laut.de-Kritik

Der Ex-Deee-Lite DJ dümpelt meist in seichten Easy-Listening Pfützen.

Review von

Ex-Deee-Lite DJ Towa Tei gibt eine Retrospektive seiner Solokarriere von 1994 bis heute. Über die Jahre hat Towa Tei allerlei musikalische Wege beschritten, und das schlägt sich selbstredend in der Zusammenstellung von "Best" nieder.

Massiv R'n'B-lastig gibt "Happy" den Einstand mit zuckrigen Vocals, um vom locker groovenden Towa Tei Klassiker "Technova" abgelöst zu werden, "Butterfly" schlägt darauf wieder einen Hacken zu gutgelauntem Drum'n'Bass. So weit so gut.

"Luv Connection" war '94 kommerziell ein großer Erfolg, der unspektakuläre Pop-Song gehört in meinen Augen dennoch nicht zu seinen Besten. Das von Patrice Rushen gecoverte "Forget Me Nots" ist schier unerträglich, vermutlich aber vor allem, weil Will Smiths "Men In Black" die Melodie allzu überstrapaziert hat. Für "La Douce Vie" in der Japan Version können sich vielleicht noch am ehesten Freunde der "Pizzicato Five" erwärmen.

Erleichtert nehme ich nach ein paar fragwürdigen Stücken, unter anderem "GBI" mit Geili Minogue, "Mars" zur Kenntnis: die UK Garage/2Step Elemente des in Europa bisher unveröffentlichten Tracks stimmen meine Ohren wieder etwas freundlicher. Und dann? Ein Walzer! Aber ein schöner: "Last Century Modern". Und als mir Bebel Gilberto in bester Bossa-Familien-Tradition "Obrigado" ins Ohr haucht, bin ich auch schon beinahe wieder versöhnt. Der letzte und einzig neue Track "Incense & A Night Of Ubud" kann selbst mit seinen 15 Minuten keinen großen Schaden mehr anrichten, taugt aber bestimmt ausgezeichnet zu meditativen Zwecken.

Musikalisch vielseitig legt "Best" einen guten Start hin, hängt in der Mitte völlig durch und fängt sich am Schluss wieder einigermaßen. Alles nett anzuhören, aber tiefe Gewässer werden von Towa Tei weiß Gott nicht befahren, eher dümpelt er in seichten Easy-Listening Pfützen. Auch zu viel "Happiness" kann nerven.

Trackliste

  1. 1. Happy (1st Version)
  2. 2. Technova (US Version)
  3. 3. Butterfly (EP Version)
  4. 4. Luv Connection (2001 Version#1)
  5. 5. Forget Me Nots
  6. 6. La Douce Vie (Japan Version)
  7. 7. Let Me Know
  8. 8. Congratulations
  9. 9. GBI (Radio Edit)
  10. 10. Mars
  11. 11. Last Century Modern
  12. 12. Obrigado (Dry Bebel Version)
  13. 13. Incense & A Night Of Ubud

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Towa Tei – Best of €16,96 €3,00 €19,96
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Best €25,99 €2,99 €28,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Towa Tei – Best €79,06 Frei €82,06
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Deee-Lite [Towa Tei] – Very Best Of €85,04 Frei €88,04

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Towa Tei

Doug Wa-Chung, alias Towa Tei, kommt Mitte der 80er Jahre nach New York, um an der dortigen Parson School of Design zu studieren. Schnell findet er Anschluss …

Noch keine Kommentare