laut.de-Kritik

Schnell, hart, aggressiv und böse.

Review von

Und noch ein neues Signing aus dem Hause Fat Wreck. The Sainte Catherines sind die erste Band aus dem französischsprachigen Teil Kanadas, die auf dem amerikanischen Punkrocklabel veröffentlichen. Die Punks aus Montreal singen allerdings auf englisch, und so dürfte es auf "Dancing For Decadence" keinerlei Verständigungsschwierigkeiten geben. Lustig sehen sie aus, vor allem Sänger Hugo, der keine Scheu hat, seinen haarigen Bauch zur Schau zu stellen, eingerahmt von zwei Händen in Leopardenfäustlingen. Oder sind es gar Topfhandschuhe?

Dazu die Songtitel: "Hau Weg Die Scheisse", "The Shape Of Drunks To Come" oder "I'd Rather Be Part Of The Dying Bungee Scene". Ist dies die Rückkehr des Funpunk? Hell, no! Der Sechser ohne Steuermann legt sich von Anfang an voll ins Zeug, mit "Burn Guelph Burn" eröffnet eine schnelle Knüppelnummer das Album. Hugo singt davon, den Ort (welchen auch immer) abzubrennen, er hat eine angenehm-interessante rauhe Stimme. Kein Reibeisen, aber zumindest eine Muskatnussreibe.

Dazu fahren die drei (!) Gitarristen Fred, Louis und Marc fette, fast punkuntypische Wände auf. Das eröffnende Riff von "Get Your Politics Out Of My Hair" klingt nach klassischem Hardrock, kein Wunder, dass sie Mötley Crüe als Einflüsse angeben. Sind sie vielleicht doch ein bisschen Funpunk? Eins ist klar: die Songs von "Dancing For Decadence" sind - abgesehen von den Referenzen in Titel und Musik - Punk durch und durch, schnell, hart, aggressiv und böse.

Leider werden diejenigen, die gehofft hatten, bei "Hau Weg Die Scheisse" würden die Quebecer sich im Deutschen versuchen, enttäuscht. Stattdessen gibt es richtig angepisste Hasstiraden gegen einen Unbekannten. Keine Frage, das Frustrationspotenzial bei den Sainte Catherines ist hoch. In "Emo-Ti-Cons: Punk Rock Experts" wüten The Sainte Catherines gegen selbsternannte Musikexperten und Kritiker und fordern ungeteilte Liebe ein: "I don't have to listen to you unless you wanna tell me: 'I love you.'".

Dann mal bitte kurz die Ohren zuhalten, liebe Sainte Catherines: "Dancing For Decadence" geht wirklich okay, ist ein gut gemachtes, rauhes Punkrockalbum. Wie ein räudiger Straßenköter, der auf der Einkaufsstraße entlangläuft, nach der sich die Band benannt hat, und am berühmten Strip Club Supersexe eine Duftmarke hinterlässt. Allein der Abwechslungreichtum fehlt noch ein bisschen. Bis auf "If There's Black Smoke Over A Bridge, It's Over", knüppeln sich The Sainte Catherines recht eintönig durch "Dancing For Decadence". Vielleicht beim nächsten Album.

Trackliste

  1. 1. Burn Guelph Burn
  2. 2. Ring Of Fire = 4 Points
  3. 3. Confession Of A Revolutionary Bourgeois Part III
  4. 4. Get Your Politics Out Of My Hair
  5. 5. Hau Weg Die Scheisse
  6. 6. Emo-Ti-Cons: Punk Rock Experts
  7. 7. The Shape Of Drunks To Come
  8. 8. I'd Rather Be Part Of The Dying Bungee Scene
  9. 9. Us Against Music
  10. 10. If There Is Black Smoke Over Abridge, It's Over
  11. 11. The International Badminton Championship: La P'tite Grise Vs Jef
  12. 12. Track & Field Style

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen The Sainte Catherines - Dancing for Decadence €7,60 €3,00 €10,60

Weiterlesen