Bei Night In Gales ist Sänger Björn Gooßes vor kurzem ausgestiegen und konzentriert sich voll und ganz auf The Very End. Hier bringt er auch sein zweites künstlerisches Betätigungsfeld ins Spiel, nämlich bei der grafischen Gestaltung des Covers.

Rock'n'Roll Baby! Zumindest eröffnet "Splinters" …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Gewöhnlicher Melodeath Kost - leider falsch abgewürzt mit banalen Groove-Metal ... volle 1 Punkte von mir. Interessanter als das sind selbst die täglichen Baby-bubu-News über Prince William und "Queen" Kate ...