laut.de empfiehlt

The Jesus And Mary Chain

Eine Legende ist zurück!: The Jesus And Mary Chain legten nach 18 Jahren Pause anno 2017 ein Album vor: Damage And Joy" markierte die erste neue Scheibe seit 1998! 1999 hatten sich die Wegbereiter des Indierock/Shoegaze/Noisepop-Phänomens aufgelöst. Die Band tauchte dann aber beim Coachella Festival 2007 wieder auf.

Mittlerweile ist auch Alternative-Legende Alan McGee (Oasis, The Libertines u.a.) zurück im Boot: Er managt die Band seit 2014. Auf McGees Label feierten The Jesus And The Mary Chain einst in den Achtzigern ihre ersten Erfolge.

Mit einem ihrer zentralen Alben, "Darklands" von 1987, läuten The Jesus And Mary Chain nun sozusagen die nächste Dekade ein: Das Duo stellt die Scheibe komplett auf die Bühne. Später im Jahr planen die Briten zudem die Veröffentlichung einer Best Of - dann dürften vermutlich weitere Gigs anstehen.

Soll heißen: The Jesus And Mary Chain schaut man sich 2020 zwei Mal an!

Termine

Sa 28.03.2020 Köln (Live Music Hall)
Do 02.04.2020 München (Backstage)
Fr 03.04.2020 Wiesbaden (Schlachthof)
Sa 04.04.2020 Berlin (Astra Kulturhaus)

Artistinfo

Noch keine Kommentare