laut.de empfiehlt

The Intersphere

Instrumentalisten, die wissen, wies geht. Lyrics, die sich mit Themen beschäftigen, die die Welt tatsächlich bewegen. Und ein Rückgriff auf vier Jahrzehnte Rockmusik - zwischen den Eagles, Doublebassdrum-Attacken und Muse-Harmonien. Und das aus Mannheim!

So klingt der Postrock von The Intersphere - und sie führen ihn zum Glück recht häufig auf! Sogar Songs, die Bands wie Dredg nie geschrieben haben, meinte ein laut.de-Rezensent mal. Das lassen wir so stehen!

Am 30. November, kurz nach dem Start der aktuellen Tour, steht uns nun die brandneue Langrille "The Grand Delusion" ins Haus, und die Vorabsingle "Secret Place" geht gleich mal amtlich in die Vollen.

Da kommt also was auf uns zu - und wir freuen uns mächtig, denn: Wer The Intersphere mal live gesehen hat, will wieder hin! Einen Supportact haben sie dann ebenfalls im Gepäck.

Termine

Do 13.12.2018 Nürnberg (Muz Club)
Fr 14.12.2018 Aschaffenburg (Colossaal)
Sa 15.12.2018 Köln (Luxor)
Do 10.01.2019 Leipzig (Täubchenthal)
Fr 11.01.2019 Dresden (Scheune)
Fr 18.01.2019 Heidelberg (Halle 02)
Do 24.01.2019 Wilhelmshaven (Pumpwerk)
Fr 25.01.2019 Dortmund (Musiktheater Piano)
Sa 26.01.2019 Wuppertal (Live Club Barmen)
Mi 30.01.2019 Ulm (Roxy)
Do 31.01.2019 Marburg (KFZ)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT The Intersphere

Billige Powerchords waren gestern. Komplementäres, harmonisches Sounddesign ist heute. Thomas Zipner und Christoph Hessler wandern spielerisch leicht …

Noch keine Kommentare