"Now ya got me right beside ya / Hoping you listen / I catch you payin' attention to my ambitions as a ridah." Jawoll, Mr. Shakur. Die Welt hört. Die Wiederkehr des Mannes, den viele als Hip Hops Elvis, den King of Rap feiern und den einige sogar als eine Art schwarzen Jesus verehren, will schließlich …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    Naja, verdient hat Pac den Meilenstein schon, ob man die Musik nun selber mag oder nicht. Snoop genauso. Welches Album dann ist schlussendlich dann auch nicht so wichtig, aber seine Relevanz kann man ja nicht wegleugnen.

  • Vor 7 Jahren

    hört gut zu, kinders. da hat der baude aber mal so was von recht.

  • Vor 7 Jahren

    "Me against the world" ist doch um klassen besser schon allein wegen der selektion die ja auf "all eyez on me" ja qausi nicht vorhanden war d.h. minimum die hälfte waren nur füller-tracks.

  • Vor 7 Jahren

    @Baudelaire (« Naja, verdient hat Pac den Meilenstein schon, ob man die Musik nun selber mag oder nicht. Snoop genauso. Welches Album dann ist schlussendlich dann auch nicht so wichtig, aber seine Relevanz kann man ja nicht wegleugnen. »):

    muss ich ja sogar als Zottel so unterschreiben eh? Ich mein, Rap oder HipHop (ich kapier ja nichtmal den Unterschied) ist ja nich meins, muss ja auch nicht. Aber Tupac wird sicher einen rechten Einfluss gehabt haben. Tjo.

  • Vor 7 Jahren

    Ohne ihn als Wegbereiter wäre Jimmy Blue Ochsenknecht undenkbar.

  • Vor 7 Jahren

    neulich mal ein gespräch im bus mitbekommen. zwei typen, die sich über musik unterhalten haben. der eine fragt den anderen, ob er 2pac und seine musik kennt. ich dreh mich um und muss fast lachen. der typ trug ein cap schief auf dem kopf und jede menge ketten. der andere einen langen schwarzen mantel und schwarze lange haare. jede menge piercings im gesicht. er schüttelt den kopf und fragt, was der für mukke macht. der junge ist komplett außer sich und ruft laut im bus, dass 2pac genauso bekannt wie elvis ist, und das er den besten hip hop aller zeiten gemacht hat. ich weiß ja nicht, wer da wen zuerst angesprochen hat, aber es war der ultra culture clash schlechthin...nur so 'ne kleine anekdote

  • Vor 7 Jahren

    Kann den Doublepost nicht löschen :(

  • Vor 7 Jahren

    @CafPow (« Rap oder HipHop (ich kapier ja nichtmal den Unterschied) »):

    Tja, so gehts mir mit Metal und Hard Rock^^

  • Vor 7 Jahren

    @el_Madrid89 (« neulich mal ein gespräch im bus mitbekommen. zwei typen, die sich über musik unterhalten haben. der eine fragt den anderen, ob er 2pac und seine musik kennt. ich dreh mich um und muss fast lachen. der typ trug ein cap schief auf dem kopf und jede menge ketten. der andere einen langen schwarzen mantel und schwarze lange haare. jede menge piercings im gesicht. er schüttelt den kopf und fragt, was der für mukke macht. der junge ist komplett außer sich und ruft laut im bus, dass 2pac genauso bekannt wie elvis ist, und das er den besten hip hop aller zeiten gemacht hat. ich weiß ja nicht, wer da wen zuerst angesprochen hat, aber es war der ultra culture clash schlechthin...nur so 'ne kleine anekdote »):

    :D

  • Vor 7 Jahren

    @Luksoropoulos (« @CafPow (« Rap oder HipHop (ich kapier ja nichtmal den Unterschied) »):

    Tja, so gehts mir mit Metal und Hard Rock^^ »):

    mir auch.
    Oder mit Black und Deathmetal.
    und dann die ganzen Bands, die sich eh nicht einordnen lassen weil die irgendwie beides machen .... meh.
    drum ... scheiss auf Genres.
    Einzig vielleicht eine Grobe einordnung in ein paar "Hauptgruppen" wenn man so will. (Klassik, Pop, Rock, HipHop, Elektro, Jazz und Blues) so etwa.
    Vieles ist ja ohnehin Crossover.

  • Vor 7 Jahren

    @Morpho (« Ohne ihn als Wegbereiter wäre Jimmy Blue Ochsenknecht undenkbar. »):

    Wenn Jimi Blue mit Cro kollaboriert, wird das die ultimative Deutschrapzerberstung!
    @CafPow (« .. »):

    Es ist halt nur oft schwer, den ernst zu nehmen, wenn man seine Geschichte kennt. Das faengt schon damit an, dass er geborener Harlemite ist und bis in seine Jugend auch an der Ostkueste gelebt, dann aber im Kuestenkrieg (als "Teilnehmer" fuer die Westkueste) ziemlich manierlich mitgemischt hat. Ausserdem war der Typ ja kein eiskalter killer oder was auch immer, sondern eine recht sensible Kuenstlerseele: Gedichte schreiben, Shakespeare spielen, Ballet tanzen. Seinen spaeteren Charakter hat er sich zum Grossteil selber aufgezwungen, denke ich. Da war vieles halt Schau, so wie es heute fast Standard ist.

