laut.de-Kritik

Harte New Yorker Techno-Schule auf Ibiza.

Review von

Der Mann kommt aus New York und ist einer der wenigen Unverdrossenen, die zeigen, dass es auch Techno Made in Big Apple gibt. Während House hier seit Jahrzehnten einen festen Platz in der Clubkultur hat, wird Techno selbst heute noch ein gewisser Exotenstatus zugesprochen. Da wird es umso wohltuender für Rohr gewesen sein, als ihn ein Anruf von Chris Liebing ereilt hat, der in zu einem Auftritt im Spin Club auf Ibiza eingeladen hat. Liebing veranstaltet auf der Partyinsel regelmäßig Events, zu denen immer wieder bekannte Gäste anreisen.

Für Tony Rohr war klar, dass er sich etwas ganz besonderes einfallen lassen wollte für die Live-Performance im Spin Club. Neben seinem Laptop hat er deshalb auch Live-Equipement mit eingepackt, um die Clubgänger der Partyinselmit einem ganz speziellen Set zu überraschen. Ausschließlich eigene Produktionen und Remixe wurden mit Live-Jams zu einem eineinhalbstündigen Mix verbacken. Für "Greetings From Brooklyn" hat Rohr den ganzen Mitschnitt noch einmal editiert, so dass am Ende rund 75 Minuten den Weg ins Presswerk gefunden haben.

Vor einigen Jahren als Freund der harten Schiene bekannt geworden, zeigt sich Tony Rohr 2006 bedeutend vielseitiger. Minimal, Acid und Techno sind die großen Pole, um die sein Set kreist. Los geht es mit reduziertem Techno, bevor "Marriott Acid" das erste Mal die Stimmung anstachelt. Dirka Dirka, das Projekt von Rohr und Dave Shokh gehört mit dem gleichnamigen Track zu den besten Momenten von "Greetings From Brooklyn".

Danach nimmt der Mix zügig an Fahrt auf. Neben eigenen Produktionen spielt Rohr nun auch Tracks, die zusammen mit Hidden Agenda-Chef Dietrich Schoenemann entstanden sind. Aufgelockert wird das Set einige Mal durch säure-durchtränkte Live-Jams. Diese machen bei Tony Rohrs Ibiza-Auftritt das Salz in der Suppe aus und weisen den New Yorker zudem als internationalen Top-Produzenten aus, der es versteht künstlerische Spontanität in ein zuvor detailliert konzipiertes und ausgearbeitetes DJ-Set mit einzubinden.

Trackliste

  1. 1. Intro
  2. 2. Tony Rohr - Drunken Kickballs
  3. 3. Tony Rohr- Marriott Acid
  4. 4. Detroit Grand Pubahs - Ride [Tony Rohr Redux]
  5. 5. Dirkadirka? - Dirka Dirka
  6. 6. Live Jam Out
  7. 7. Paul Birken & Tony Rohr - Lofi Shizzy
  8. 8. Afternoon Coffee Boys - Mercury Brew
  9. 9. Tony Rohr & Dietrich Schoenemann - Lockjob
  10. 10. More Live Jam Out
  11. 11. Tony Rohr - Scary Lab (Acid Redux)
  12. 12. Afternoon Coffee Boys - Dark Blend
  13. 13. More Live Jam
  14. 14. Tony Rohr - My Basement Smells Like Lesbians (Live Remix)
  15. 15. Tony Rohr - Slowburn (Live Rim Shot Overkill Remix)
  16. 16. Tony Rohr - Live Hard Jam Track
  17. 17. Tony Rohr - My Mind Is Going Dub
  18. 18. Tony Rohr - Mueve La Cadera
  19. 19. Tony Rohr - Super Kool Hoon

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Tony Rohr – Greetings from Brooklyn €5,68 €3,00 €8,68

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Tony Rohr

Der Wahl-New Yorker Tony Rohr ist nicht nur in seiner neuen Heimat einer der bekanntesten Repräsentanten elektronischer Clubmusik. Seit Sven Väth und …

Noch keine Kommentare