"Wir spielen so, wie andere es nicht können." Der mit breiter Brust formulierte Satz sagt eigentlich alles. Die aktuelle Heilige Dreifaltigkeit harter Rockmusik - Josh Homme, Dave Grohl und John Paul Jones - schenkt der Anhängerschaft zwar keine neuen Genre-Gebote. Them Crooked Vultures spielten dennoch …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    ja und halb ja. :D

    ich wusste mich zu wehren.

  • Vor 10 Jahren

    http://www.myspace.com/noneofus2 :ill:

    und sagt nich, ich hätte euch nicht gewarnt: ICH WARNE EUCH!

  • Vor 10 Jahren

    Ich bin auch Bassist und ich hasse Bässe, die übersteuert sind. Drücken alle anderen Feinheiten des Sounds komplett weg.

    Der andere Live-Fauxpass ist, die Bass Drum zu laut zu machen.

  • Vor 10 Jahren

    war ja auch nicht wirklich ernst gemeint. aber schön da zu sein und laut rumwummern is fein.

    von übersteuern war keine rede.

  • Vor 10 Jahren

    WDR ROCKPALAST - SonderNEWSLETTER
    17-12-2009

    Liebe Rockpalast-Zuschauer,

    nachdem wir von Euch unglaublich viel Resonanz auf das am Dienstag
    ausgestrahlte Konzert von THEM CROOKED VULTURES bekommen
    haben, freuen wir uns ankündigen zu können, dass dieses Konzert (das
    wir am 08. Dezember im restlos ausverkauften Kölner Palladium aufge-
    zeichnet haben) ab sofort 6 Monate als Stream auf der Rockpalast-Seite
    zu sehen ist.

    Video Stream:
    THEM CROOKED VULTURES

    Wer das Konzert am Dienstag verpasst hat oder einfach nicht genug
    davon bekommen kann, kann es sich nun also bei uns für eine Weile
    rund um die Uhr ansehen!

    Viel Spaß dabei und nochmals vorweihnachtliche Grüße,

    Euer Rockpalast-Team

    Impressum: www.wdr.de/tv/rockpalast/impressum/
    Kontakt: www.wdr.de/tv/rockpalast/kontakt/

  • Vor 10 Jahren

    Firma dankt für den Link, konnte es leider nicht sehen.

  • Vor 10 Jahren

    @Olsen (« @Era Vulgaris (« Am Dienstag, 15. Dezember 2009, 23.15 - 01.00 Uhr wird übrigens das Konzert vom 8.12.09 im Kölner Palladium im WDR ausgestrahlt. »):

    Habe ich gestern zufällig reingeschaltet. Hat mir ganz gut gefallen, die Musik ist doch irgendwie anders, als ich erwartet hätte. Muss das Album mal antesten bei Gelegenheit.

    Aber, Alter, war das voll da im Palladium! Wär nix für mich gewesen, so überhaupt keinen Platz mehr um sich rum. »):

    Ich war da und es war wirklich zum erbrechen voll. Als die Vultures angefangen haben wurde nur noch gedrückt, ich hab mich dann irgendwann weiter nach hinten verzogen, weil ich das Konzert ja auch noch sehen wollte. Frag mich allerdings immernoch wie man zu so einer Musik so krass abgehen kann, für mich sind die Vultures live eher was fürs Auge und fürs Ohr und nicht für Faust und Fuß.

  • Vor 10 Jahren

    Leute die auf Konzerten übertrieben abgehen sind fürchterlich unangenehm.

  • Vor 10 Jahren

    Kommt drauf an. N ordentliches Gewühl in der direkten Nachbarschaft, in dem ich mich bei überkommender Extase temporär abreagieren und dem ich mich dann bei Bedarf auch wieder entziehen kann, ist doch immer sehr gern gesehn.

  • Vor 10 Jahren

    Weil ich sowas prinzipiell keine Lust, halte ich mich immer im hinteren Drittel auf. Da hat man seine Ruhe.

  • Vor 10 Jahren

    Mir ist lieber, wenn die Leute etwas abgehen und feiern, als wenn sie bloss regungslos rumstehen (was beim schweizer Publikum leider ab und zu vorkommt...). Am schlimmsten sind die, welche das Konzert mit ihrer Handykamera festhalten müssen und jeden böse angucken, der sie anrempelt. Aber bei besoffenen und verschwitzten Prolls mit freiem Oberkörper, die wild um sich schlagen, hört auch bei mir der Spass auf... :D

  • Vor 10 Jahren

    Pchnąć w tę łódź jeża lub ośm skrzyń fig.
    Pójdźże, kiń tę chmurność w głąb flaszy!
    Dość gróźb fuzją, klnę, pych i małżeństw!
    Pójdź w loch zbić małżeńską gęś futryn!
    Filmuj rzeź żądań, pość, gnęb chłystków!

  • Vor 10 Jahren

    @blusi (« Mir ist lieber, wenn die Leute etwas abgehen und feiern, als wenn sie bloss regungslos rumstehen (was beim schweizer Publikum leider ab und zu vorkommt...). Am schlimmsten sind die, welche das Konzert mit ihrer Handykamera festhalten müssen und jeden böse angucken, der sie anrempelt. Aber bei besoffenen und verschwitzten Prolls mit freiem Oberkörper, die wild um sich schlagen, hört auch bei mir der Spass auf... :D »):

    es gibt da aber unterschiede. ich war auf konzerten in denen sich leute schon fast geprügelt haben, weil sie alle so aggressiv waren. man kann gerne rumspringen und mitsingen, kein problem. aber wenn man einfach nur andere leute schubst und anrempelt, und mit allen körperteilen versucht wird weiter nach vorne zu kommen, dann ist das einfach nur asozial. dann sollen lieber alle ruhig dastehen.

  • Vor 10 Jahren

    meine lieblingstracks:

    1.No one lovesme, neither do I
    2.Elephants
    3.New Fang
    4.Dead end friends
    5.reptiles

  • Vor 9 Jahren

    Geiles Teil, das etwas Zeit braucht. Bestes Ding des letzten Jahres.