20 Jahre Turbostaat. Zeit für eine kleine Rückschau, immerhin haben die Flensburger eine weite Reise hinter sich. Aus einem kleinen Speicher auf Husum haben sie es bis nach Abalonia geschafft. Zur Belohnung gibt es nun "Nachtbrot". 21 Songs von allen sechs Alben, plus "18:09 H, Mist, Verlaufen" von …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Monaten

    Skiptaste? Kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich mir die Punkphilosophen reinziehe, dann mit jeder Faser meines Fleisches! Vllt. der unterschied, ob man will oder muss... Der Titel ist auch etwas, dass man doch schon lange weiß.
    Die Postfrau hat mir die LP schon vor die Tür gelegt und wenn ich heute nach Hause komme, mache ich mir einen Tee, setzt mir die Kopfhörer auf, schaue aus dem Fenster und freue mich, dass das Wetter meiner Meinung ist. Ich drücke auf play und tauche ab wie der Welpe!
    Danke für 20 Jahre.
    Andy

  • Vor 2 Monaten

    Ich frage mich nur warum dazu keine DVD veröffentlicht wurde. Das wäre der Hammer gewesen.

    • Vor 2 Monaten

      Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Produktionskosten mit dem Ertrag in Einklang stehen würden. Vor allem, da die Band ja schon auf Qualität setzt, wenn es um ihre Veröffentlichungen geht. Und als aktuellen Standard würde ich eher eine Blu-Ray ansetzen - Gutes Bild, gute Surround-Tonmische. Dafür werden Verkaufszahlen nicht reichen.

      Zumal ich die Idee ein Live-Album mit einem hochwertigen Fotoband anzubieten, bedeutend schöner gelöst finde.

      Platte an -> Blättern -> Das Konzert in der Fantasie "miterleben".

      Sieht im Regal auch viel schöner aus als so eine olle Amaray-Billoplastik-Hülle.