Undertow sind schon länger als Quartett unterwegs. Live wird Joschi über die so einhergehende Entlastung dankbar sein, und auch was die Bewegung auf der Bühne angeht, dürfte die Hinzunahmen von Markus 'Brandy' Brandt ihre Vorteile bald zeigen. Doch im Studio hat man die doppelte Gitarrenmacht bislang …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    Geil! Kannte ich bisher gar nicht, aber gestern zufällig auch im Saturn gesehen und direkt eingepackt.
    Man hört definitiv die stilistische Nähe zu Crowbar raus - vor allem beim Gesang denkt man oft, dass Kirk Windsteins kleiner Bruder am Mic steht - aber alles doch eine Spur melodischer.
    Nach dem ersten Hördurchgang kann ich nur sagen, sehr gute Platte einer deutschen Band, die zumindest für mich zuvor vollkommen unbekannt war und nun definitiv weiter erforscht wird.

  • Vor 7 Jahren

    Don't Pray for the Ashes hatte ein paar sehr geile Bretter, jedoch hat's mich über längere Zeit nicht überzeugt. Aber die Soundcloud Sample von Silence klingt so, als hätten sie sich nochmals weiterentwickelt: Noch was härter, ohne die Melodien zu verlieren, und nicht ganz so simpel wie auf Ashes. Werde ich mir definitiv zulegen.

  • Vor 7 Jahren

    Okay, absolut geniales Album! Vor allem die Melodien und Riffs schlagen Ashes um Längen.

  • Vor 5 Jahren

    Mein Lieblingsalbum. Wer es gerne mal ein wenig härter mag. Super Band. Kann ich nur empfehlen.