Ne harte Nuss, die The Haunted ihren Fans mit "Unseen" zu knacken geben. Die Schweden haben sich vor allem auf den Scheiben seit dem Wiedereinstieg von Fronter Peter Dolving ja schon immer gern experimentell gezeigt. Doch was sie mit ihrem siebten Studioalbum vorlegen, wird manchen Nussknacker überfordern.

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Ui.. da bin ich ja gespannt. The Dead Eye war meiner Meinung nach ein episches Album, Revolver war auch saugut.. Das letzte hatte schon deutlich Schwächen..
    Trotzdem kaufen.. VIelleicht isses ja nicht so schlimm.

    M.

  • Vor 8 Jahren

    Ui.. da bin ich ja gespannt. The Dead Eye war meiner Meinung nach ein episches Album, Revolver war auch saugut.. Das letzte hatte schon deutlich Schwächen..
    Trotzdem kaufen.. VIelleicht isses ja nicht so schlimm.

    M.

  • Vor 8 Jahren

    Wie jedem The Haunted - Album werde ich auch diesem hier eine Chance geben. Die Strategie wurde bisher immer belohnt. Und doch muss ich zugeben, dass ich diesmal skeptischer bin als je zuvor. Der Stilbruch, der mir bei No Ghost schon negativ aufgestoßen ist, scheint ja, wenn man den Review glauben kann, noch herber zu sein. Wie dem auch sei, ich bin mal gespannt.

  • Vor 8 Jahren

    Der Stilbruch ist extrem. Damit hätte ich echt NIE gerechnet. Natürlich, wenn einer Band etwas Derartiges zuzutrauen war, dann THE HAUNTED. Aber ich hätte auch NIE damit gerechnet, dass der Stilbruch so derartig geil ausfallen würde. (4/5)

  • Vor 8 Jahren

    Ich will übrigens noch einmal die Frage aufwerfen: Warum soll sich eine Band immer und immer wiederholen? WITHIN TEMPTATIONs neues Album wird ein ähnlicher Bruch werden, die haben im metal.de-Interview offen zugegeben, dass sie in ihren Grenzen alles gesagt haben, dass daher neue Grenzen ausgelotet werden müssen. Wenn ich thrashige THE HAUNTED hören will, dann höre ich das saustarke Debut, alternativ auch die rEVOLVEr.

  • Vor 8 Jahren

    Also nachdem ich mir bei itunes jeweils die 30 sekunden aller tracks angehört hab wird das wohl ein glatter kauf. Nenne bis jetzt nur die dead eye mein eigen, und das hier zündet für mich persönlich richtig!

  • Vor 8 Jahren

    Ohjee...ich hoffe die Brüder sparen sich Thrash/Death-Songs für die alten The Haunted auf oder eine Reunion von At The Gates.

  • Vor 8 Jahren

    Ich hasse es zu sagen, aber die Metal-Reviews sind hier oft einfach nur total fürn Anus. Tut mir leid, aber das sind häufig so viele sachen, die mich stören, dass ich bis morgen am schreiben wäre.

  • Vor 8 Jahren

    Dann wäre mein Tipp: einfach nicht lesen.

  • Vor 8 Jahren

    Am Besten finde ich ja Persönlich die Aussage:

    "Auch DAS wäre von einer anderen Band ein durchaus gutes Album gewesen. Auf "Unseen" steht zwar The Haunted drauf, aber man fragt sich immer wieder, ob man auch das Gesuchte bekommen hat."

    Wenn bei der Bewertung eines Albums das Schubladendenken einen höheren Stellenwert einnimmt als die Musik selbst, ist glaube ich Alles gesagt, was gesagt werden muss.