Schon manch ein Newcomer hat sich bereits vor der ersten offiziellen Veröffentlichung mit großen Worten und Ankündigungen um Kopf und Kragen geredet. Lauscht man einigen Anekdoten des Berliner Singer/Songwriters Tim Bendzko, stellen sich einem schon die Nackenhaare auf.

Bereits mit 16 Jahren hatte …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Baaaaaaaaah! Deutschpop der widerlichsten Sorte!

    Oh, Verzeihung. Er ist ja unheimlich talentiert und so süß. Jahaha, Ausland, schau mal wie tolle Musik wir machen können. Go, Germany!

  • Vor 10 Jahren

    Kann ich mir nicht anhören!
    Da kriege ich Kopfschmerzen genau wie bei Xavier Naidoo.Ist einfach nicht meine Richtung denke ich.
    Ich finde es ganz ganz schlimm!

  • Vor 10 Jahren

    texte sind vielleicht in ordnung - aber nach 3 tracks hab ich die hoffnung aufgegeben ihn zu mögen.
    ich halts für pseudo r´n b

  • Vor 10 Jahren

    Ich bin beim durchhören fast eingeschlafen... überbewertet der Loden-Toni! ^^

  • Vor 10 Jahren

    Das Gute an den Texten ist die gr0ße Bandbreite von Gefühlen und Erfahrungen, die er aufnimmt - so ist für jeden und jede 'was dabei: Verliebte, Verlasssene und Enttäuschte und solche, die einfach nur über das Leben philosophieren wollen... Gut gemacht! Und gut vermarktet wird er ja auch noch, der Tim - hoffentlich geht das (lange) gut...
    In meinem Blog "Lyrics unter der Lupe" http://wp.me/p1aDFW-aN nehme ich mir seinen Song "nur mal kurz die Welt retten vor" - der ist wirklich Klasse!

  • Vor 10 Jahren

    Weltretter, Möchtegernweltverbesserer... Hoffnungslos selbstüberschätzend... Sowas mit Xavier zu vergleichen, ist hmmmm grenzwertig.
    Xavier hat, obwohl ich auch nicht mit allen Titeln von ihm klar komme, eindeutig die bessere Stimme.

    Bei mir muß das "Gesamtbild" stimmen. Xavier oder ein Laith Al Deen könnten das Telefonbuch vorsingen. Da hätte ich mehr Gänsehaut.

  • Vor 9 Jahren

    Einfach nur peinlich. Die Musik und die Kritik.

  • Vor 9 Jahren

    Warum müssen eigentlich einige immer alles miesmachen, was ihnen nicht gefällt? Wenn ich kein HipHop mag, dann bewerte ich auch keine HipHop-Platte und Ende Gelände!

    Bendzko hat Talent:

    1. Er hat eine gute Stimme, 2. Er kann singen, 3. Er schreibt ganz netten Alltagspop, nicht überragend, aber besser als vieles andere, was so aus dem englischsprachigen Ausland kommt, 4. Er sieht gut aus, 5. Er kann sich verkaufen

    Das reicht doch um eine Daseinsberechtigung und Erfolg zu haben oder?

    PS: Ich habe kürzlich zum ersten Mal einen Song von Justin Bieber gehört (unfreiwilig) und musste leider feststellen, dass der Knabe überhaupt keine Stimme hat und zudem nicht singen kann, Millionen Fans hat er trotzdem.

  • Vor 9 Jahren

    punkt vier ist natürlich ein wahres totschlagargument.