Wer auf einem Wiz Khalifa-Album nach Inhalten sucht, die über flüchtige Skizzen seines Luxuskiffer-Lebens hinaus reichen, trägt im Grunde selbst die Schuld für die Enttäuschung, die unweigerlich folgen muss. Der Mann profilierte sich in der Vergangenheit schließlich nicht gerade als packender …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    Ich finde diese Review wird ihrem Zweck nicht gerecht.
    In dieser Review wird sehr offensichtlich versucht dem Künstler alles Gute abzureden.
    Leute, die sich mit Wiz nicht auseinandersetzen und jede Scheiße von laut.de glauben, würden also ernsthaft glauben was in dieser Review steht, ohne sich das Album vorher selbst anzuhören.
    Ich kann die Auffassungen dieser Review nur teilweise teilen und außerdem kann man von der laut.de Redaktion schon etwas mehr Hintergrundwissen verlangen.