Ist der Status zementiert, singt es sich ganz ungeniert! Diesem Motto folgten vergangene Woche die Rolling Stones, die auf "A Bigger Bang" gute alte Rock'n'Roll-Hausmannskost servieren. Jetzt tritt Tracy Chapman in ihre eigenen politisch und sozial engagierten Songwriter-Fußstapfen. Im Gegensatz zu …

Zurück zum Album
  • Vor 15 Jahren

    Ist zwar laut amazon erst Montag soweit, dennoch schonma der Thread zu Tracy's neuem Album -Where You Live-...

    Die Single "Change" kennt ja wohl bereits jeder. Also her mit euren Meinung zu der Platte. Beteiligt waren übrigens auch Top-Instrumentalisten wie Flea (RHCP), Joe Gore (PJ Harvey, Tom Waits) und Quinn (Belinda Carlisle, Patti Labelle). Das zumindest klingt vielversprechend, oder???

    bye

  • Vor 15 Jahren

    Tracy Chapman mag ich. Die ist 'ne passsionierte Radlerin: Hier beim AIDS/Lifecycle-Rennen von San Francisco nach Los Angeles (in Gelb): :)

    http://www.fototime.com/%7B707EA04E-5AC5-4…

    Die Platte muss man mal abwarten.

  • Vor 15 Jahren

    Hehe... Schickes Foto ;)

    Zum Album: Das hab ich mir soeben zugelegt und ich muss sagen - mir gefällt es. Sehr ruhig und ohne viel Schnickschnack - authentisch eben.

    Hat sonst schon jemand reingelauscht???

  • Vor 15 Jahren

    Kommt schon, hat hier noch niemand in das neue Album reingehört?
    Würde gern mal ein paar qualifizierte Meinungen zu der Platte hören... In meinem Freundeskreis teilen sich die Meinungen.

    Also, was meint ihr? Top oder Schrott?

  • Vor 15 Jahren

    Habs schon wo anders erwähnt aber das Album ist ziemlich durchschnittlich, die Songs sind zwar nicht schlecht, aber überragen auch nicht wirklich sonderlich.

    Einzige Ausnahme sind Change - ein wirklich klasse song - und America. Der Rest überzeugt nicht wirklich sonderlich. Klar, alles typisch Tracy, aber sie kann das besser.

  • Vor 15 Jahren

    Wie es scheint haben dieses Album nicht viele im Regal stehen...
    Schade eigentlich.
    Ich muss sagen, dass Miss Chapman eine wunderbare Platte gelungen ist.
    Vielleicht mag sie diejenigen nicht überzeugen, die sich gern bedudeln lassen und Musik nur im Hintergrund laufen lassen, um der Stille zu entgehen. Aber, das kann mir egal sein. Ich will hier ja nicht missionieren.
    Ich liebe Tracy's Art, ihre Musik. Sehr gefühlvoll. Zurückhaltend und doch entschieden. Poetisch. Einfach und dennoch in ihrer Einfachheit virtuos.
    Das sind meine Eindrücke.
    Ich danke für's lesen.

  • Vor 15 Jahren

    Ichfinde auch das das neue Album klasse ist. Es sind zwar außer "Change" und "America" keine Knaller-Hits, aber alle Songs sind echt Tracy, und schließlich ist es das was sie ausmacht, oder?

  • Vor 15 Jahren

    Ich habe mir das Album gleich am Erscheinungstag gekauft. Und ich muss sagen, dass es nachhaltig auf mich wirkt. Ich kann es immer und immer wieder hören.
    Ich würde sogar soweit gehen, es als Tracy's bestes Album seit den letzten zehn Jahren zu deklarieren.