Porträt

laut.de-Biographie

The Stroppies

Die meisten Indie-Amateure im australischen Melbourne ereilt ein ähnliches Schicksal: Man spielt in mehreren Bands gleichzeitig und tourt von Pub zu Pub, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

The Stroppies - Whoosh! Aktuelles Album
The Stroppies Whoosh!
DIY-Rock'n'Roll für die Insta-Generation.

Das mitunter harte Leben des Musikerdaseins hat aber auch Vorteile: Gerade durch die ihre Aktivitäten in unterschiedlichsten Gruppierungen lernen sich Angus Lord, Stephanie Hughes, Claudia Serfaty und Rory Heane kennen und gründen The Stroppies. Um das Indie-Feeling von damals möglichst gut zu erhalten, versucht sich das Quartett auch an experimentellen Sounds und veröffentlicht 2017 den ersten Release auf Kassette.

Schnell kommen die Dinge in der Stroppie-Welt ins Rollen. Gitarrist Adam Hewitt ersetzt Stephanie Hughes, das britische Label Tough Love wirft ein Auge auf das Quartett. Die Debüt-EP "The Stroppies" findet so großen Gefallen, dass sie das Werk auf Vinyl pressen lassen und die Australier unter Vertrag nehmen. Die erste Single "It's A Hit" nahmen die DIY-Rock'n'Roller noch im Schlafzimmer auf. 2018 folgt der der Track "Maddest Moments".

Im gut ausgestatteten Studio und mit vernünftigem Equipment sowie dem Lofi-Image im Hinterkopf wagt sich die Band ans Debüt. Mit Erfolg: Der Retro-Indie auf "Whoosh!" befördert die Musiker ins Blickfeld zahlreicher, in den guten alten Zeiten schwelgenden Go-Between-Fans.

Alben

The Stroppies - Whoosh!: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2019 Whoosh!

Kritik von Michael Schuh

DIY-Rock'n'Roll für die Insta-Generation. (0 Kommentare)

Termine

Sa 21.09.2019 Berlin (Internet Explorer)
So 22.09.2019 Offenbach (Hafen 2)
Mo 23.09.2019 Dresden (Ostpol)
Di 24.09.2019 Schorndorf (Manufaktur)
Do 26.09.2019 Zürich (Gotthard Bar)

Surftipps

  • Facebook

    Infos, News, Fotos.

    https://www.facebook.com/Thestroppies
  • Instagram

    Fotos und ganz viel Fun, Fun, Fun.

    https://www.instagram.com/stroppiesband/