laut.de empfiehlt

Tiwayo

Er trat bereits im Vorprogramm von Norah Jones und Marcus Miller auf, der französische Rolling Stone nennt ihn "ein kleines Soul-Genie" - in Deutschland ist er noch ein Geheimtipp. Das dürfte sich bald ändern!

Tiwayo, genannt 'The Young Old', mixt Jazz, Blues und 60er-R'n'R. Dabei verbindet der junge Franzose raspelnden Soul-Gesang mit einem Gitarrenspiel, das an Vintage-R'n'R erinnert. Die ausufernden Soli könnten wiederum von Santana stammen.

Er selbst nennt diese Mischung Gypsy Soul. Sein mit dem Black-Keys Produzenten Mark Neill aufgenommenes Debüt stellt Tiwayo nun auch in Deutschland vor. Don't miss it!

Termine

So 24.03.2019 Hamburg (Häkken)
Di 26.03.2019 Berlin (Privatclub)
Mi 27.03.2019 München (Strom)
Do 28.03.2019 Zürich (Kaufleuten)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Tiwayo

Sein Name leitet sich vom Spitznamen ab, den man ihm vor einigen Jahren in Memphis verpasste: The Young Old. Gesprochen ergibt das: Ti-Way-O. The Young …

Noch keine Kommentare