laut.de-Kritik

Der Methusalem der Schülerbands sagt Goodbye

Review von

Eine Doppel-Live-Platte mit mit rund 46 Punkrockhymnen. Hach, das erinnert an die gute alte Zeit. Da war man gerade stolzer Besitzer eines Rebellen-Starterkits ("Wir wollen nur deine Seele" von Die Ärzte, ein Nietengürtel und rote Haarfarbe) und bereit, der Welt mit erhobenen Mittelfinger und viel Pogo im Blut entgegen zu treten. Eine Attitüde, die damals wohl auch The Wohlstandskinder auf die Bühne ihrer Schul-Aula getrieben hat - vielleicht waren es aber auch die scharfen, 16-jährigen Mädels im Puplikum. Damals ahnten Honolulu Silver, Türk Travolta, Don Ludger de la Cardeneo und Raki noch nicht, dass aus ihnen einmal der Methusalem unter den Schülerbands werden sollte.

Zehn Jahre später haben sie nicht nur einige Mädchen rumgekriegt, sondern auch einen Batzen Spielerfahrung gesammelt und insgesamt sechs Alben veröffentlicht. Doch ein Jahrzehnt ist eine sehr lange Zeit, besonders für eine Funpunk-Pennäler-Band. Ende September 2005 übernahm Honolulu Silver dann die Aufgabe, der großen Fangemeinde eine traurige Botschaft zu überbringen: The Wohlstandskinder lösen sich auf. Für Honolulu ist es wie das Ende einer Beziehung: "Wenn man sich nicht mehr liebt, sollte man sich trennen". Doch ganz ohne Schall und Rauch wollen sich auch die gelernten Punkrocker nicht verabschieden. Bis Ende Dezember touren die Kids durch Deutschland. Endstation ist die Live Music Hall in Köln und natürlich schon längst ausverkauft. Wer den Ticketkauf mal wieder verpennt hat, muss nicht traurig sein. Der November läutet nicht nur die Saison der Jecken und sonstigen Pappnasen ein, es erscheint auch das Wohlstandskinder Live-Album "Zwischen Image und Gewohnheit".

Mit dem Klassiker der besten Band der Welt können die wohlbehüteten Knaben aus dem kleinen Dörfchen in NRW aber leider nicht mithalten. Zugegeben, die Titelliste ist ordentlich lang - so lang, dass neuere Titel zu Gunsten der älteren Gassenhauer draußen bleiben mussten. Jedoch vermisst man wichtige Elemente eines rockbaren Live-Konzertes, genauer gesagt: Das Gelaber! Die Wohlstandskinder verzichten auf jegliche Ansagen, präpubertäre Diskussionen oder amüsante Schmähungen gegenüber den eigenen Bandkollegen. Die Herren Urlaub, B. und Gonzales bewiesen dagegen ein derart loses Mundwerk, dass die ganzen verbalen Ausbrüche nur mit einer zusätzlichen Miniatur-CD zu bewältigen waren. Auch die Beteiligung der Fankurve lässt zu wünschen übrig, lediglich ein fordernder Sprechgesang à la "Wir wolln die Kinder sehn, wir wolln die Kinder sehn." und durchschnittlich eine Sekunde Beifall vor jedem Stück haben es auf die Platte geschafft. Der Atmosphären-Pegel stellt sich deswegen nur knapp unter dem Mindestwert ein.

Auch wenn auf Autrittsbegleiterscheinungen weniger Wert gelegt wurde, "Zwischen Image und Gewohnheit" erweist sich dennoch als solide Funpunkplatte. Mit Liedern wie "Kein Radiosong", "Groschenromantik" und "Wie ein Stern" erbt jedes Wohlstandskindeskind einen anschaulichen Querschnitt. Ein Abschiedsgeschenk, das Honolulu so kommentiert: "Danke, dass ihr uns das ermöglicht habt, wovon wir mit 16 geträumt haben. Danke für alles." Wahrheitsgemäß wurden nicht alle Teenagerträume wahr - die Jungs durften nie als Supportact für Madonna auf die Bühne. Vielleicht gibt die Mutter der Popmusik sich bis Dezember ja noch einen Ruck und schwingt zu "Rock mit mir, kleine Alien-Lady..." das Tanzbein. Die Wohlstandskinder hättens verdient!

Trackliste

CD 1

  1. 1. Am Ende Nichts
  2. 2. Lass Alles
  3. 3. Groschenromantik
  4. 4. Es Gibt Keine Balladen Mehr
  5. 5. 6 Milliarden Und Ich
  6. 6. Wie Ein Stern
  7. 7. Rosa Radio
  8. 8. Augen Wie Die
  9. 9. Deine Nacht Über Berlin
  10. 10. 180 G Europa
  11. 11. Jungen Weinen Nicht
  12. 12. Das Ist Bloß Der Sonnenstich
  13. 13. Die Gedanken Sind Frei
  14. 14. Ich Will Dich, Ich Krieg Dich, Du Willst Mich Doch Auch
  15. 15. Sie Betet Nur
  16. 16. Nur Eine Lösung
  17. 17. Lied Eines Träumers
  18. 18. Das Grau Unserer Zeit
  19. 19. Roter Luftballon
  20. 20. Die Welt Von Mitteleuropa Aus
  21. 21. Klischee
  22. 22. Oasen Im Ozean
  23. 23. Ein Tor War Es Nicht

CD 2

  1. 1. Lautstärke, Baby
  2. 2. Du, Ich Und Wir Zwei
  3. 3. Sommer Ist
  4. 4. Grüß Bob Marley
  5. 5. Renn
  6. 6. Einer Von Millionen
  7. 7. Reiß Das Fenster Auf
  8. 8. Ein Kleines Mädchen
  9. 9. Sonntagslied
  10. 10. Die Masse Von Nebenan
  11. 11. Dein Jesus
  12. 12. Hätt Er Die Wahl
  13. 13. Kein Radiosong
  14. 14. Der Penthousebewohner
  15. 15. Als Du Am Boden Lagst
  16. 16. Was Freiheit Ist
  17. 17. Das Blaue Kleid
  18. 18. Rock'n'Roll Opa
  19. 19. Scheiß Scheiß
  20. 20. Der Staat Ist Nett
  21. 21. Satellitenbild
  22. 22. Wir Sehn Uns In Las Vegas Wieder
  23. 23. Das Grab

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Wohlstandskinder – Zwischen Image und Gewohnheit €34,99 Frei €37,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

1 Kommentar