel besser (aber auch nicht überragend)

  • Vor 8 Jahren

    klar war trunk muzik besser, da hatte ja auch Em noch nicht seine Hand drüber. War mir schon klar, das es auf ShadyRecords bergab geht. Hätte Tecca den jungen mal nach Strange geholt (yelas part auf worldwide choppers war ja nur geil). Oder Reakwon nach Aftermath. Oder wär er einfach bei Ghet-O-Vision geblieben.

    @PhoenixXx : echt? irgendn spezieller Künstlerkreis oder so du-und-ich-amis? Weil, er hat ja schpn ne menge guter leute bzw. großer leute gefeatured. Bun B, Raekwon, Thugga, Game, Big Boi oder Wall.