laut.de empfiehlt

The Heavy

"Es gibt keine Band, die klingt wie wir", preschte Sänger Kelvin Swaby einst vor. Kann man so stehen lassen. Schließlich steht er bei Englands coolster Soulrock-Band am Mikrofon - finden jedenfalls wir. Unser Rezensent attestierte The Heavy bereits "Garage Rock, Soul-Power und unerbittliche Grooves". Den Song "Same Ol" buchte Quentin Tarantino auch gleich für seinen Western "The Hateful Eight".

Das Indie-Soulrock-Kraftpaket kehrte 2019 mit der neuen Scheibe "Sonds" zurück: Allein schon die adrenalingetränkten Single "Heavy For You" brachte die rotzige Garage-Attitüde im Verbund mit Sänger Kelvin Swaby kratziger Preacher-Attitüde wieder gut auf den Punkt - laut.de war das gleich eine Videopremiere wert.

Auch "Burn Bright" machte da weiter, wo zuletzt die Platte "Hurt & The Merciless" 2016 aufhörte. Eine Ballade mit der Stilsicherheit der Soulfunk-Bewahrer Sharon Jones & The Dap-Kings und dem großartigen Gesang von Kelvins. Live ist das alles ein Gedicht. Nach den Gigs im Frühjahr gibt es im Herbst nun zum Glück ein Wiedersehen!

Termine

So 27.10.2019 Köln (Bürgerhaus Stollwerck)
Di 29.10.2019 Hamburg (Gruenspan)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT The Heavy

Funk, Soul, Rock'n'Roll, Motown, Pop, Blues: Es gibt kaum ein Genre, bei dem sich das britische Quartett The Heavy nicht bedient. Einzigartigkeit ist …

Noch keine Kommentare