"Young For Eternity" bedeutet für Sänger Billy vor allem Unbekümmertheit. Unbedarft klingen zuweilen auch die Texte und Songs der Subways. Leider wirkt das in diesem Fall nicht immer frisch, sondern öfter naiv aus den Jahrzehnten geklaut, die die Band höchstens im Grundschulalter erlebt hat.

Ein …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    sa ma kinder ich glaub es hackt. noch kein kommentar..tztztztztztztz..also ich finde das album sehr viel besser als in der kritik beschrieebn.gerade stücke wie young for eternity finde ich sehr gut gelungen.die langsameren stücke (she sun) find ich eher langweilig.also nehmts euch zu herzen..von mir 4 punkte

  • Vor 13 Jahren

    finde die band und das album auch sehr gut."rock n roll queen" erfuhr nicht mal eine erwähnung obwohls für mich einer der rocksongs des neuen jahrzents ist.

  • Vor 12 Jahren

    habs mir grad geholt. solide, kein jahrhundertwerk aber solide. für 3 punkte von laut.de find ich die review auch sehr negativ geschrieben. ausserdem, was ist schlecht an guten (!) Grungesongs. Puddle of mudd oder creed zeigen wie mans nicht machen sollte aber sowas oder union youth aus good old germany find ich schon ganz knorke.

  • Vor 12 Jahren

    @dynamo_music (« finde die band und das album auch sehr gut."rock n roll queen" erfuhr nicht mal eine erwähnung obwohls für mich einer der rocksongs des neuen jahrzents ist. »):

    genauso isses!!! mit rock'n'roll queen haben sie wohl einen klassiker der etwas jüngeren musikgeschichte hingelegt! =)