  • Vor 7 Jahren

    "der andere einen langen schwarzen mantel und schwarze lange haare"
    also daraus würde ich dem anderen ja persönlich noch keinen strick drehen wollen..... :absinth:
    ....aber super story :)@el_Madrid89 (« neulich mal ein gespräch im bus mitbekommen. zwei typen, die sich über musik unterhalten haben. der eine fragt den anderen, ob er 2pac und seine musik kennt. ich dreh mich um und muss fast lachen. der typ trug ein cap schief auf dem kopf und jede menge ketten. der andere einen langen schwarzen mantel und schwarze lange haare. jede menge piercings im gesicht. er schüttelt den kopf und fragt, was der für mukke macht. der junge ist komplett außer sich und ruft laut im bus, dass 2pac genauso bekannt wie elvis ist, und das er den besten hip hop aller zeiten gemacht hat. ich weiß ja nicht, wer da wen zuerst angesprochen hat, aber es war der ultra culture clash schlechthin...nur so 'ne kleine anekdote »):

  • Vor 7 Jahren

    @Baudelaire (« @Morpho (« Ohne ihn als Wegbereiter wäre Jimmy Blue Ochsenknecht undenkbar. »):

    Wenn Jimi Blue mit Cro kollaboriert, wird das die ultimative Deutschrapzerberstung! »):

    Der eine "rappt" über Sex, der andere weiß nicht mal, was das ist. :D Produziert von Moses Pelham mit Feautures von Sido, Megaloh und dem Typen ab 0:47 aus dem Barbarossa-Rap: http://www.youtube.com/watch?v=qB52yfdDuQs. Da haste sie alle in einem Sack.

  • Vor 7 Jahren

    ich dreh hier niemandem einen strick. hab' nur geschrieben, was die trugen. ich interessier mich herzlich wenig für 2pac. hab' mich da über niemanden lustig gemacht.

  • Vor 7 Jahren

    den strick hätte ich mir eher für den anderen aufgehoben für die gewagte behauptung, dass 2pac so bekannt wie elvis ist.

  • Vor 7 Jahren

    eins der besten alben die es gibt. wer was anderes sagt hat keine ahnung
    nuff said whut whut

  • Vor 7 Jahren

    @Baudelaire (« @Morpho (« Ohne ihn als Wegbereiter wäre Jimmy Blue Ochsenknecht undenkbar. »):

    Wenn Jimi Blue mit Cro kollaboriert, wird das die ultimative Deutschrapzerberstung!
    @CafPow (« .. »):

    Es ist halt nur oft schwer, den ernst zu nehmen, wenn man seine Geschichte kennt. Das faengt schon damit an, dass er geborener Harlemite ist und bis in seine Jugend auch an der Ostkueste gelebt, dann aber im Kuestenkrieg (als "Teilnehmer" fuer die Westkueste) ziemlich manierlich mitgemischt hat. Ausserdem war der Typ ja kein eiskalter killer oder was auch immer, sondern eine recht sensible Kuenstlerseele: Gedichte schreiben, Shakespeare spielen, Ballet tanzen. Seinen spaeteren Charakter hat er sich zum Grossteil selber aufgezwungen, denke ich. Da war vieles halt Schau, so wie es heute fast Standard ist. »):
    Nicht zu vergessen wo er seine Musikkarriere als Backgroundsänger und -tänzer überhaupt begonnen hat:
    http://www.youtube.com/watch?v=Mnm0FILNb5M

  • Vor 7 Jahren

    @Baudelaire («
    Es ist halt nur oft schwer, den ernst zu nehmen, wenn man seine Geschichte kennt. Das faengt schon damit an, dass er geborener Harlemite ist und bis in seine Jugend auch an der Ostkueste gelebt, dann aber im Kuestenkrieg (als "Teilnehmer" fuer die Westkueste) ziemlich manierlich mitgemischt hat. Ausserdem war der Typ ja kein eiskalter killer oder was auch immer, sondern eine recht sensible Kuenstlerseele: Gedichte schreiben, Shakespeare spielen, Ballet tanzen. Seinen spaeteren Charakter hat er sich zum Grossteil selber aufgezwungen, denke ich. Da war vieles halt Schau, so wie es heute fast Standard ist. »):

    Weil er Gedichte schrieb, niemanden ermordet hat und tanzte, kannst du ihn nicht ernst nehmen?
    Der Streit zwischen Westküsten- und Ostküstenrappern fing an als er schon mehrere Jahre in LA lebte.

  • Vor 7 Jahren

    Nein, da hast du mich falsch verstanden. Deswegen konnte ich sein Gangsta-/Thuggehabe nie ernst nehmen.
    Ich habe auch nicht gesagt, dass er der Initiator war, ich bin schon geschichtsbewusst, keine Sorge. ;)

  • Vor 7 Jahren

    @Baudelaire (« Naja, verdient hat Pac den Meilenstein schon, ob man die Musik nun selber mag oder nicht. Snoop genauso. Welches Album dann ist schlussendlich dann auch nicht so wichtig, aber seine Relevanz kann man ja nicht wegleugnen. »):

    Und genau deshalb warte ich immer noch auf den MEat Loaf Meilenstein zu Bat out of Hell.