Feedback. Eine übersteuerte Gitarre. Plötzlich gesellt sich noch ein pumpender Bass dazu. Für einen kurzen Moment darf man hoffen, dass The Thermals den rauen Ansatz des Vorgängers "Desperate Ground" noch weiter ausbauen, dass sie mal wieder richtig anecken wollen. Aber dann machen Hutch Harris …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    Ich sehe, molten hat schon mit all seinen Fakes die 5/5 gezückt.

  • Vor 3 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Jahren

    Das Cover hat mich sehr an Blood Red Shoes' selbstbetiteltes Album erinnert.

  • Vor 3 Jahren

    Zweimal durch. Finde das Album ingesamt recht solide, aber die Review liegt nicht so falsch (richtig full Green Day gehen sie mMn aber nur bei "Thinking Of You"). Kommt man mit den gelegentlichen songwritingtechnischen Klischees klar, geht das Album aber schon klar. Feeling und Sound stimmen jedenfalls. Jetzt muss ich noch den Vorgänger nachholen...

    • Vor 3 Jahren

      der auf jedenfall wesentlich besser ist (hier glaub gar nich so gut weggekommen)

      schließe mich da aber an. bei den ersten takten des openers bist du noch in seeliger vorfreude und auch der song an sich lässt aufn eher gradliniges album hoffen. aber es folgt halt auch viel geplänkel und spiel mit angezogener handbremse.

      es gibt songs die trotzdem überzeugen können (zB Hey You oder If We Don't Die Today)

      aber warum dann eben so luschen drauf sind, wie das von dir erwähnte "Thinking of You"? warum?

      die band hat eh schon einige gute alben rausgebracht, nen markanten sänger und auch sound, der halt immer am besten funktioniert, wenn sie einfachen punk spielen. mehr desperate ground, weniger das hier und ich feiere auch noch die nächsten 5 alben

    • Vor 3 Jahren

      Da schau her:
      https://youtu.be/IsggEBgSu7I?t=12m57s

      Falls du die volle Ladung cringe haben willst, spul ein bisschen zurück zum Soundcheck und Ansage... aber gut, besser dort als bei ner Apple Keynote denk ich. Hab sie trotzdem noch lieb.