laut.de-Kritik

Compost-Fusion-Sound mit außergewöhnlichem Gesang.

Review von

Wei-Chi, das sind Raoul Walton und Merit Ostermann. Walton gilt als einer der bekanntesten Session-Musiker in Deutschland. Er arbeitete bereits mit so unterschiedlichen Künstlern wie Brian Eno, Holger Czukay oder Mousse T. zusammen, während Sängerin Ostermann Oper und Klassik studierte. Eindrucksvoll zeigt sie die verschiedenen Facetten ihrer außergewöhnlichen Sangeskunst, wovon Casting-Sternchen ein Leben lang träumen dürfen. Ostermann bringt mit ihrer Stimme vor allem eines – so gekonnt wie gefühlvoll – zur Geltung: Soul. Zugleich ein wichtiges wie prägendes Element des Wei-Chi-Debüts für Compost, dem Münchner Label von Michael Reinboth.

Wo Compost draufsteht, ist in aller Regel auch eines drin: hochwertiger Fusion-Sound, verpackt in einem modernen Sounddesign. Nicht anders sieht's bei "One I, Two Eyes" aus. In Zusammenarbeit mit Labelmate Ben Mono entstand eine Platte, die sich grob gesagt durch eine für Compost typische Collage mit Arrangements aus Broken Beats, warmen Klängen, einer gehörigen Portion Deepness und insbesondere stilistischen Jazz-Versatzstücken charakterisieren lässt. Ausgangspunkt der Walton'schen Kompositionen ist im Übrigen das Klavier, was zum Vorteil hat, dass diese von einer Band im traditionellen Sinne gespielt werden können.

Das instrumentale Gerüst der aufgenommenen Tracks dagegen wurde zum Großteil von Hauptproduzent Ben Mono in Szene gesetzt. Der Mann versteht offensichtlich etwas von seinem Handwerk. In einem runden Erscheinungsbild, in sich stimmig, entfalten die Tracks eine entsprechende Wirkung. Neben Moonstarr und Onsunlade treten zwei andere Acts, beide aus dem Hause Compost, als Produzenten für Walton und Ostermann auf die Bildfläche: Beanfield ("Light, Pray For Peace") sowie Fauna Flash, die unterm Strich mit "Faces And Places" wohl das schönste Stück von allen zu verantworten haben. Abschließend sei noch "Clouds" erwähnt, das mit einer ansprechenden Jazz-Melange, genauer: Ostermanns Gesang, unterstützt von Walton am Klavier, der CD ein gelungenes Finale bereitet.

Trackliste

  1. 1. If You Fall (Sky Broken)
  2. 2. Never Let Me Down
  3. 3. New Paradise
  4. 4. Dream
  5. 5. Faces And Places
  6. 6. Fire
  7. 7. Light
  8. 8. Heaven
  9. 9. The Only Way
  10. 10. Sun, My Sea
  11. 11. Pray For Peace
  12. 12. Clouds

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Wei-Chi – One I,Two Eyes €0,99 €3,00 €3,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Wei-Chi

Fragt man sich, was Wei-Chi denn sein könnte, kommen einem im ersten Moment möglicherweise Dinge wie fernöstliche Heilkräfte, Kampfeskünste oder …

Noch keine Kommentare