laut.de-Kritik

Zäh wie bester englischer Nebel ziehen sich die Songs von World Coming Down dahin.

Review von

Ich kann mich noch sehr gut ein paar Jahre zurück erinnern, als wir wie gebannt vor den Lautsprechern saßen und unseren Ohren nicht zu trauen glaubten. Was war geschehen? Nicht viel, außer daß wir "Bloody Kisses" von Type O Negative in den CD-Spieler gesteckt hatten und deren düstere Stimmung, die sich scheinbar so selbstverständlich mit den Zutaten eines gelungenen Rockalbums verband, uns vom ersten Ton an fesselte.

Alles Vergangenheit. Nichts ist mehr zu spüren von der unbändigen "bösen" Energie früherer Tage. Zäh wie bester englischer Nebel ziehen sich die 13 Songs des neuen Albums über insgesamt 74!! nicht enden-wollende Minuten dahin, so daß man, sollte der CD-Spieler keine Stop-Taste besitzen, versucht sein könnte seinem Leben selbst ein Ende zu setzen.

Type O Negative scheinen zu einer der vielen belanglosen, in pubertärem Weltschmerz versinkenden Düsterkapellen mutiert zu sein. Vollkommen unmotiviert und uninspiriert plätschert das gesamte Album vor sich hin, ohne daß das Ohr auch nur ein winziges Riff, eine kurze Melodie, eine unscheinbare Bassline isolieren könnte, um sich später daran zu erinnern, um die einzelnen Lieder so mit Charakterzügen zu versehen. Nur ein einziges Mal schaffen es die Totengräber von Type O Negative den Hörer auf ihre Musik aufmerksam zu machen: mit einem Medley alter Beatlessongs. Das ist ein absolutes Armutszeugnis für eine Band, die einmal der Vorreiter eines ganzen Genres wurde und in deren Gefolge Bands wie Rammstein oder Marilyn Manson überhaupt erst denkbar wurden.

Hartgesottene Fans werden sich World Coming Down wohl schon alleine deshalb zulegen müssen, weil es der neue Longplayer ihrer Lieblinge ist. Allen anderen sei dringend vom Kauf abgeraten, es sei denn man möchte mal wieder nach Lust und Laune seiner masochistischen Ader fröhnen.

Trackliste

  1. 1. Skip It
  2. 2. White Slavery
  3. 3. Sinus
  4. 4. Everyone I Love Is Dead
  5. 5. Who Will Save The Sane?
  6. 6. Liver
  7. 7. World Coming Down
  8. 8. Creepy Green Light
  9. 9. Everything Dies
  10. 10. Lung
  11. 11. Pyretta Blaze
  12. 12. All Hallows Eve
  13. 13. Day Tripper (Medley)

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Type O Negative

Schon zu Zeiten seiner alten Band Carnivore hat Peter Steele (Bass/Gesang) sehr genaue Vorstellungen sowohl vom Sound als auch von Outfit seiner Truppe.

6 Kommentare

  • Vor 12 Jahren

    Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten,was auch völlig legitim ist.Denn ich kann mich mit der Kritik an World Coming Down von Type 0 nicht so recht anfreunden.Das Album ist zwar düster und nicht ganz so "hörerfreundlich" (wenn man davon bei dieser Gruppe überhaupt reden kann :D)aber es ist auf gar keinen Fall eine "Mutation zu pubertärem,belanglosen Weltschmerz".Wer die Umstände während des Enstehungsprozesses kennt,kann sich vorstellen,was ich meine.Niemand singt über die Herrlichkeit des Lebens,wenn man Freunde oder Verwandte(in sehr kurzen Abständen)verliert.Auch dem Kritikpunkt bezüglich des musikalischen Outputs kann ich nicht folgen,da Songs wie "Pyretta Blaze", "Everything Dies" oder "Who will save the Sane?"durchaus melodisch sind,wie man es von Type 0 kennt.Auch wenn WCD nicht mein Lieblingsalbum dieser Band ist,halte ich einen Punkt und diese Kritik,zumindest für mich persönlich,für nicht nachvollziehbar.

  • Vor 12 Jahren

    Die Kritik ist ein Armutszeugnis...

    Die paar Type O Narren, die ich kenne, geben World Coming Down als ihr Lieblingsalbum an.

  • Vor 12 Jahren

    ich kenne auch einige "type o narren"und denen geht es ähnlich wie mir

  • Vor 9 Jahren

    wie kann man diese Scheibe mit nur einem Stern bewerten? Ist der sonstige Blümchen-Rezensist für den unpässlichen Edele eingesprungen oder wie erklärt man sich sowas?

  • Vor 9 Jahren

    das haette nicht sein muessen.

  • Vor 2 Jahren

    wer gibt einem daniel straub die erlaubnis eine solche band zu bewerten? das wäre ja als müsste unser geliebter metal eddi die neue scheibe von bsh bewerten!!!!!

    zum glück wurde er vor ein paar jahren gefeuert! haha