Den Schalk hatten sie schon immer im Nacken. Wenn sich die Wise Guys den Themen der Zeit annehmen, kommt dabei immer etwas Amüsantes und Hörenswertes heraus. Die "Zwei Welten" des Kölner Fünfers beinhalten folgerichtig textlich keine moralinsauren Betrachtungen über den Zustand der Republik. Allzu …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Eigentlich eine sehr sympathische Combo. Bin aber irgendwie in den letzten Jahren etwas "rausgewachsen". Verstehe allerdings nicht ganz, warum es hier immerhin drei Punkte gibt und Phrasenmäher mit nur einem abgestraft wurden.

    Die neue Platte ist vom Sound her schon wieder eine Weiterentwicklung. Aber die stärksten Momente hat sie tatsächlich bei ihren ernsthafteren Songs (Zwei Welten, Nach Hause). Wenn sie sich ausschließlich darauf beschränken würden, würde ich wahrscheinlich noch häufiger Wise Guys hören. Aber diese ganzen lustig gemeinten Liedchen sind eben im Endeffekt genau das. Schade!

  • Vor 9 Jahren

    @FriedlichChiller (« Verstehe allerdings nicht ganz, warum es hier immerhin drei Punkte gibt und Phrasenmäher mit nur einem abgestraft wurden. »):

    Weil die beiden Kritiken von zwei verschiedenen Personen mit zwei unterschiedlichen Geschmäckern und Meinungen geschrieben wurden?

  • Vor 9 Jahren

    @Azealia (« @FriedlichChiller (« Verstehe allerdings nicht ganz, warum es hier immerhin drei Punkte gibt und Phrasenmäher mit nur einem abgestraft wurden. »):

    Weil die beiden Kritiken von zwei verschiedenen Personen mit zwei unterschiedlichen Geschmäckern und Meinungen geschrieben wurden? »):

    Ach, echt? :P
    Lass es mich umformulieren: Ich finde es schade, dass es hier immerhin drei Punkte gibt und Phrasenmäher mit nur einem abgestraft wurden, obwohl die Kritikpunkte, die an zweiteren geäußert wurden, eher auf erstere zutreffen würden.
    Jetzt besser? ;)