Manchmal braucht es einfach einen Neuanfang. Deshalb heißt Degenhardt fortan Vandalismus. Sein Quasi-Debütalbum liefert den Anlass, um über den Beweggrund für sein neues Alter Ego, Selbstschutz und Zukunftspläne zu sprechen. Und über "Freunde Lügen Nicht", versteht sich.

Es gibt wohl nur wenige …

Zurück zum Interview
  • Vor einem Monat

    kollabo mit teppichmesserbois wäre bombe. ich finde es gut, dass er zusammen mit kaisa einen track gemacht hat. denn jaques ist ja jetzt seit jeher bekannt für seine unfassbar große akteptanz von frauen und schwulen und juden... :D

    • Vor einem Monat

      wer macht schon von beginn an immer und überall alles richtig? zu der kollabo hat er sich an verschiedenen stellen schon geäußert und sie als fehler bezeichnet, den er heute und in kenntnis von kaisas äußerungen nicht mehr machen würde. insofern: verbuchen unter "lernfähig".

      ... was die teppichmesserboiskollabo betrifft, hast du völlig recht. :ill: :bomb:

    • Vor einem Monat

      schade, ich mochte den track. ich fand die kombination auch interessant. genau so wie morlokk oder andi, die ja auch kaisa feat am start haben. es gibt die tendenz, dass sich immer nur die gleichen leute gegenseitig featuren, von daher begrüße ich es, wenn künstler, mit unterschiedlichen zielgruppen zusammen einen track machen.

    • Vor einem Monat

      grundsätzlich stimmt das. zielgruppe hin oder her, würde ich aber halt mit leuten, deren meinung, einstellung, äußerungen ich für scheiße, unangenehm oder komplett indiskutabel halte, auch nicht zusammenarbeiten wollen, wenn ich es mir aussuchen kann. du?

    • Vor einem Monat

      Kommt drauf an, ob man sich auf einen gewissen gemeinsamen Nenner einigen kann trotz unterschiedlichen Ansichten. Wenn ja, dann schon, tatsächlich. Ich würde halt mit der Antilopen Gang auch eher über Scheitern an der Uni, Substanzmissbrauch oder auf sein Leben nicht klar kommen singen oder mit den ruhrpottkanaken über asozialen Dosenbierkonsum als über Politik...