Zwölf neue Songs, mit denen Two Door Cinema Club in den Synthie- und Gute-Laune-Himmel entführen? Fehlanzeige. Die Band hat sich ziemlich verändert, nicht unbedingt zum Positiven.

Mit ihrer zweiten Platte "Beacon" zeigen sie sich neuerdings angeblich "gereift". Dass reif gleich düster und langweilig …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Ehrlich gesagt finde ich diese Rezension ziemlich....was soll ich sagen?
    "Nicht meiner Meinung entsprechend".
    Bis auf "Pyramid" und "Beacon" finde ich alle Tracks großartig. Imho hat "Sleep Alone" sehr wohl Hitpotenzial, ein zweites Tourist History hätte es nicht gebraucht.
    Aber das ist meine Meinung.

  • Vor 8 Jahren

    naja review is halt scho deutlich zu negativ... vorallem dann vom großartigen "tourist history" (was es auch war) sprechen und beim link sind es dann auch nur 3 punkte ...egal.
    find das album eig recht gut gelungen. und mit sleep alone und wake up 2 mörder tracks.
    debut aber logo nich erreicht

  • Vor 8 Jahren

    naja review is halt scho deutlich zu negativ... vorallem dann vom großartigen "tourist history" (was es auch war) sprechen und beim link sind es dann auch nur 3 punkte ...egal.
    find das album eig recht gut gelungen. und mit sleep alone und wake up 2 mörder tracks.
    debut aber logo nich erreicht

  • Vor 8 Jahren

    Nach dem Lesen der obigen Redaktionskritik frage ich mich, ob ich das gleiche Album gehört habe. "Tourist history" war nett, aber "Beacon" kommt viel facettenreicher und abwechslungsreicher daher, hat mehr interessante Einfälle. Daher von mir 5 Punkte.

  • Vor 8 Jahren

    Ein Track vom alten Album ist auch heute noch in meiner Top200 Playlist im iPod. Dieses Album ist solide und erinnert stark an "Tourist History", sie sind sich halt treu geblieben. Leider sind echt wenige Tracks drauf die mir direkt ins Ohr gehen, sondern viele die so vor sich hin gleiten und unauffällig sind. Trotzdem sehr Hörenswert dieses Album. 4/5 und die nur ganz knapp bekommen.

  • Vor 8 Jahren

    Stimme der Review grösstenteils zu. Das Album ist gut, aber eben nicht vergleichbar mit dem letzteren. Die hohen Synthies fehlen mir. Ich weiss noch, als ich Tourist History zum ersten Mal hörte und in Gedanken bereits Gin Tonic am Strand schlürfte. Weshalb jeoch laut.de TH 3/5 gab ist mir bis heute unerklärlich. Trotzdem solides Album; 3/5 von mir. Key-Tracks: Handshake The World is Watching.

  • Vor 8 Jahren

    Stimme der Review grösstenteils zu. Das Album ist gut, aber eben nicht vergleichbar mit dem letzteren. Die hohen Synthies fehlen mir. Ich weiss noch, als ich Tourist History zum ersten Mal hörte und in Gedanken bereits Gin Tonic am Strand schlürfte. Weshalb jeoch laut.de TH 3/5 gab ist mir bis heute unerklärlich.

    Trotzdem solides Album; 3/5 von mir. Key-Tracks: Handshake The World is Watching.