Vor 21 Jahren erschien "Laughing Stock", das letzte Album der Synthpop-turned-Avantgarde-Band Talk Talk. Vor allem aufgrund dieses Albums und des 1988er Vorgängers "Spirit Of Eden" sprechen Musik-Fans heute in den höchsten Tönen von der britischen Band um den weltabgewandten Sonderling, Sänger und …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Ging völlig an mir vorbei, aber danke für den Tipp. Auch wenn die Gästeliste mich nicht gerade anspringt.
    Herr Schuh, sie haben vollkommen recht - eine Polly, einen Thom Yorke, evtl. gar einen Gavin Hayes von dredg hätte man nur allzu gern auf neu arrangierten Talk Talk - Stücken erlebt (wobei dredg schon beim Pink Floyd-Tribute keine gute Figur machten, zugegeben).
    So bleibt es etwas blass, obwohl ich die zB Arbeiten Wilders bei seinem Recoil-Projekt sehr schätze. Dennoch glaube ich, dass diese Compi ein Ladenhüter bleibt und ich persönlich heute Abend lieber nochmal das Original 'Spirit of Eden' durchlaufen lass...

  • Vor 8 Jahren

    schön im Text zu erfahren dass ich "Hardcore" bin ;)

    stimmt aber, es wäre schön gewesen und dem "Gedenken" an diese großartige Band angemessen, ein paar bekanntere Namen auf dem Album vertreten zu haben

  • Vor 8 Jahren

    @soulburn-- was ist denn an den cover von Astronomy Domine auszusetzen?

  • Vor 8 Jahren

    @soulburn-- was ist denn an den cover von Astronomy Domine auszusetzen?

  • Vor 8 Jahren

    werde mir das teil mal geben. allein schon wegen zelienople (!!!) und peter broderick. generell: wer talk talk mag, der wird zelienople.. äh, lieben. und so. wunderschöner, geisterhafter ambient drone. mit vocals. https://www.youtube.com/watch?v=RPswDkAchkQ

  • Vor 8 Jahren

    schöne und sicherlich auch richtige Kritik . im Vorfeld wurden noch einige "größere" Namen, wie Chris Walla, Elbow oder Antony gehandelt, aber dennoch gibt es viele Sachen zu endecken und mehr als die Hälfte sind sicherlich keine Unbekannten . dass die Originale nahezu unantastbar sind ist sicherlich auch den Künstlern klar, dennoch finde ich besonders mutige Neuinterpretationen, wie Recoils Arbeiten oder z.B. die Version von "Chameleon Day" wunderbar . also ich als Talk Talk Fan bin froh, dass es zu keiner Zusammenstellung von No Doubt- und Sandra-Versionen gekommen ist, dass man sich überhaupt eher dem Spätwerkt widmete und dass ich ein wundervolles - natürlich limitiertes - Buch zu Hause stehen habe, dass es in dieser Form von kaum einer anderen Band gibt.