laut.de-Kritik

Respekt für den nuschelnden Jungen aus Manchester.

Review von

Mark E. Smith, die lebende Rock'n'Roll-Legende. Der Mann aus Manchester und Chef von The Fall. Der Mann, der seine Bandmusiker so oft wechselt, wie seine Socken. Der Mann, der meist unverständliche Texte in sein Mikro nuschelt und dennoch seinen Fankreis auf der ganzen Welt beherrscht.

Der Mann, der lieber Bier trinkt als Pizza isst. Ein Leben voller Drogen, Alkohol, Exzesse. Der Mann, der diesen Sampler auf jeden Fall verdient hat. Die großartige Compilation hat er der Gruppe Woog Riots aus Darmstadt zu verdanken, die auch selbst mit "Mark E. Smith & Brix" ihr Idol gebührend hoch leben lassen.

Der Name dieses Doppel-Albums basiert auf einer der zahlreichen The Fall-Meisterstücke "Perverted By Language". Insgesamt 29 Bands und Künstler huldigen den King Of Independent mit teils skurrilen, völlig frei interpretierten Coverversionen ihres Helden oder eigenen Lobes-Hymnen, die den Manchester Kult tüchtig abfeiern.

Ich weiß gar nicht, welche Bands hier besonders erwähnt werden sollten. Eigentlich alle. Großartige Gitarren-, Harmonika und elektronische Sounds machen diesen Tribute zu einem besonderen Erlebnis.

Ganz aktuell an der Spitze Knarf Rellöm & DJ Patex with Phil Hayes "How I Wrote Mark E. Smith", auch schon legendär das "geträumte Pizzaessen" von Tocotronic. Sehr gefreut hat mich der Beitrag von I, Ludicrous, eine Band die leider nicht so bekannt ist, wie sie eigentlich sollte.

Neben The Fall steht diese britische Band ganz weit oben: "The second best band around", wie sie selbst meist auf sich aufmerksam machen. Oder durch eigene Hymnen wie "We Stand Around", die auch John Peel schon durch seine Playlist gejagt hat. Mit Mark E. verbindet I, Ludicrous so einige Erlebnisse, die bisher unblutig ausgegangen sind: "I've Never Been Hit By Mark E. Smith". Hoffen wir, dass es so bleibt.

Ein grandioses Cover-Werk kommt u.a. von Jowe Head. Auch hier handelt es sich um eine englische Underground-Legende (Swell Maps, Televison Personalities), die "Choc-Stock" vom zweiten The Fall-Album Dragnet ihrem "Master" widmet. Jowe hätte im übrigen die Chance gehabt, bei The Fall Bass zu spielen, aber dazu kam es leider nie.

Barbara Manning singt gemeinsam mit The Go-Lucky's! den Song "Paintwork" für den Mann ihrer Träume. Sie hat eine sehr familiäre Beziehung zu The Fall und verehrt den Frontmann sehr. Der Anti-Folk Beitrag kommt von Jeffrey Lewis aus New York. Er fasst die 25 Jahre englische Bandgeschichte in einem großartigen Drei-Minuten-Popsong zusammen: "The Story Of The Fall" mit wunderbarer Melodika und Banjo Schrammel.

Weitere Highlight gibt es mit Doc Schoko, Preston School Of Industry, Locust Fudge, Boy Division und und und. Ein unverschämt gelungener Pop'n'Roll-Sampler, der in keinem Haushalt fehlen sollte. Auch wenn er nicht mir gewidmet ist, bedanke ich mich dennoch recht herzlich.

Die gebührende Schlusszeile kommt von der Rockformation Diskokugel, die dem Gefeierten hier noch einmal kurz in einem Satz ihre Zuneigung offenbart: "Respekt für den Jungen aus Manchester"!

Trackliste

  1. 1. Knarf Rellöm & DJ Patex - How I Wrote Mark E. Smith
  2. 2. Jowe Head - Chock-Stock
  3. 3. Woog Riots - Mark E. Smith & Brix
  4. 4. Barbara Manning & The Go-Luckys! - Paintwork
  5. 5. The Container Drivers - The Ex-Members Of The Fall Club
  6. 6. The Creeping Nobodies - Wings
  7. 7. Les Sourires Trompeurs - Pervertis Par Mark E.
  8. 8. Like A Stuntman - Oh! Brother
  9. 9. Preston School Of Industry - Mere Pseud Mag. Ed.
  10. 10. The Hector Collectors - Spectrs vs. Hector
  11. 11. Locust Fudge - Cannibal Man
  12. 12. Rockformation Diskokugel - The Salford Lad
  13. 13. The Black Eyed Snakes - My New House
  14. 14. Chris Brokaw - Bill Is Dead
  1. 1. Tocotronic - Ich habe geträumt, ich wäre Pizza essen...
  2. 2. I, Ludicrous - I've Never Been Hit By Mark E. Smith
  3. 3. The Barcelona Pavilion - C.R.E.E.P.
  4. 4. Jeffrey Lewis - The Story Of The Fall
  5. 5. Chris Cacavas - Totally Wired
  6. 6. Doc Schoko - Life Just Bounces
  7. 7. No Existe - Mark E.
  8. 8. Michaela Melián - Fallen
  9. 9. Boy Division - U.S. 80's-90's
  10. 10. S.Y.P.H. - Fiery Jack
  11. 11. Viva Las Vegas - 8 p.m.
  12. 12. Chris Knox - Hip Priest
  13. 13. Klaus Walter - Ich habe geträumt, ich wäre Neckermann...
  14. 14. Gerald Wrede - Bremen Nacht
  15. 15. Egoexpress - Tribute To The Fall

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Perverted By Mark E.-Tribute To Fall €16,98 €2,99 €19,98

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT The Fall

Mark E. Smith zählte zeitlebens zu den exzessivsten singenden Biertrinkern der britischen Punk-Szene. Seit Ende der 70er Jahre hielt er sich gemeinsam …

Noch keine Kommentare